Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Barracuda (Anzeige)

Wie die Public Cloud in außergewöhnlichen Situationen helfen kann

Aufgrund der Krisensituation, die durch den Ausbruch der COVID19-Pandemie verursacht wurde, suchen viele Unternehmen nach Möglichkeiten das traditionelle Geschäftsmodell schnell auf Online-Business umzustellen. In der modernen Arbeitswelt ist Mobilität nicht mehr wegzudenken und so verlagert sich der Schwerpunkt mehr auf die Produktivität der Mitarbeiter, als auf deren Standort. Diese arbeiten überall und zu jeder Zeit. Ein sehr sinnvoller und zielorientierter Lösungsansatz ist das Einbeziehen der Public Cloud, die die nötige Skalierbarkeit und Schnelligkeit bietet. 

Wichtiger denn je sind die Themen Sicherheit und Automatisierbarkeit. 

Firmen, die schon mit der Public Cloud Erfahrungen gesammelt haben und damit arbeiten, wissen, dass sich die Sicherheit in der Cloud deutlich von traditioneller On-Premise Sicherheit unterscheidet. Viele Workloads müssen bei dem Shift in die Public Cloud neu aufgesetzt werden und viele native Dienste sind in der Anzahl der sicheren Remote Anwender limitiert. 

„Bis zum Jahr 2020 werden 80% aller Cloud-Sicherheitsvorfälle auf Fehlkonfigurationen auf Kundenseite, Missmanagement von Zugangsdaten oder Insider-Diebstahl zurückzuführen sein.“ Gartner Research

Gemischte oder hybride Umgebungen sind gefragt.

Die meisten Unternehmen werden nicht zu 100% in die Cloud wechseln. Vielmehr werden Sie einige lokale Infrastrukturen beibehalten, was zu einer gemischten oder hybriden Umgebung führt. Die Beibehaltung älterer Sicherheitstools bei gleichzeitiger Hinzunahme neuer Tools für die Cloud kann die Verwaltung jedoch komplex und ineffizient machen. Hier benötigt man Lösungen, die die Sicherheit in komplexen Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen problemlos erweitern und die gesamte Sicherheitsinfrastruktur über eine einzige und leicht zu bedienende Oberfläche verwalten.

Außergewöhnliche Skalierbarkeit und globale Verfügbarkeit.

Public-Cloud-Infrastrukturen bieten außergewöhnliche Skalierbarkeit und globale Verfügbarkeit. Sie sind eine ausgezeichnete Wahl für die Skalierung der Geschäftsanwendungen bei steigender Nachfrage. Public-Cloud-Anbieter sind in der Regel für die Sicherung der Infrastruktur verantwortlich. Sie schützen jedoch nicht die Geschäftsanwendungen.

Sicherheitslösungen von Barracuda lassen sich bei allen wichtigen Public-Cloud-Anbietern integrieren und bieten die nötige Flexibilität, den richtigen Anbieter für die benötigten Bedürfnisse zu wählen. Die Public Cloud Security-Produkte von Barracuda schützen die Anwendungen und Daten in der Cloud, überwachen Compliance-Richtlinien und führen Korrekturen durch. Voll funktionsfähige APIs ermöglichen DevOps und SecOps, die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen mit ihnen vertrauten Entwicklertools zu automatisieren.

Kurt Kirchberger, Senior Sales Engineer bei Barracuda, zeigt am 20. Mai um 10 Uhr in einem Webinar mit dem Titel „Sicherheit in der Public Cloud, wenn Workloads vermehrt verlagert werden“, wie die Public Cloud schnell und einfach für Unternehmen nutzbar ist um Geschäftsmodelle online erfolgreich und sicher umzusetzen. 

Anmeldung zum Webinar

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK