Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
ALSO unterstützt junge Technologie-Unternehmen 18. 08. 2021
Startup Award stellt IT-Ressourcen und Manpower für vielversprechende Ideen bereit.
Wiener Software-Hersteller präsentieren E-Government-Lösung 17. 08. 2021
Bessere digitale Bürgerservices mit dem Acta Nova Dialog Portal von Gentics und Rubicon.
Österreicher präferieren weiter Online-Shopping 10. 08. 2021
Klarna-Studie: Begeisterung für das Online-Shopping nimmt nicht ab, obwohl stationärer Handel wieder öffnet.
weiter
CeBIT 2015

Impulse für das digitale Business

CeBIT schließt mit Besucherplus. Vorstand Frese: „Haben Wort gehalten.“

Foto: Deutsche Messe Abschluss-Pressekonferenz der CeBIT 2015 mit Gong Xiaofeng, Executive Vice Chairman of CCPIT, Jan Geldmacher, CEO Vodafone Global Enterprise, Oliver Frese, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe, Dieter Kempf, Präsident des deutschen Branchenverbandes BITKOM, und Hartwig von Sass, Leiter CeBIT Kommunikation bei der Deutschen Messe (v.l.) Das Konzept geht auf: Die CeBIT verzeichnete im Jahr zwei ihrer Fokussierung auf Geschäftskunden mehr Fläche, mehr Besucher, mehr Zuspruch aus dem Mittelstand und höhere Internationalität. „Die CeBIT hat Wort gehalten“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe, auf der Abschlusskonferenz. „Die Messe hat weltweite Impulse gegeben - Information, Innovation, und Inspiration führen zu Investitionen.“ Insgesamt verzeichnete die CeBIT 2015 201.000 Besucher, ein Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2014: 188.000).  Der Fachbesucheranteil lag bei  gut 90 Prozent. Gut 3300 Aussteller aus 70 Nationen hatten sich Mitte März auf dem Messegelände in Hannover präsentiert.
Unter dem Topthema d!conomy rückte der Veranstalter die rasante Digitalisierung aller Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft in den Mittelpunkt. Aussteller berichten von vielen Gesprächen, bei denen Anwendungen, Chancen und Lösungen rund um das Internet der Dinge und die Digitalisierung der Wertschöpfungsketten im Mittelpunkt standen. Aber auch Aussteller mit digitalen Unternehmensanwendungen rund um ERP, CRM, Business Intelligence und ECM spürten eine deutlich stärkere Nachfrage. Frese: „Die Besucher der CeBIT wollen Orientierung in der digitalen Wirtschaft. Insbesondere der Mittelstand hat erkannt, dass er vor großen Herausforderungen steht – und hat die CeBIT als die relevante Plattform für sich genutzt“, sagte Frese. Der Anteil der Besucher aus Unternehmen mit bis zu 1 000 Mitarbeitern nahm laut Veranstalter deutlich zu. „Außerdem stellen wir ein stärkeres Interesse aus nahezu allen Anwenderindustrien fest. “
Besonders erfreulich sei auch der Zuspruch für die jungen Unternehmen gewesen. „Die CeBIT ist jünger geworden. Start-ups denken Wertschöpfungsketten neu und bringen innovative und disruptive Geschäftsmodelle auf die Veranstaltung.“ Start-up-Plattformen wie Scale 11 und Code_n hätten neue Wege der Vernetzung von etablierter Anwenderindustrie und digitaler Innovation aufgezeigt. „Wir werden unsere Start-up-Aktivitäten in den nächsten Jahren kontinuierlich ausweiten“, kündigte Frese an.
Auch mit der Weiterentwicklung der CeBIT Global Conferences zeigte sich der Veranstalter sehr zufrieden. Rund 200 Sprecher aus aller Welt diskutierten Themen rund um die Digitalisierung, darunter SAP-Chef Bill McDermott, Vishal Sikka, Chef des größten indischen Software-Unternehmens Infosys und US-Ökonomen Jeremy Rifkin. Beim Livestream mit Investigativ-Journalist Glenn Greenwald und Edward Snowden waren 40.000 Zuschauer online dabei.
Die CeBIT 2016 öffnet in Hannover vom 14. bis zum 18. März ihre Tore für die Besucher.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK