Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Twenty2X

IT „ohne Schnickschnack“

Jutta Jakobi, verantwortlich für die neue Digitalmesse Twenty2X, im Gespräch.

Foto: Deutsche Messe Die Digitalmesse Twenty2X findet von 17. bis 19. März 2020 in Hannover statt it&t business: Was erwartet die Besucher auf der Twenty2X?
Jutta Jakobi:
Die Twenty2X ist die neue Digitalmesse speziell für den Mittelstand und Startups. Besucher finden dort all die IT-Basics, ohne die kein Geschäft funktioniert, also IT-Technologien und Anwendungen für alle Geschäftsprozesse, welche die digitale Transformation unterstützen. Sie wendet sich vor allem an IT-Entscheider kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Startups aus der DACH-Region. Die Twenty2X ist nicht nur Ausstellung, sondern auch Konferenz und Plattform fürs Networking. Themenschwerpunkte sind Business Management, Security Solutions, New Tech und Start-ups, New Work, Sourcing Services und Public Administration. 

Sehen Sie sich in der Nachfolge der CeBIT?
Die CeBIT ist nicht unsere Referenzgröße. Wir konzentrieren uns bei der Twenty2X auf die Kernbereiche der geschäftlichen IT-Anwendungen und setzen den Fokus auf Besucher aus kleinen und mittelständischen Unternehmen. Mit zwei belegten Hallen, drei Messetagen und sechs Themenschwerpunkten ist die Twenty2X kompakt und klar strukturiert. Hier finden Entscheider, was sie brauchen. Nur die Essenz, keinen Schnickschnack. 

Was muss eine breit aufgestellte IT-Messe heute leisten?
Sie muss die Bedürfnisse und Herausforderungen der Unternehmen und ihrer Kunden kennen und Raum für entsprechende Lösungen bieten. Deshalb haben wir das Konzept auch in enger Zusammenarbeit mit Anbieter- und Anwenderverbänden entwickelt. Wir fokussieren uns mit der Twenty2X auf konkrete Zielgruppen und konzentrieren uns auf die Themenschwerpunkte, die mittelständische Unternehmen und Start-ups bei der Digitalisierung nach vorne bringen. Neben der reinen Präsentation von Lösungen muss eine Messe heute auch immer Informations-, Wissens- und natürlich Networking-Plattform sein. Deshalb bieten wir in zahlreichen, speziell auf den Mittelstand abgestimmten Formaten Konferenzen, Diskussionsforen und Workshops, sowie Möglichkeiten zum Get-Together an.

Gibt es einen Österreich-Bezug?
Österreich ist eines unserer Kernzielländer. Mit dem Fokus auf die DACH-Region ist die Twenty2X der ideale Marktplatz für österreichische Mittelständler und Start-ups, um sich dort über die Möglichkeiten der digitalen Transformation zu informieren. Und sie bietet österreichischen Unternehmen aus dem ITK-Segment eine Plattform, ihre Lösungen für den deutschsprachigen Raum vorzustellen und neue potenzielle Kunden zu treffen. Deshalb planen wir auch einen österreichischen Gemeinschaftsstand. Erste Gespräche dazu haben bereits stattgefunden. Weitere Informationen folgen in Kürze.–lh–
 

zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK