Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Beko

Engineering für innovativen Photovoltaik-Kiosk

Technologiedienstleister plant und optimiert Prototypen für Serienfertigung.

Die Grazer Niederlassung von Beko Engineering & Informatik hat im Auftrag des Photovoltaik-Spezialisten HBT Energietechnik, Judenburg, einen einfach zu transportierenden, energieautarken Kiosk für die Serienfertigung geplant und optimiert. Die sogenannte Cubox ist ein würfelförmiger Stand mit nach oben aufklappbaren Seitenflächen, die ebenso wie das Dach mit Photovoltaik-Modulen ausgestattet sind. Da die Energie für Kühlen, Speisen zubereiten, Beleuchtung oder beispielsweise Musik direkt von der Sonne kommt, können die Einsatzorte sehr flexibel gewählt werden und auch entlegen sein. Strandbar, Meetingpoint oder Infostand sind nur einige Einsatzbereiche. „Unsere Cubox bietet smarte und saubere Technologie in trendigem Design. Um damit auf dem Weltmarkt Fuß fassen zu können, haben wir BEKO Graz beauftragt, unseren Prototypen für die Serienfertigung in Modulbauweise weiterzuplanen und zu optimieren“, sagt Prokurist Helmut Kurcz von HBT.
Foto: BEKO In enger Zusammenarbeit mit der HBT entwickelte das Competence Center Maschinenbau von Beko Graz die Cubox als Stahlbau mit genormten Profilen für die kostenoptimierte Fertigung. „Die konstruktive Herausforderung lag darin, das ausgefeilte technische Konzept und das vorgegebene Design in die kompaktest mögliche Form zu ‚gießen‘. Besonderes Augenmerk galt dem geringen Gesamtgewicht der Cubox, um sie sowohl mit einem Kran als auch mit einem Stapler transportieren zu können. Zudem war die Auslegung der Klappenkonstruktion wichtig, um sie sicher und komfortabel mittels Gasfederunterstützung von Hand bewegen zu können“, sagt Michael Streit, Leiter des Competence Centers Maschinenbau bei Beko Graz. Um ausreichend Strom für gekühlte Getränke, frisch zubereitete oder gewärmte Snacks, Beleuchtung und Musik nicht nur erzeugen sondern auch speichern zu können, wurden die dafür erforderlichen Speichermodule in Sitzgelegenheiten bzw. Stehpults integriert. Eine weitere Besonderheit: Diese Einheiten sind so ausgeführt, dass bedarfsgerecht statt den Batterien auch Frisch- bzw. Abwassertanks Platz finden.  Neben Photovoltaikpaneelen auf dem Dach können zusätzlich zur Stromgewinnung bis zu vier Windräder montiert werden.
Beko ist es gelungen, für die Fertigung ein Baukastensystem zu entwickeln, das trotz verschiedener Größenvarianten mit einer äußerst geringen Teilevielfalt auskommt. „Als Qualiätslieferant von Engineering- und Informatikdienstleistungen unterstützen wir unsere Kunden dabei, innovative Produkte und Lösungen in der Umwelt- und Energietechnik voranzutreiben. Die Cubox von HBT Energietechnik ist deshalb auch ein wichtiges Referenzprojekt für uns“, betont Manfred Dorner, Leiter von Beko Graz.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK