Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

HP

Business-Druck im Fokus

Neue Druckermodelle sowie Security-Angebote erweitern das Portfolio.

Foto: HP PageWide bringt Tinte in den Business-Druck Die neue Produktfamilie PageWide bietet Farbdruck für den professionellen Einsatz. Die PageWide-Technologie war bisher unter anderem auf Großformatdruckern und digitalen Rollendruckmaschinen im Einsatz. Dabei sind tausende winziger Druckdüsen in einen unbeweglichen, die gesamte Seitenbreite abdeckenden Druckkopf eingebaut. Diese tragen die pigmentierte Tinte in vier Farben auf ein sich bewegendes Blatt auf. Anfang nächsten Jahres will HP das Konzept auch im Kopierermarkt mit neuen Druckern und Multifunktionsgeräten im A3-Format etablieren. Das Portfolio wird unter anderem auch über Vertriebspartner und im Fachhandel im Rahmen von vertragsbasierten Services wie Managed Print Services (MPS) erhältlich sein.
Das erweiterte Portfolio umfasst auch neue Drucker der Familien OfficeJet Pro und LaserJet Pro. Die Serie OfficeJet Pro 8000 wurde entsprechend dem Print Forward Design des Anbieters entworfen und bieten hohe Geschwindigkeiten bei gleichzeitig kleinem Formfaktor. Zudem sind die Drucker mit erweiterten Verwaltungs- und Sicherheitsfunktionen sowie der Möglichkeit, von Mobilgeräten aus zu drucken, ausgestattet. Die neuen LaserJet-Produkte sind mit Tonerkartuschen mit JetIntelligence-Technologie ausgestattet, die Laserdrucker kleiner, schneller und intelligenter machen soll.
Die HP Secure Managed Print Services (MPS) richten sich an Kunden, die besonderes Augenmerk auf Sicherheit legen. Zu den Features zählen unter anderem ein selbstheilender BIOS-Schutz, Sicherheitssoftware zur Erkennung von Gefahren, zur Überwachung und zur Verwaltung der Druckerflotte, Datenverschlüsselung, Tools zur Erstellung von Sicherheits-Reports für Compliance-Audits und Sicherheitsexpertise für die Entwicklung eines umfassenden Drucker-Sicherheitskonzepts.
Zudem hat HP seine richtlinienbasierte Sicherheitslösung JetAdvantage Security auf den neuesten Stand gebracht. Diese zeigt nun an, welche Firmware-Updates innerhalb der Druckerflotte bereits installiert wurden. Außerdem können HP-Drucker der Enterprise-Serien nun mit dem SIEM-(Security Information and Event Monitoring)-Tool Splunk auf bösartige Aktivitäten hin überwacht werden.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK