Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Insight

Homeoffice in Österreich angekommen

Laut einer aktuellen Studie wird Ausbau zügig fortschreiten.

Rund 50 Prozent aller Berufstätigen in Österreich arbeiten laut eine aktuellen Studie von e-dialog derzeit überwiegend oder ganz im Homeoffice. Die hohe Nachfrage an Teleworking in Unternehmen ist ungebrochen, für die es zudem Förderungsmöglichkeiten gibt. Für Stefan Sennebogen, Geschäftsführer des IT-Komplettanbieters Insight Österreich ist klar, die aktuelle Situation hat nicht nur den Boom zum digitalen Büro ausgelöst. „Seit Beginn der aktuellen Situation benötigen viele Unternehmen Teleworking für den täglichen Betrieb. Laufend treffen bei uns Anfragen dazu ein“, erklärt Sennebogen.

„Der Ausbau des digitalen Büros wird in Österreich noch zügiger fortschreiten“, so Sennebogen weiter. „Die aktuellen positiven Erfahrungen mit Homeoffice, wie Flexibilät in Ort und Zeit, oder gesteigerte Produktion durch ideale Tools mit selbstbestimmten Mitarbeiter, um nur einige zu nennen, ändern den Berufsalltag in Österreich nachhaltig.“

Dass die Vorteile von Homeoffice mehr als angekommen sind, belegt auch der aktuelle „Österreichische Arbeitsklima Index“. Knapp zwei Drittel der Befragten sehen im Homeoffice Vorteile, die der Betrieb auch nach der aktuellen Situation weiter nutzen soll.

Anteil von 60 Prozent bis 2024.

Stefan Sennebogen rechnet bis 2024 mit einem Anteil von bis zu 60 Prozent in Österreich: „Es ist davon auszugehen, dass nicht nur der Anteil im Privat-Sektor steigen wird. Vor allem in Grundversorgungsbereichen, wie Behördendienste, Gesundheits- oder Bildungswesen, wird aufgrund der Erkenntnisse aus der aktuellen Situation heraus, der Ausbau von Homeoffice, wie auch neuer digitaler Services massiv vorangetrieben.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK