Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Nachfrage am IT-Jobmarkt unverändert hoch 30. 01. 2023
Besonders gefragt waren im vergangenen Quartal Security-Spezialisten sowie IT-Architekten und -Supporter.
Sensor für „explosive“ Umgebungen 25. 01. 2023
Watteco präsentiert eine batteriebetriebene, drahtlose LoRaWAN-Mehrzweck-Überwachungslösung mit ATEX-Zertifizierung.
Boll expandiert nach Österreich 25. 01. 2023
Irene Marx leitet die neue Wiener Niederlassung des auf IT-Security spezialisierten Value Added Distributors
Ö-Cloud-Gütesiegel für eww ITandTEL 24. 01. 2023
Der Welser IT-Dienstleister konnte das strenge Audit erfolgreich absolvieren und darf sich ab sofort mit dem Zertifikat des heimischen Sicherheitsverbunds Ö-Cloud schmücken.
ERP-Systeme und -Anbieter im Vergleich 23. 01. 2023
Das ERP Booklet 2023 unterstützt Unternehmen quer durch alle Branchen bei der Suche nach dem passenden ERP-System.
Ingram Micro startet neue Kundenplattform in Österreich 16. 01. 2023
Xvantage for Customers ist Shop, Marketplace, Infoportal und herstellerübergreifende Content-Plattform in einem.
Die IT zum Glänzen bringen 13. 01. 2023
Der Wiener IT-Dienstleister MP2 startete unter dem Motto „letITshine“ ins neue Jahr.
Herausragende Services für Dokumentenverarbeitung 12. 01. 2023
Konica Minoltas Hybrid Work-Plattform Workplace Pure wurde mit dem BLI Pick Award 2023 ausgezeichnet.
door2solution wird Teil von Docufy 11. 01. 2023
Docufy erweitert seine Software-Suite durch den Zukauf um Lösungen für industrielles Ersatzteilmanagement.
Phoenix Contact übernimmt iS5 Communications 09. 01. 2023
Lösungen für Infrastrukturnetzwerke werden ausgebaut.
Austro Control baut Virtual Data Center weiter aus 19. 12. 2022
Frequentis liefert IT-basiertes Sprachkommunikationssystem für den Tower Schwechat.
Adlink verstärkt Präsenz in Österreich 16. 12. 2022
Der Medical-Computing-Experte bietet in Kooperation mit ACP TechRent ab sofort Full-Service-IT-Infrastruktur für österreichische Krankenhäuser.
Zukunftsfit dank VoIP aus der Cloud 15. 12. 2022
Die „VKKJ“-Ambulatorien haben den Technologiewechsel von ISDN auf VoIP mit Unterstützung des Cloud-Telefonie-Experten yuutel geschafft.
Software-Großprojekt bei Rosenbauer 14. 12. 2022
Der oberösterreichische Feuerwehrausstatter baut seine internationalen Beschaffungs-, Fertigungs- und Vertriebssysteme auf SAP S/4HANA um.
Austausch von Angesicht zu Angesicht 13. 12. 2022
Ingram Micro Österreich nutzte die Technologie-Konferenz für länderübergreifendes Networking.
Data Science weiblicher machen 09. 12. 2022
Der VÖSI und A1 luden zum Event „Female Data Scientists – Now“, bei dem ausschließlich Frauen aus der IT-Branche zu Wort kamen.
Konzepte für das neue Arbeiten 06. 12. 2022
Die Fachtagung ERP Future beschäftigte sich heuer mit dem Themenschwerpunkt „Mobiles Arbeiten mit ERP“.
Komplettpaket für IT-Anwendungen 05. 12. 2022
Gepardec stellt sich als Full-Service-Dienstleister neu auf.
weiter
AWS re:Invent 2022

Mehr Leistung für die Cloud

Zum elften Mal hat AWS Partner, Kunden und Gäste zur re:Invent 2022 nach Las Vegas eingeladen. Die Hausmesse fand nach Covid19 mit rund 50.000 Besuchern wieder zu ihrer alten Größe zurück.

Foto: AWS Rund 50.000 Besucher und zahlreiche Experten fanden sich Ende November in Las Vegas ein Clouddienstleister AWS präsentierte auf der re:Invent, die Ende November in Las Vegas über die Bühne ging, zahlreiche Neuigkeiten. So wurde am ersten Tag die fünfte Generation des neuen Nitro-Chips vorgestellt. Dies ist ein von Annapurna Labs entwickelter Data Processing Unit (DPU) Chip, der Hypervisor-, Netzwerk- und Managementworkloads gebündelt verarbeitet und damit die CPU der jeweiligen virtuellen Maschine entlastet. Neu beim Nitro v5 ist die native Unterstützung des von AWS entwickelten Netzwerkprotokolls Scalable Reliable Datagramm (SRD). Dieses Netzwerkprotokoll bietet beim Einsatz in großen Rechenzentren gegenüber TCP den Vorteil einer konsistenteren, niedrigeren Latenzzeit.

Neue Chips für EC2-Instanzen

Auch für die EC2-Instanzen (AWS-Bezeichnung für verschiedene Arten von virtuellen Maschinen) gibt es neue Chips. Für die eigene Chip-Serie Graviton wurde ein 3E-Model entwickelt, das auf ARM basiert und besonders für High Performance Computing (HPC) Workloads optimiert sein soll. Passend zum neuen Chip gibt es neue EC2-Instanzen, die mit Nitro v5 und dem Graviton 3E Chip ausgestattet sind. Diese wurden explizit für HPC-Workloads optimiert. Hier gibt AWS an, eine 35 Prozent bessere Performance im Vergleich zum Vorgängermodell bei höherer Energieeffizienz zu erreichen.

SimSpace Weaver

Mit SimSpace Weaver stellt AWS ein neues Tool für 3D-Simulationen vor. Dabei werden Szenarien, die viele Millionen Objekte gleichzeitig simulieren müssen, ermöglicht. Beispiel für den Einsatz von SimSpace Weaver sind Simulationen im Verkehrsbereich oder in der virtuellen Architektur und Städteplanung.

AWS Supply Chain

Für Kunden, die eine gute Übersicht über ihre Lieferketten haben möchten, bietet AWS den neuen Service AWS Supply Chain an. Dieser kann nicht nur Daten aus vielen unterschiedlichen Quellen bündeln und visualisieren, sondern mit Hilfe von Machine-Learning-gestützter Prognose, Handlungsempfehlungen aussprechen.

Foto: AWS AWS CTO Werner Vogels erklärte, warum AWS die Themen Parallelisierung und Entkopplung von Systemen auch in Zukunft weiter fördern will Amazon Aurora und Redshift

Einen weiteren Schritt in Richtung Zero ETL geht AWS mit einer Integration von Amazon Aurora und Amazon Redshift. Die Integration hilft dabei, lange Prozesszeiten bei Extraktion, Transformation und beim Laden von Daten für Analysezwecke zu minimieren. Außerdem kündigte AWS eine Amazon Redshift-Integration mit Apache Spark an, die Spark-Nutzern die Analyse in Amazon Redshift erleichtert.

Erweiterung für SageMaker

Immer mehr Geräte verwenden mobile Geodaten, wie zum Beispiel Standortdaten. Dafür kündigte AWS eine Erweiterung seines Machine-Learning-Dienstes Amazon SageMaker an. Diese Erweiterung unterstützt die Verknüpfung und Verarbeitung der mobilen Geodaten und lässt dabei viele verschiedene Datenquellen zu.

Parallelisierung und Event-gesteuerte Architektur

Am Donnerstag hielt AWS CTO Werner Vogels seine Keynote, in der er zeigte, warum AWS die Themen Parallelisierung und Entkopplung von Systemen auch in Zukunft weiter fördern will. So zeigte er am Beispiel des Kunden Trustpilot, wie Entkopplung, Parallelisierung und Event-gesteuerte Architektur zu einer besseren Belastbarkeit und Skalierbarkeit von Prozessen funktionieren kann. Diese Event-gesteuerten und entkoppelten Prozesse sind im Vergleich zum ursprünglich monolithischen Aufbau der IT angelehnt an das echte Leben, in dem verschiedene Prozesse gleichzeitig und unabhängig voneinander geschehen.

EventBridge Pipes

Um eine solche entkoppelte und parallelisierte Architektur im AWS-Universum aufbauen zu können, stellte Werner Vogels verschiedene neue AWS-Dienste vor. Einer dieser Dienste ist Amazon EventBridge Pipes. Damit ist es Cloud-Architekten möglich, ohne Code eine Vielzahl an AWS-Services miteinander zu verbinden und Ereignisse dazwischen spezifisch zu filtern.

AWS Application Composer

Per Mausklick neue Architekturen aufzubauen, war bisher Wunschdenken unter Cloudarchitekten. Der AWS Application Composer ermöglicht es nun einem Cloud-Architekten, in grafischer Benutzeroberfläche verschiedene Komponenten zur Architektur zusammenzustellen. Das Ergebnis des Dienstes ist dann ein fertiger IaC-Block (Infrastructure as Code), der nur noch um die Business Logik des Unternehmens ergänzt werden muss und dann einsatzbereit ist.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at