Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Nachfrage am IT-Jobmarkt unverändert hoch 30. 01. 2023
Besonders gefragt waren im vergangenen Quartal Security-Spezialisten sowie IT-Architekten und -Supporter.
Sensor für „explosive“ Umgebungen 25. 01. 2023
Watteco präsentiert eine batteriebetriebene, drahtlose LoRaWAN-Mehrzweck-Überwachungslösung mit ATEX-Zertifizierung.
Boll expandiert nach Österreich 25. 01. 2023
Irene Marx leitet die neue Wiener Niederlassung des auf IT-Security spezialisierten Value Added Distributors
Ö-Cloud-Gütesiegel für eww ITandTEL 24. 01. 2023
Der Welser IT-Dienstleister konnte das strenge Audit erfolgreich absolvieren und darf sich ab sofort mit dem Zertifikat des heimischen Sicherheitsverbunds Ö-Cloud schmücken.
ERP-Systeme und -Anbieter im Vergleich 23. 01. 2023
Das ERP Booklet 2023 unterstützt Unternehmen quer durch alle Branchen bei der Suche nach dem passenden ERP-System.
Ingram Micro startet neue Kundenplattform in Österreich 16. 01. 2023
Xvantage for Customers ist Shop, Marketplace, Infoportal und herstellerübergreifende Content-Plattform in einem.
Die IT zum Glänzen bringen 13. 01. 2023
Der Wiener IT-Dienstleister MP2 startete unter dem Motto „letITshine“ ins neue Jahr.
Herausragende Services für Dokumentenverarbeitung 12. 01. 2023
Konica Minoltas Hybrid Work-Plattform Workplace Pure wurde mit dem BLI Pick Award 2023 ausgezeichnet.
door2solution wird Teil von Docufy 11. 01. 2023
Docufy erweitert seine Software-Suite durch den Zukauf um Lösungen für industrielles Ersatzteilmanagement.
Phoenix Contact übernimmt iS5 Communications 09. 01. 2023
Lösungen für Infrastrukturnetzwerke werden ausgebaut.
Austro Control baut Virtual Data Center weiter aus 19. 12. 2022
Frequentis liefert IT-basiertes Sprachkommunikationssystem für den Tower Schwechat.
Adlink verstärkt Präsenz in Österreich 16. 12. 2022
Der Medical-Computing-Experte bietet in Kooperation mit ACP TechRent ab sofort Full-Service-IT-Infrastruktur für österreichische Krankenhäuser.
Zukunftsfit dank VoIP aus der Cloud 15. 12. 2022
Die „VKKJ“-Ambulatorien haben den Technologiewechsel von ISDN auf VoIP mit Unterstützung des Cloud-Telefonie-Experten yuutel geschafft.
Software-Großprojekt bei Rosenbauer 14. 12. 2022
Der oberösterreichische Feuerwehrausstatter baut seine internationalen Beschaffungs-, Fertigungs- und Vertriebssysteme auf SAP S/4HANA um.
Austausch von Angesicht zu Angesicht 13. 12. 2022
Ingram Micro Österreich nutzte die Technologie-Konferenz für länderübergreifendes Networking.
Data Science weiblicher machen 09. 12. 2022
Der VÖSI und A1 luden zum Event „Female Data Scientists – Now“, bei dem ausschließlich Frauen aus der IT-Branche zu Wort kamen.
Konzepte für das neue Arbeiten 06. 12. 2022
Die Fachtagung ERP Future beschäftigte sich heuer mit dem Themenschwerpunkt „Mobiles Arbeiten mit ERP“.
Komplettpaket für IT-Anwendungen 05. 12. 2022
Gepardec stellt sich als Full-Service-Dienstleister neu auf.
weiter
Infor

Höhere Käsequalität dank KI-Lösung

Amalthea nutzt Infor Coleman AI in der Lebensmittelproduktion.

Foto: Amalthea Die Molkerei Amalthea überwacht mit Infor Coleman AI die Milchausbeute in Echtzeit Amalthea, ein weltweit agierender Anbieter von Ziegen- und Bio-Kuhkäse, setzt auf Infor Coleman AI, um die Qualität seiner Produkte zu verbessern und die Kundenbindung zu erhöhen. Das in den Niederlanden ansässige Unternehmen verarbeitet täglich etwa 240.000 Liter Milch. Je nach landwirtschaftlichem Zulieferbetrieb und Jahreszeit kann die exakte Zusammensetzung von Milch variieren – dies stellt eine der größten Herausforderungen für Molkereibetriebe wie Amalthea dar. Denn es existiert keine Standardrezeptur, die auf alle Milchchargen angewendet werden kann, um eine gleichbleibende Qualität und Ausbeute zu erzielen. Deshalb sind eine genaue Überwachung und Steuerung des Käseherstellungsprozesses unerlässlich, um eine gleichbleibende Konsistenz des Käses zu gewährleisten.

Variabler Rohstoff Milch

„Unsere Kunden erwarten eine gleichbleibend hochwertige Qualität des von uns produzierten Käses“, sagt Joris Aarts, Chief Financial Officer (CFO) bei Amalthea. „Die größte Herausforderung besteht darin, dass der Rohstoff Milch in seinen Eigenschaften von Natur aus äußerst variabel und unbeständig ist, über die Jahreszeiten hinweg. Infor Coleman AI hilft uns, die Käseproduktion hinsichtlich der Qualität und des Ertrags so stabil und vorhersehbar wie möglich zu machen, denn die Kundenzufriedenheit steht bei uns stets an erster Stelle.“

Langsame Datenverarbeitung führte zu Produktionsproblemen

Vor der Einführung von Infor Coleman AI musste Amalthea für jede Käsemenge eine Zielausbeute festlegen, die allein auf praktischen Erfahrungen oder bisherigen Kenntnissen über die Produktion beruhte. Wich die Käsemenge dabei von der Zielausbeute ab oder war diese nicht festgelegt, wurden Änderungen am Produktionsvorgang erforderlich. Da die Daten nur manuell verarbeitet werden und deren Analyse nur wöchentlich erfolgen konnte, kam es immer wieder zu Produktionsproblemen.

KI berechnet Ausbeute in Echtzeit

„In der Vergangenheit mussten wir die Milchausbeute manuell messen, und konnten diese auch nur einmal pro Woche oder manchmal sogar nur einmal im Monat durchführen“, sagt Joris Aarts. „Außerdem waren wir nicht in der Lage, die Ausbeute je Charge zu berechnen. Mit Infor Coleman AI können wir nun sowohl die Ausbeute je Käselieferung in Echtzeit verfolgen und erhalten darüber hinaus direkte Einblicke, welche Einflüsse zu einer höheren oder niedrigeren Milchausbeute führen, sodass wir direkt darauf reagieren können.“

Cloud-ERP-Plattform als Basis

Bereits 2020 modernisierte Amalthea sein ERP-System mit der Infor CloudSuite Food & Beverage. Die Modernisierung bildet nun die Grundlage für die Erstellung effizienter, KI-gesteuerter Anwendungen. Die Erkennung von Schwankungen in der Ausbeute ist nun vollständig automatisiert – von der Datenerfassung und -verarbeitung bis zur Ausführung.

Durchgängige Lösung

Amalthea setzt Infor CloudSuite Food & Beverage in der gesamten Lieferkette ein – von der Milchannahme bis zum Lager. Die Lösung bildet eine Schnittstelle zu den Produktionssystemen und hilft bei der Automatisierung beispielsweise von Wägeeinheiten oder Milchtanks. Mithilfe von Coleman AI konnte Amalthea die Effizienz des Finanzabschlusses erhöhen und die Berechnungen von Wochen auf Tage verkürzen. Für jedes Prozent, um die die Ausbeute steigt, erwartet Amalthea Einsparungen von rund 500.000 Euro.

Prozesskatalog für die Lebensmittelindustrie

„Infor verfügt über einen Prozesskatalog, der speziell für die Milchwirtschaft entwickelt wurde und uns gute Einblicke in die Milchverwertung und -ausbeute ermöglicht“, so Aarts. „Die Milchverwertung hat den größten Einfluss auf die Verwaltung der Kosten – dank der Lösungen von Infor konnten wir bereits einige Ausgaben einsparen. Mit der Implementierung von Infor Coleman AI, können wir das sogar noch weiter ausbauen, da wir mehr Echtzeitdaten und Informationen über die Milchausbeute haben.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at