Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
ecoplus

„Haus der Digitalisierung“ reüssiert in Brüssel

Niederösterreichisches Digitalisierungsprojekt ist Finalist bei den Regiostars Awards der EU.

Im Wettbewerb mit insgesamt 206 Bewerbern von EU-Kohäsionspolitik-Projekten qualifizierte sich das österreichische Projekt „Haus der Digitalisierung“ für das Finale. Das von der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich ecoplus eingereichte Projekt möchte einen niederschwelligen Zugang von Unternehmen zu wissenschaftlichen Einrichtungen bieten. Anhand von Leitprojekten werden anschaulich die Möglichkeiten der digitalen Transformation aufgezeigt. Auch die Bevölkerung bekommt im Haus der Digitalisierung die Gelegenheit, sich mit neuen Technologien auseinander zu setzen. Neben einer Informationsdrehscheibe im Internet wird am Campus Tulln ein „reales“ Haus errichtet, das ab 2022 als zentraler Anlaufpunkt des Digitalisierungsnetzwerks fungieren soll.

Virtuelle Gala

Das Projekt Haus der Digitalisierung wird durch eine Kofinanzierung von der EU mit dem EFRE (dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung) und dem Land Niederösterreich ermöglicht. Die Preisverleihung der Regiostars Awards findet während der Europäischen Woche der Regionen und Städte statt, bedingt durch die Pandemie als virtuelle Veranstaltung. Aus den Finalisten werden die jeweiligen Gewinner in den fünf Kategorien bekannt gegeben. Das Haus der Digitalisierung tritt in der Kategorie „Industrieller Wandel für ein intelligentes Europa“ an.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK