Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
A1 Österreich übernimmt die NTT Austria vollständig 10. 04. 2024
A1 Österreich kündigt die Übernahme von 100% der Anteile an der NTT Austria an, nachdem sie bereits das Alcatel Lucent Telefoniegeschäft erfolgreich integrierte.
ACP TechRent fusioniert mit McWERK 08. 04. 2024
ACP TechRent erweitert sein Managed-Service-Angebot im Bereich Workplace und Education.
Veeam würdigt herausragende Leistungen seiner Partner in Österreich 03. 04. 2024
Die Veeam Partner Awards gehen heuer an SNS - Saturn Networking Solutions, ANEO Solutions, A1 Telekom Austria, ACP IT Solutions, Bechtle Austria, Cancom Austria und MAIT Austria.
KPMG Österreich tritt SAP-PartnerEdge-Programm bei 27. 03. 2024
Dem Beratungshaus stehen im Rahmen der neuen Kooperation zahlreiche Tools für die digitale Geschäftstransformation zur Verfügung.
SAP und NVIDIA intensivieren Partnerschaft 20. 03. 2024
Die beiden Tech-Player wollen mit ihrer neuen Kooperation den Einsatz generativer KI in Unternehmensanwendungen vorantreiben.
IT Security made in Austria 13. 03. 2024
Medialine partnert mit dem österreichischen Hersteller von „Quantum safe“ Speicherlösungen fragmentiX.
Neue Funktionen für SAP Datasphere 07. 03. 2024
Frische Features für SAP Datasphere und eine neue Unternehmenspartnerschaft helfen Unternehmen beim produktiven und sicheren Umgang mit Geschäftsdaten.
KI-Transformation: Effizienzsteigerung statt Innovation im Mittelpunkt 06. 03. 2024
Laut einer aktuellen Befragung hat die Mehrheit der Unternehmen noch keine KI-Strategie.
Nagarro fördert Digitalisierungsideen 19. 02. 2024
Nagarro sucht erneut innovative Ideen zu digitalen Geschäftsmodellen, Produkten und Services. Als Gewinn winkt ein Realitätscheck durch Expert:innen im Wert von 50.000 Euro.
Einfacher Weg zur Cloud-First-Strategie 12. 02. 2024
SAP präsentiert neue Möglichkeiten für Migration und Modernisierung von Softwaresystemen.
Dätwyler IT Infra übernimmt Seabix 18. 12. 2023
Der IT-Infrastruktur-Anbieter holt sich eine intelligente Kommunikationslösung ins Portfolio.
Bechtle konsolidiert Geschäft in Österreich 18. 12. 2023
Die beiden österreichischen Unternehmen der Bechtle-Gruppe gehen ab 2024 gemeinsame Wege.
hosttech launcht Kl-gestützte Domainsuche 15. 12. 2023
Der Internet Service Provider lanciert mit Domain GPT eine eigens entwickelte Kl-gestützte Domainsuche.
BOLL übernimmt Distribution von WALLIX in Österreich 15. 12. 2023
Der Security-VAD nimmt die Privileged-Access-Management(PAM)-Lösung des französischen Softwareanbieter ins Programm für Österreich.
vshosting expandiert nach DACH 14. 12. 2023
Der europäische Business Cloud Provider bietet seine Dienstleistungen nun auch im deutschsprachigen Raum an.
BestRecruiters 2023: BEKO holt Gold 01. 12. 2023
Der österreichische Technologiedienstleister sichert sich den Sieg in der Kategorie „Arbeitskräfteüberlassung“.
Trusted Access Client: Rundum-Schutz fürs Netzwerk 30. 11. 2023
Mit der Cloud-managed Remote Network Access-Lösung sorgt LANCOM für Sicherheit beim hybriden Arbeiten.
BOLL schließt Distributionsverträge mit Tenable und ALE 30. 11. 2023
Der DACH-IT-Security-VAD BOLL Engineering ist ab sofort Distributor für die Lösungen von Tenable in Österreich und in der Schweiz sowie ab 2024 für Alcatel-Lucent Enterprise in Österreich.
weiter
druck.at startet ins neue Tech-Zeitalter

Vorausschauend investiert, Kosten gespart

Im Frühjahr 2021 hat die Online-Druckerei druck.at ihre IT-Infrastruktur modernisiert: Innerhalb von nur zwei Monaten wurden elementare Bestandteile der IT-Infrastruktur komplett erneuert und neue Softwaresysteme implementiert.

Foto: druck.at Unter hohem Zeitdruck aufgrund von auslaufenden Lizenzverträgen und End-of-Life-Hardware machte sich druck.at auf der Suche nach Projektpartnern für die IT-Modernisierung

Die IT-Systeme von druck.at waren in die Jahre gekommen war und konnten die Anforderungen im Hinblick auf Speicherkapazität und Sicherheit nicht mehr in zufriedenstellendem Ausmaß bewältigen. Für das Unternehmen stand eine Rundumerneuerung in Sachen IT fest. In diesem Kontext gab es zwei große Herausforderungen: Der hohe Zeitdruck aufgrund bald auslaufender Lizenzen sowie Komponenten, die sich am Ende ihres Lebenszyklus befanden. Bei der Suche nach einem geeigneten Partner überzeugten Dell Technologies und der Channel-Partner Tems die Online-Druckerei.

Beim gemeinsamen Systemdesign stand nicht nur die Kosteneffizienz im Vordergrund, auch einfache Wartungsmöglichkeiten, Langlebigkeit und Skalierbarkeit wurden als wichtige Parameter festgelegt. Da die Kompletterneuerung der bestehenden Systeme innerhalb der knappen Frist garantiert werden konnte, ohne den laufenden Betrieb zu unterbrechen, wurden weder Kunden noch MitarbeiterInnen und Mitarbeiterinnen in ihrem Workflow beeinträchtigt.

Michael Swistun, Head of IT Operations bei druck.at: „Die Lösungen von Dell Technologies haben sich für die geplante Umstellung und die infrastrukturellen Rahmenbedingungen als die absolut richtige Wahl erwiesen. Auch Tems hat uns in der Entscheidung bestärkt und durch seine Expertise bei Beratung und Umsetzung beeindruckt.“

Foto: druck.at druck.at-Geschäftsführer Andreas Mößner (links) und Michael Swistun, Team Lead IT Operations, druck.at Schlüsselfertig aus einer Hand

Um die Umstellung zu bewerkstelligen, wurden die beiden Rechenzentren und Serverräume des Unternehmens auf Basis eines komplexen Auslagerungsplanes so erneuert, dass Anwendungen vorübergehend in das jeweils andere Zentrum verlagert werden konnten – wofür eine präzise strategische Vorbereitung erforderlich war. Im Rahmen dieses Mammutprojekts wurde die gesamte Infrastruktur umgestellt, das Backup-System modernisiert und automatisiert sowie die Netzwerktechnik erneuert – beginnend beim Austausch durch neue Storage-Systeme, Server, Bandroboter und Switches. Die File-Daten wurden auf ein hochskalierbares Dell Isilon System migriert um die zukunftssichere und einfache Aufbewahrung zu ermöglichen.

Nach dem physischen Aufbau erfolgte die Software-Implementierung: Hier kamen die Dell Data Protection Suite für Backup und Recovery sowie VMware vCenter zum Einsatz. Die Server-Landschaft wurde für zukünftige VMware Horizon VDI Projekte optimiert. Im Sinne des Nachhaltigkeitsanspruchs setzte man zudem verstärkt auf energieeffiziente Geräte, darunter die Dell Power Vault ML3 Tape Library, Dell SC5020 Storage Array und Dell Power Edge Rack Server 740.

„Wir standen vor der Herausforderung, das Komplettsystem von druck.at während des Live-Betriebs vollumfassend zu erneuern, ohne dadurch den Alltagsbetrieb einzuschränken. Mit einer gut durchdachten Strategie gelang es, die Implementierung vollständig in den produktionsbedingt kurzen 'Off-hours' durchzuführen“, erklärt Alexander Kuchelbacher, Geschäftsführer von Tems.

Die Projektpartner entwarfen schließlich eine einheitliche, übersichtliche Infrastruktur, die nicht zuletzt bei Wartungen einen erheblich geringeren Zeit- und Arbeitsaufwand mit sich bringt. „Wir wissen, wo es in der Vergangenheit Herausforderungen in der IT gab und haben das neue System so designt, dass diese bestmöglich bewältigt wurden und dennoch die knappe zeitliche Vorgabe von nur wenigen Monaten eingehalten werden konnte. Da alle Lösungen von uns stammen, können wir zudem langanhaltenden professionellen Support für das gesamte System garantieren“, sagtGerald Ensbacher, Sales Manager Medium Business, Dell Technologies.

Foto: druck.at Die Arbeitslast des IT-Teams von druck.at hat sich mit dem neuen IT-System merklich verringert und Raum für wichtigere Einsatzbereiche geschaffen Mehr Power auf ganzer Linie

Dank der neuen Lösungen ließen sich die Kapazitäten in puncto Storage, RAM und CPU deutlich erhöhen. Zudem hat sich die Anzahl der Rack-Server halbiert – und zwar bei Verdoppelung der Kapazität. Das IT-Team von druck.at freut sich auch über die höhere Effizienz der Backup-Systeme in Form einer neuen automatisierten Tape-Library, die den ständigen manuellen Wechsel der Magnetbänder obsolet macht.

Der Arbeitsalltag des IT-Teams von druck.at hat sich nach eigenen Angaben spürbar zum Positiven gewandelt: Dank der neuen Systeme und der Virtualisierungserweiterung wurde etwa auch die Durchführung von Sicherheits-Updates vereinfacht. Es konnten weitere geschäftsrelevante Systeme virtualisiert werden, wodurch sich eine deutlich höhere Verfügbarkeit zeigt, die Arbeitslast merklich minimiert und Raum für wichtigere Einsatzbereiche geschaffen wird.


Links:

it&t business medien eU
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at