Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Experian baut Österreich-Geschäft weiter aus 23. 07. 2021
Der internationale IT-Dienstleister übernimmt Credify.
EPS als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet 22. 07. 2021
Staatliches Gütesiegel als Zeichen für Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Programmieren lernen mit Jobgarantie 21. 07. 2021
Ed-Tech-Scale-up Codecool eröffnet Campus in Wien.
Neues Vertriebskonzept im Cloud-ERP-Markt 20. 07. 2021
myfactory baut in Deutschland und Österreich ein Netzwerk aus myfactory.Centern auf.
Mehr Sicherheit für Industrie 4.0 19. 07. 2021
Der Engineering-Konzern VTU und der Automatisierungs-Spezialist T&G kooperieren.
T-Systems Austria mit dem Ö-Cloud Gütesiegel ausgezeichnet 16. 07. 2021
Ö-Cloud Initiative als Startschuss für Gaia-X Hub Austria.
Tech Data als „Microsoft Worldwide Partner of the Year“ ausgezeichnet 15. 07. 2021
Das Technologieunternehmen gewann in der Kategorie „Indirect Partner Provider“.
Kaspersky-Studie zu IT-Security im österreichischen Gesundheitswesen 14. 07. 2021
Dreiviertel der Befragten erlebten Angriffe während der Covid-19-Pandemie.
Neues Release von innovaphone 13. 07. 2021
Update bringt innovative Apps und Integrationsmöglichkeiten mit Microsoft Teams, Outlook und macOS.
A1 nimmt österreichweit 2.000. 5G-Sender in Betrieb 12. 07. 2021
Wiener Bevölkerung ist bereits zu 80 Prozent mit 5G versorgt.
Aptean übernimmt Ramsauer & Stürmer 02. 07. 2021
Mit der Übernahme des österreichischen Softwarehauses stärkt Aptean seine Präsenz im DACH-Markt.
Ingram Micro Österreich und Deutschland bilden neue Region 02. 07. 2021
Adolf Markones berichtet mit der österreichischen Landesorganisation zukünftig an Deutschlandchef Alexander Maier.
Komplettpaket für künstliche Intelligenz 30. 06. 2021
Atos launcht mit „ThinkAI“ eine umfassende Lösung für hochleistungsfähige KI-Anwendungen.
Sichere Vernetzung von IT und OT 29. 06. 2021
Tech Data schließt mit secunet einen Distributionsvertrag im Bereich IIoT-Sicherheit.
Fitnessclub für digitale Gründer 28. 06. 2021
User Experience Designer starten Servicepakete für das digitale Produktteam.
„Tech For Good“-Wettbewerb für Start-ups 25. 06. 2021
Hays ruft gemeinsam mit Empact Ventures einen Wettbewerb für Jungunternehmen aus, die mit ihrer Technologie das Leben der Menschen verbessern wollen.
Virtuelles Event geht in die zweite Runde 24. 06. 2021
ELO Digital EXPO forderte „Digitalisierung jetzt“.
Salesforce stellt Ergänzungen für hybrides Arbeiten vor 18. 06. 2021
Work.com bietet Technologien, um von zu Hause, im Büro oder in einem hybriden Modell zu arbeiten.
weiter
CompuGroup Medical / Systema

Flexible Datendrehscheibe

Neues klinisches Softwaresystem „CGM MPA“ für alle 5 Krankenhäuser der KHBG.

Foto: KHBG Innovative Softwaremodule für Fieberkurve und Medikation feiern in Vorarlberg Österreich-Premiere (im Bild: LKH Bludenz) Die österreichische CompuGroup Medical (CGM)-Tochter Systema erhielt den Zuschlag zur Implementierung und Betreuung eines umfassenden neuen Krankenhausinformationssystems (KIS) für die fünf Landeskrankenhäuser der Vorarlberger Krankenhaus-Betriebs GmbH (KHBG). Aktuell laufen die Projektvorbereitungen für den offiziellen Projektstart im September 2015. Die Umsetzung der vollständigen Lösung ist für einen 3-Jahreszeitraum bis Herbst 2018 geplant.
Seit 2014 erfolgt die Patientenbuchhaltung der KHBG über ein SAP IS-H System, das als patientenführendes System auch den Master Patient Index übernimmt. Darauf aufbauend folgt nun die Implementierung eines klinischen Arbeitsplatzsystems auf allen bettenführenden Stationen, allen Funktionsbereichen und einer Vielzahl der Ambulanzen, mit dem Ziel, alle medizinischen Fächer zu unterstützen. Es soll ein unternehmensweit einheitliches Krankenhausinformationssystem entstehen.
Das neue KIS wird als Datendrehscheibe dienen und diverse klinische Subsysteme mit den nötigen Daten versorgen. Ein OP-Informationssystem inklusive Planung, Steuerung und Dokumenta-tion der Operationen wird als integriertes Funktionsmodul implementiert. Die Übergabe und Übernahme von ELGA-relevanten Dokumenten wird über einschlägige Standards erfolgen. Elektronische Fieberkurven und elektronische Medikationsanordnungen, -dokumentationen, und -interaktionskontrollen werden die bestehenden papierbasierten Aufzeichnungen ablösen. In bislang zehn definierten Abteilungen sollen zudem mobile Lösungen zum Einsatz kommen, um das medizinische und pflegerische Personal direkt vor Ort zu unterstützen. Ein Onkologie-Expertensystem komplettiert den Anforderungskatalog. Das neue IT-System soll zentral vom Rechenzentrum LKH Feldkirch aus für alle Standorte bereitgestellt werden.
Klinische Gesamtlösung. Zur Umsetzung dieser umfassenden Anforderungen entschied sich die KHBG für das KIS „CGM MPA“. Diese integrierte, prozessorientierte Software unterstützt die Steuerung und Dokumentation aller relevanten medizinischen und pflegerischen Prozesse in österreichischen Spitälern.
CGM MPA erleichtert zukünftig die tägliche Arbeit von KHBG-Ärzten und Pflegekräften, indem alle relevanten klinischen Prozesse digital unterstützt werden. Dabei stehen nicht mehr die Aufgaben der Spitalsabteilungen, sondern der patientenorientierte Prozess im Mittelpunkt. So verbessert CGM MPA sowohl Planungs- wie auch Steuerungsfunktionen im Sinne einer besseren Patientenbehandlung, hilft die Belegdauer zu reduzieren und sorgt für eine lückenlose Leistungsdokumentation. Neue, innovative Softwaremodule für die elektronische Fieberkurven und Medikation ergänzen das Leistungsspektrum.
CGM lässt sich dank seiner „evolutionären Produktstrategie“ flexibel erweitern. So können nach und nach neue Module angedockt werden, bestehende Module
können im Laufe der Zeit durch die Nachfolgemodule der neuen Generation ausgetauscht werden. Mit dieser Strategie erfolgt an allen Standorten der KHBG der schrittweise Aufbau des neuen Systems.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK