Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Nachfrage am IT-Jobmarkt unverändert hoch 30. 01. 2023
Besonders gefragt waren im vergangenen Quartal Security-Spezialisten sowie IT-Architekten und -Supporter.
Sensor für „explosive“ Umgebungen 25. 01. 2023
Watteco präsentiert eine batteriebetriebene, drahtlose LoRaWAN-Mehrzweck-Überwachungslösung mit ATEX-Zertifizierung.
Boll expandiert nach Österreich 25. 01. 2023
Irene Marx leitet die neue Wiener Niederlassung des auf IT-Security spezialisierten Value Added Distributors
Ö-Cloud-Gütesiegel für eww ITandTEL 24. 01. 2023
Der Welser IT-Dienstleister konnte das strenge Audit erfolgreich absolvieren und darf sich ab sofort mit dem Zertifikat des heimischen Sicherheitsverbunds Ö-Cloud schmücken.
ERP-Systeme und -Anbieter im Vergleich 23. 01. 2023
Das ERP Booklet 2023 unterstützt Unternehmen quer durch alle Branchen bei der Suche nach dem passenden ERP-System.
Ingram Micro startet neue Kundenplattform in Österreich 16. 01. 2023
Xvantage for Customers ist Shop, Marketplace, Infoportal und herstellerübergreifende Content-Plattform in einem.
Die IT zum Glänzen bringen 13. 01. 2023
Der Wiener IT-Dienstleister MP2 startete unter dem Motto „letITshine“ ins neue Jahr.
Herausragende Services für Dokumentenverarbeitung 12. 01. 2023
Konica Minoltas Hybrid Work-Plattform Workplace Pure wurde mit dem BLI Pick Award 2023 ausgezeichnet.
door2solution wird Teil von Docufy 11. 01. 2023
Docufy erweitert seine Software-Suite durch den Zukauf um Lösungen für industrielles Ersatzteilmanagement.
Phoenix Contact übernimmt iS5 Communications 09. 01. 2023
Lösungen für Infrastrukturnetzwerke werden ausgebaut.
Austro Control baut Virtual Data Center weiter aus 19. 12. 2022
Frequentis liefert IT-basiertes Sprachkommunikationssystem für den Tower Schwechat.
Adlink verstärkt Präsenz in Österreich 16. 12. 2022
Der Medical-Computing-Experte bietet in Kooperation mit ACP TechRent ab sofort Full-Service-IT-Infrastruktur für österreichische Krankenhäuser.
Zukunftsfit dank VoIP aus der Cloud 15. 12. 2022
Die „VKKJ“-Ambulatorien haben den Technologiewechsel von ISDN auf VoIP mit Unterstützung des Cloud-Telefonie-Experten yuutel geschafft.
Software-Großprojekt bei Rosenbauer 14. 12. 2022
Der oberösterreichische Feuerwehrausstatter baut seine internationalen Beschaffungs-, Fertigungs- und Vertriebssysteme auf SAP S/4HANA um.
Austausch von Angesicht zu Angesicht 13. 12. 2022
Ingram Micro Österreich nutzte die Technologie-Konferenz für länderübergreifendes Networking.
Data Science weiblicher machen 09. 12. 2022
Der VÖSI und A1 luden zum Event „Female Data Scientists – Now“, bei dem ausschließlich Frauen aus der IT-Branche zu Wort kamen.
Konzepte für das neue Arbeiten 06. 12. 2022
Die Fachtagung ERP Future beschäftigte sich heuer mit dem Themenschwerpunkt „Mobiles Arbeiten mit ERP“.
Komplettpaket für IT-Anwendungen 05. 12. 2022
Gepardec stellt sich als Full-Service-Dienstleister neu auf.
weiter
ACAM

Per Simulation in die digitalisierte Zukunft

Gemeinsam mit Siemens Solution Partner ACAM schuf der Österreichische Kachelofenverband einen konfigurierbaren digitalen Zwilling des Kachelofens. Damit lassen sich Temperaturverläufe im Kachelofen untersuchen, ohne den Ofen zuerst physisch aufzubauen.

Foto: KOV Der digitale Zwilling des Kachelofens Die thermodynamischen Vorgänge im Inneren von Kachelöfen sind hochkomplex. Um das thermische Verhalten in und um Kachelöfen besser vorhersehen zu können, schuf der Österreichische Kachelofenverband (KOV) ein Computermodell für die numerische Strömungssimulation (Computational Fluid Dynamics, CFD). Dabei ging es einerseits um die Strömungsverläufe im Inneren des Ofens und deren Auswirkung auf die gleichmäßige Wärmeabgabe, andererseits aber auch um die Wärmeverteilung im Raum und die brandschutzrelevante Erwärmung von Wänden.

Den passenden Projektpartner für das Simulationsprojekt fand der KOV in ACAM Engineering im nahe gelegenen Wiener Neudorf (NÖ). Deren Mutterfirma ACAM Systemautomation in Niklasdorf stellte dazu Softwareprodukte aus dem Simcenter-Portfolio von Siemens Digital Industries Software zur Verfügung. Über alle Engineering-Disziplinen hinweg ermöglichen diese den Aufbau vollständiger digitaler Zwillinge und deren Untersuchung.

Neben den Vorgängen innerhalb des Kachelofens erfolgte auch die Betrachtung der thermischen Behaglichkeit im Aufstellraum durch Analyse des Einflusses des Wandaufbaues. Auch die Erfüllung der aktuellen Anforderungen an den Brandschutz durch die passende Aufstellung des Ofens wurde im Simulationsmodell überprüft.

Repräsentative Ergebnisse

Foto: KOV Johannes Mantler, Projektleiter Forschung, Österreichischer Kachelofenverband: „Mit dem digitalen Zwilling können wir Temperaturverläufe im Kachelofen, an seiner Oberfläche und im umgebenden Raum untersuchen, ohne den Ofen zuerst physisch aufzubauen“ Zur Überprüfung der Simulationsergebnisse wurden in der vereinseigenen Versuchs- und Forschungsanstalt der Hafner zwei Kachelöfen mit Thermoelementen ausgestattet und die Temperaturverteilung an der Oberfläche mittels Wärmebildkamera erfasst. Die gute Übereinstimmung zwischen Simulation und Realität bestätigt die Gültigkeit des digitalen Zwillings. „Der Temperaturverlauf im Kachelofen, an seiner Oberfläche und im umgebenden Raum lassen sich für verschiedene Bauarten und Geometrien sehr exakt vorhersagen“, bestätigt Johannes Mantler, Projektleiter der Forschung am KOV. „So können wir beispielsweise den Einfluss neuer Geometrien oder Oberflächen untersuchen, ohne den Ofen in der VFH physisch aufbauen zu müssen.“

Der KOV plant, die Simulation zukünftig auch zur Betrachtung der Interaktionen von Kachelöfen in Wohnräumen oder ganzen Gebäudeeinheiten zu betrachten sowie Wetterbedingungen und -prognosen zu berücksichtigen.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at