Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Konica Minolta-Studie zeigt Stand der digitalen Transformation in europäischen Unternehmen 16. 05. 2022
Umfrage enthüllt Herausforderungen und zeigt, wie Outsourcing die Digitalisierung fördern kann.
IBM transformiert Betriebsabläufe mit RISE with SAP 12. 05. 2022
Der IT-Konzern migriert mit Hilfe des Digitalisierungsansatzes von SAP mehr als 375 TB Daten in die Cloud.
Phios expandiert nach Österreich 11. 05. 2022
Stefan Vögel wird Geschäftsführer der Wiener Niederlassung.
Digital Impuls Awards 22 für Brantner und Nagarro 10. 05. 2022
Die Auszeichnung prämierte die besten Innovations- und Transformationsprojekten aus mehr als 140 Einreichungen.
Data Governance mit Fokus auf den Menschen 09. 05. 2022
Die Österreichischen Data Governance Konferenz der ADV stellte auch heuer wieder das „Öl des 21.Jahrhunderts“ in den Fokus.
Integration als Schlüssel zum Erfolg 06. 05. 2022
Die neue Version der Business-Software geht den Weg zu einer gemeinsamen Technologieplattform für die schnelle Anwendungsintegration.
CIS bietet TISAX-Level-2-Assessments an 05. 05. 2022
Vermehrte Ransomware-Attacken in der Automotive-Branche: Neues Assessment zum Schutz der Informationssicherheit.
Das harte Rennen um die besten Spezialisten 04. 05. 2022
Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal steigt quer durch die Branchenlandschaft.
Nachhaltiges Wachstum mit Ingram Micro Cloud 03. 05. 2022
Der Distributor pflanzt für eine bestimmte Anzahl an verkauften Cloud-Seats einen Baum.
Töchtertag bringt Mädchen in die Technikbranche 02. 05. 2022
Beim Wiener Softwarehaus MP2 IT-Solutions blickte die 15-jährige Schülerin Mariola Vorkapic den IT-Expertinnen und -Experten über die Schulter.
Magenta Business launcht neues Mobile Voice-Portfolio für Unternehmen 29. 04. 2022
Wegfall von Servicepauschale und Aktivierungsgebühr, freie Wahl bei der Mindestvertragsdauer, 5G in allen Smartphone-Tarifen und eine SIM-Only-Option sind wesentliche Vorteile.
Atlassian-Experten gehen künftig gemeinsame Wege 28. 04. 2022
Durch den Zusammenschluss der Timetoact Group und des Atlassian Platinum Solution-Partners catworkx entsteht einer der größten Atlassian-Partner in der DACH-Region.
Trend Micro zeigt umfassende Security-Plattform 27. 04. 2022
Trend Micro One bietet Ökosystem aus eigenen Produkten und Drittanbieter-Integrationen.
Ingram Micro und Lenovo bauen Kooperation aus 26. 04. 2022
Ingram Micro wird exklusiver Lenovo 360-Distributor in Österreich
Hornetsecurity wird neuer Partner von Infinigate Österreich 20. 04. 2022
VAD erweitert sein Portfolio für den MSP-Markt in der gesamten DACH-Region.
Smarte Cloud-Kommunikation 19. 04. 2022
UC-Suite Cloudya Meet & Share mit Videokonferenzen ab sofort verfügbar.
Wieder live und in Farbe 14. 04. 2022
ELO verzeichnet rund 800 Teilnehmer bei seiner wieder als Präsenzveranstaltung abgehaltenen Kunden- und Partnertagung.
adesso gründet Landesgesellschaften in Schweden und Dänemark 13. 04. 2022
Akquisition des schwedischen IT-Unternehmens Purple Scout ist Basis für die neuen Niederlassungen.
weiter
Infor

In 5 Schritten zur optimalen Cloud-Migrationsstrategie

Gastbeitrag: Was es auf dem Weg in die Cloud zu beachten gilt, erklärt Matthias Sartor, Vice President Solution Consulting Europe bei Infor.

Foto: Infor Der Autor Matthias Sartor ist Vice President Solution Consulting Europe bei Infor Unternehmen, die mit dem Umzug ihrer Anwendungen in die Cloud bislang noch gewartet hatten, verfügen jetzt über erheblich mehr Know-how, um einen Plan und eine Strategie zu entwickeln. Jedes Unternehmen kann genau den Weg einschlagen, der seinen strategischen Anforderungen am besten entspricht – es gibt keine allgemeingültige Cloud-Strategie. Doch was gilt es auf dem Weg in die Cloud zu beachten?

Foto: pexels Zu Beginn jeder Cloudmigration steht die Definition geschäftlicher und technologischer Ziele 1. Definition geschäftlicher und technologischer Ziele

Wichtig ist die Darstellung des aktuellen Ökosystems und die Identifizierung der zu schließenden Lücken. Dabei bietet der Wechsel in die Cloud vor allem die Möglichkeit einer einfachen Modernisierung: Funktionen lassen sich leichter auf dem neuesten Stand halten und interne Ressourcen werden geschont. Die Cloud als Ausgangspunkt für die Automatisierung und Modernisierung der IT-Infrastruktur bringt automatisch weitere Vorteile mit sich: Skalierbarkeit, Agilität, Flexibilität, Effizienz und Kosteneinsparungen.

Doch zunächst gilt es, die strategischen Prioritäten abzuwägen. Grob lässt sich zwischen drei Bereichen unterscheiden: operative Kernfunktionen, zentrale Geschäftsprozesse und Unternehmensanalysen. Während der Fokus auf Ersteres einen beachtlichen Rentabilitätsschub mit sich bringt, erfordert die Verlagerung von Kerngeschäftsfunktionen in die Cloud meistens einen längeren Umsetzungszeitraum. Ein dritter Ansatz ist die Verlagerung der Daten in die Cloud, um Daten zu aggregieren und Informationssilos aufzubrechen. Auf diese Weise können Unternehmen alle Teammitglieder dabei unterstützen, effizienter zu arbeiten – sowohl individuell als auch gemeinsam.

2. Erstellung des Business Cases

Bevor es an die Erstellung eines Business Cases geht, gilt es ein Gesamtpaket von Erfordernissen auszuarbeiten. Wie funktionieren bestimmte Funktionen miteinander, wie müssen die Anwendungen mit externen Akteuren interagieren? Dabei sollte das Team den kritischen Bedarf im Hinblick auf Integration, Skalierbarkeit, Leistung und Technologiewartung genau ermitteln. Dabei ist immer sinnvoll, Projekte zu priorisieren, die nach ihrer Umsetzung schnell einen konkreten Beitrag für das Unternehmen leisten.

Es ist zudem von Vorteil, KPIs potenziellen Partnern und Vertragsnehmern ebenfalls mitzuteilen. So lässt sich sicherstellen, dass diese die KPIs bei eigenen Implementierungen berücksichtigen. Eine kontinuierliche Überprüfung der eigenen Kennzahlen im Zuge des Projektfortschritts ist dabei unumgänglich.

3. Vorbereitung der Daten für die Cloud

Daten aus verteilten Systemen zu bündeln, ist eine herausfordernde Aufgabe. Der erste Schritt hier besteht für die meisten Unternehmen darin, die Datenqualität durch bessere Eingabe und Archivierung nicht benötigter Informationen zu optimieren. Die Zusammenführung von Daten für die Anwendungsintegration und Analysen erfordert einen klaren und robusten Ansatz.

Foto: pexels industriespezifische Cloud-Lösungen bringen vorkonfigurierte Inhalte mit, ie die Zeit bis zum nutzenstiftenden Einsatz erheblich verkürzen 4. Auswahl von Tools und Partnern

Eine Cloud-Migration stellt Unternehmen vor verschiedene komplexe Herausforderungen. Während der Implementierung kann es passieren, dass Anwendungen parallel laufen und mit anderen Applikationen wieder in der Cloud oder lokal funktionieren sollen. Es müssen zudem Anwendungen von verschiedenen Anbietern integriert werden, um funktionsüberschreitenden Workflows Rechnung zu tragen. Ausgereifte und industriespezifische Cloud-Lösungen bringen wertvolle, vorkonfigurierte Inhalte mit. Das kann die Zeit bis zum nutzenstiftenden Einsatz erheblich verkürzen.

5. Planung für die nächsten Phasen

Nach dem Abschluss der ersten Phasen sollte der erzielte Nutzen im Unternehmen kommuniziert werden. Diese Transparenz garantiert die Unterstützung für das nächste Projekt. Unternehmen müssen sich auch fragen, wie sie die neuen technischen Möglichkeiten in den Arbeitsalltag integrieren. Die Cloud muss wesentliches Element der Unternehmens-DNA werden. Auch wenn der Prozess zu ihrer Einführung einiges an Aufwand erfordert, gibt der langfristige Erfolg dem Konzept recht.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK