Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

IBM

Digital vor Ort

M-Industry optimiert die Arbeit seiner mobilen Mitarbeiter mit IBM MobileFirst für iOS.

Foto: M-Industry M-Industry stellt Mitarbeitern mehrere IBM MobileFirst for iOS Apps for iPad zur Verfügung M-Industry, ein Eigenmarkenproduzent und Tochter der Detailhandels- und Supermarktkette Migros, hat eine neue mobile Lösung von IBM eingeführt hat. Ziel ist es, die Arbeitsweise von Produkt-Promotern grundlegend zu verändern.
Im Rahmen ihrer digitalen Transformation stellt M-Industry mehr als 300 Mitarbeitern ihrer Abteilung Trade Marketing Intelligence iPads zur Verfügung. Die IBM-Apps geben den Promotern unmittelbaren Zugriff auf Informationen, mit denen sie ihre In-Store-Werbeaktionen besser durchführen können.
Bislang kommunizierten die Promoter hauptsächlich über Telefon, E-Mail oder Papierdokumente mit dem Back-Office, um vor, während und nach ihren Einsätzen weitere Informationen über Produkte und deren Präsentation zu erhalten. Die benötigten Unterlagen druckten sich die Promoter in der Regel schon zuhause vor ihrer Anreise zum Einsatz in einer Filiale aus. Per E-Mail oder Textnachrichten erhielten sie zudem zum Teil sehr kurzfristig noch Informationen über Änderungen am Product Messaging oder die Kombination unterschiedlicher Produkte für ihren aktuellen Einsatz. In Verbindung mit den eingeschränkten Zugriffsmöglichkeiten, die sie auf die Informationen hatten, beeinträchtigte
diese inkonsistente Vorgehensweise die Gesamtqualität der Promotion.

Geschäftsprozesse neu definiert.

„Die Zusammenarbeit mit Apple und IBM definiert unsere Geschäftsabläufe ganz neu. Wir haben einen MobileFirst-Prozess für unsere Mitarbeiter vor Ort geschaffen, durch den sich ihre Arbeitsweise ändert“, stellt Project Manager Lukas Bigler fest. „Jetzt bringen wir die relevanten Informationen direkt zu unseren Mitarbeitern.“
Die App „Market Visit“ legt den Mitarbeitern die neuesten Informationen zur Promotion-Aktion quasi direkt in die Hand. „Shift Sync“ unterstützt die Promoter dabei, ihre Arbeit besser mit dem Back-Office zu koordinieren, sodass ihre Arbeitseinsätze effizienter geplant werden können. „TMI Visits“ ermöglicht es dem Aussendienst, auf standortbezogene Informationen zur jeweiligen Filiale und Promotion zuzugreifen. 
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK