Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Salesforce stellt Ergänzungen für hybrides Arbeiten vor 18. 06. 2021
Work.com bietet Technologien, um von zu Hause, im Büro oder in einem hybriden Modell zu arbeiten.
Amagno stellt sein ECM in Version 6 vor 16. 06. 2021
Neue Version der Business Cloud bringt kostenfreie, sofort einsetzbare Prozesse.
Ingram Micro zeigt „Mixed Reality“ 15. 06. 2021
Microsoft HoloLens 2 schafft innovative neue Anwendungsbereiche.
Dematic expandiert in Österreich 14. 06. 2021
Intralogistiker baut Kapazitäten in Graz aus.
Mega-Deal für Axians 14. 06. 2021
Zehnjahresvertrag unterstreicht starke Partnerschaft mit DPD France.
Acronis eröffnet Rechenzentrum in Österreich 10. 06. 2021
Der Cyber Protection Anbieter plant den Bau von weltweit 111 Datenzentren.
ALSO kooperiert mit CYE 09. 06. 2021
HyverLight verhilft SMBs zur Cyber-Resilienz.
Schulterschluss im Business Consulting 01. 06. 2021
msg Plaut Austria und Repuco bündeln Kompetenzen.
Zentrales Management für Microsoft Defender 01. 06. 2021
Aagon macht Windows-eigene Antivirus-Lösung fit für Unternehmen.
Einfacher Einstieg in IoT-Welt und hybride Events 31. 05. 2021
Der Distributor schnürt neue IoT-Pakete und startet mit „Events-as-a-Service“ in der (virtuellen) Veranstaltungsbranche.
SAP stärkt Partnerprogramm 27. 05. 2021
Neue Initiativen sollen für mehr Erfolg beim Kunden sorgen.
Unternehmensvernetzung der nächsten Generation 26. 05. 2021
Magenta launcht mit SD-WAN geschlossene Netzwerk-Lösung für Unternehmen.
proALPHA erweitert sein Portfolio um Corporate Planning 26. 05. 2021
ERP-Experte stärkt seine Plattform mit Controlling-Funktionen.
unit-IT ist Top- Arbeitgeber 25. 05. 2021
Zum bereits sechsten Mal in Folge wird der IT-Dienstleister mit dem „Great Place to Work“ ausgezeichnet.
Erweiterte Präsenz in Österreich 21. 05. 2021
blue2 ist neuer Distributionspartner von bintec elmeg.
Auszeichnung für Anbieter von IT-Trainings 20. 05. 2021
ETC wurde erstmals als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert.
Viel Luft nach oben 19. 05. 2021
KI-Studie 2021 von adesso: Jeder Zweite attestiert seiner Firma KI-Nachholbedarf.
Erfreuliche Signale bei Experten-Nachfrage 18. 05. 2021
Hays Fachkräfte-Index: Nachfrage am Arbeitsmarkt legte im Frühjahr in allen erhobenen Bereichen zu.
weiter
Qlik

Frischer Reporting-Wind

Energieunternehmen vereinheitlicht Reporting mit integrierter Analysesoftware.

Foto: Qlik Axpo analysiert mit Qlikview alle relevanten Kennzahlen von der einzelnen Turbine über den Windpark bis zum gesamten Portfolio Foto: Qlik Um das Controlling der rund 27 Windgesellschaften zu optimieren, beauftragte Axpo Power den IT-Dienstleister Avectris mit der Bereitstellung einer Lösung für die automatisierte Erstellung und Verteilung von einheitlichen PDF-Reports zu technischen und finanziellen Kennzahlen sowie Leistungsdaten der einzelnen Windparks.
„Der Konzern hat mit Qlikview bereits sehr gute Erfahrung mit der Analyse von Unternehmensdaten, etwa aus den Bereichen Vertrieb, Handel, Netze oder Finanzen“, erläutert Roland Stadler, Senior Application Consultant bei Avectris. „Mit der Software muss man kein eigenes Data Warehouse aufbauen, benötigt nur eine Lösung und kann damit alles abbilden – von der Lieferung der Daten über die Integration bis hin zur Visualisierung und zum Verteilen der PDFs.“
Für die Erstellung und Bereitstellung unterschiedlicher PDF-Reports kommt Qlikview NPrinting zum Einsatz. Die All-in-One-Lösung ermöglicht es, Reports zu erstellen, zu ändern, zu filtern sowie zum gewünschten Zeitpunkt an die gewünschten Empfänger weiterzuleiten. Die Datenanbindung erfolgt per Webschnittstelle. Die Windparks laden monatlich bis zu einem festgelegten Stichtag Daten über standardisierte Formate hoch. Um hinsichtlich der Analysen auch ad-hoc agieren zu können, empfahl Avec-tris auch die Etablierung eines interaktiven Cockpits, über das die Fachabteilungen sowie die Divisionsleitung die gewünschten Kennzahlen abrufen können.
Einsatzbereiche und Nutzen. Das zentrale Controlling generiert etwa Kennzahlen wie den Cash Flow, die produzierte Leistung oder den durchschnittlich pro Gigawattstunde erzielten Preis. Abgebildet werden außerdem die Bilanz sowie die Erfolgsrechnung – jeweils bezogen auf das Gesamtportfolio und auch auf die Einzelbetreiber. Auch komplexere Themen wie Währungsumrechnungen sowie unterschiedliche Beteiligungsgrade konnten abgebildet werden. Hinzu kommen Plan-Ist-Vergleiche sowie Abweichungen.
Gleiches gilt für Auswertungen der technischen Parameter wie Störungen, Ausfälle, geplante Wartungsarbeiten und Windgeschwindigkeiten. So lassen sich die Verfügbarkeit, aber auch die Anzahl der einzelnen Ausfälle nach Turbinenkomponenten bis hinunter zum Getriebe oder zu Bremsscheiben analysieren. „Besonders spannend finde ich die Möglichkeit, diese Auswertungen auch über ganze Cluster zu fahren. So wird sichtbar, ob technische Probleme gehäuft bei einem bestimmten Bauteil auftreten“, so Stadler.
Errechnet und visualisiert werden außerdem sogenannte Power Curves, die das effektive Verhältnis zwischen Windgeschwindigkeit und produzierter Leistung widerspiegeln. Über eine Referenzkurve lässt sich direkt erkennen, ob es Abweichungen gibt, wann genau und bei welcher Windenergieanlage diese aufgetreten sind.
„Früher haben wir von jedem Windpark Reports in ganz unterschiedlicher Form erhalten. Wenn wir Zahlen vergleichen wollten, mussten wir genau schauen, wo in welchem Report die benötigte Information steht, die Kontenrahmen waren unterschiedlich, die Schwerpunkte variierten. Mit Qlikview stehen uns einheitliche Reports zur Verfügung. Die Daten sind kongruent und die Vergleichbarkeit ist sehr gut gegeben“, zeigt sich Barbara Grieb, Senior Controller bei Axpo, zufrieden.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK