Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
ALSO unterstützt junge Technologie-Unternehmen 18. 08. 2021
Startup Award stellt IT-Ressourcen und Manpower für vielversprechende Ideen bereit.
Wiener Software-Hersteller präsentieren E-Government-Lösung 17. 08. 2021
Bessere digitale Bürgerservices mit dem Acta Nova Dialog Portal von Gentics und Rubicon.
Österreicher präferieren weiter Online-Shopping 10. 08. 2021
Klarna-Studie: Begeisterung für das Online-Shopping nimmt nicht ab, obwohl stationärer Handel wieder öffnet.
weiter
Hays

„Glaubwürdige Ausrichtung auf Innovation ist gefragt“

Im Gespräch: Thomas Harrer vom Personaldienstleister Hays über Chancen und Herausforderungen des „New Work“- Paradigmas, Dos and Don'ts bei der Rekrutierung von Talenten und die Frage, welche Skills es in der künftigen Arbeitswelt braucht.

Foto: Hays Thomas Harrer, zuvor für Hays in Kanada tätig, wechselte im Sommer als BU-Leiter IT and Finance zur Österreich-Organisation des Personaldienstleisters it&t business: Welche Fachkräfte sind in der IT-Branche aktuell besonders gefragt? Welche Bereiche priorisieren die Unternehmen weniger?

Thomas Harrer: Weiterhin sehr gefragt sind Developer jeder Art, genauso wie ERP-Berater SAP. Seit Ausbruch der Pandemie stark angestiegen – und wenig überraschend – ist auch die Nachfrage nach Cyber Security-Experten und Expertinnen. Da sehen wir eine weiterhin steigende Tendenz nach oben. Hingegen werden reine Systemadministratoren in Unternehmen nicht mehr so häufig gesucht. Ein Beleg dafür, dass sich der Trend, die reinen Support-Themen eher outzusourcen, verstärkt.

it&t business: Wie hat die Corona-Pandemie die Recruiting-Strategien verändert?

Thomas Harrer: Man muss klar sagen, dass Remote Work wesentlich besser etabliert und akzeptiert ist als vor der Pandemie. Der positive Effekt: Auch wenn heimische Experten und Expertinnen die bevorzugte Wahl sind, wird immer mehr auch über die Landesgrenzen hinaus rekrutiert. Diese Marktöffnung verhilft Österreich zu mehr Fachpersonal. Das kann den Nachbesetzungsdruck nicht abwenden, aber zumindest mildern.

it&t business: Welche Ansprüche stellen Top-Talente an den Arbeitgeber? Was müssen Unternehmen bieten, um die besten Köpfe anzuziehen?

Thomas Harrer: Kein Remote Work, keine Bewerber-Zusagen mehr. Speziell die jüngere Generation erwartet ausreichend Freiraum und Flexibilität von ihrem Arbeitgeber. Als „coole Firma“ werden jene wahrgenommen, die konsequent auf Nachhaltigkeit und Diversität setzen. Jene, die die digitale Transformation nicht als reines Schlagwort bewerben sondern mit einer klaren und glaubwürdigen Ausrichtung auf Innovation punkten. Im Jobangebot mit dabei sein sollten in jedem Fall auch vielfältigen Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung.

it&t business: Der Trend zu mehr Mobile- und Homeoffice hat die Büroarbeit bereits stark verändert. Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus?

Thomas Harrer: Das ist schwierig zu beantworten. Der Wunsch nach höchstmöglicher Flexibilität und Arbeiten von jedem Ort aus bringt für Firmen große Herausforderungen mit sich – in vielen Belangen. Ein weiterer Aspekt sind die noch immer hohen Barrieren bei der Immigration für Spezialisten. Die müssen fallen. Aber der Trend ist klar: Büro-Teamarbeit im klassischen Sinn verliert an Boden zugunsten einer immer dezentraleren und stark digital geprägten Arbeitswelt. Mit der Weiterentwicklung von AI werden low-level Berufe wegfallen aber auch eine Menge neue Jobs entstehen. Jobs die es heute noch nicht gar gibt.

it&t business: Welche IT-Skills braucht es im Unternehmen, um gut für die künftige Arbeitswelt vorbereitet zu sein?

Thomas Harrer: Die wichtigsten Kriterien sind Flexibilität und Mitarbeiter, die sich schnell auf neue Situationen und Techniken einstellen können. Die technologisch getriebene Arbeitswelt ist besonders schnelllebig geworden. Gefragte Spezialisten sind jene, die sich geänderten Situationen anpassen und auf neue Techniken schnell einstellen können. Sogenannte „Enabler“, die wissen wie man Probleme schnell und bestmöglich löst. Das wird ein entscheidender Skill sein.

Mehr Infos: www.hays.at

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK