Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
E-Signature „made in Austria“ 23. 09. 2022
Die digitale Unterschriftenlösung eines österreichischen Start-ups wird Teil des Kyocera Workflow Managers.
Wie geht es uns im Homeoffice? 22. 09. 2022
Eine europäische Bestandsaufnahme legt teils besorgniserregende Zustände offen.
NTS Oberösterreich feierte Jubiläum 21. 09. 2022
Der IT-Dienstleister beging kürzlich das 15-jährige Bestehen seines Linzer Standorts.
Vorbereitung für die it-sa auf der Zielgeraden 20. 09. 2022
Die Plattform für die IT-Security-Branche ist ausgebucht. Veranstalter NürnbergMesse schnürt ein Online-Package für Aussteller.
Das sind die besten Nachwuchs-Security-Talente Österreichs 19. 09. 2022
Die Gewinner der AustriaCyberSecurityChallenge 2022 stehen fest.
PSIpenta/ERP ist „ERP-System des Jahres 2022“ 16. 09. 2022
„Center for Enterprise Research“ der Universität Potsdam prämierte die Software von PSI Automotive & Industry in der Kategorie „High-Tech Fertigung“.
Spitz gibt IT-Geräten ein zweites Leben 15. 09. 2022
In Zusammenarbeit mit FAB und CC4 geht der Lebensmittelhändler neue Wege in Sachen Nachhaltigkeit.
Timewarp startet KI-Cloud-Infrastruktur 14. 09. 2022
GPU Cloud Service bietet Rechenpower aus Österreich für Machine Learning und Deep Learning.
Praxisnahe Einblicke 13. 09. 2022
MP2 IT-Solutions zeigte bei einem Praxistag im Rahmen der Initiative SHEgoesDIGITAL Karrieremöglichkeiten für Frauen in der IT-Welt auf.
Fortgeschrittene Analysetechniken in industriellen Umgebungen 12. 09. 2022
Das Analysetool „Proficy CSense“ von T&G erzielt dank KI mit kleinen Änderungen große Wirkung.
Einzelhandel im Visier von Cyber-Erpressern 09. 09. 2022
Sophos-Report verzeichnet rasantes Wachstum der Ransomware-Angriffe im Handel.
Retrofuturistisches Channel-Event 08. 09. 2022
Unter dem Motto „Steampunk“ tauchten Kunden, Partner und Hersteller beim BCH22 in die faszinierende Welt von Jules Verne ein.
ERP-Lösung für den Baustoffhandel 31. 08. 2022
Konica Minolta und VBH stellen eine Branchenlösung für den Produktionsverbindungs- und Baustoffhandel auf Basis von Microsoft Dynamics 365 Business Central vor.
refurbed startet B2B-Angebot 30. 08. 2022
Green-Tech-Scale-up bietet generalüberholte Elektronik nun auch für Unternehmen.
Bacher Systems feiert 30-Jahre-Jubiläum 29. 08. 2022
Kunden, Partner und Mitarbeiter feierten im Tech Gate Vienna.
Ukraine-Konflikt sorgt für Rückgang schädlicher Android-Apps 26. 08. 2022
G Data Mobile Security Report: Smartphones mit alten Android-Versionen bleiben ein Sicherheitsrisiko.
Y1 Digital mit neuem Standbein in Österreich 25. 08. 2022
Neues Joint Venture startet unter der Leitung von Oliver Lorenz in Wien und Dornbirn.
Windhager setzt auf Video-Tutorials für Techniker 22. 08. 2022
Die Video-Tutorials des Münchner Start-ups craftguide unterstützen Kunden und Mitarbeiter bei komplexen Arbeitsschritten.
weiter
EMD

Know-how für die Zukunft

Scan-Dienstleister realisiert Archivdigitalisierungs-Projekt für Scheuch.

Foto: Scheuch Alois Hörl, Head of IT Scheuch (li.), mit Roland Spitzhirn, Geschäftsführer EMD: „Archivdigitalisierung vereinfacht Arbeitsabläufe“ Das Familienunternehmen Scheuch mit Firmensitz im oberösterreichischen Aurolzmünster, geht mit der Archivdigitalisierung einen Schritt in Richtung Industrie 4.0. Der Anbieter im Bereich der Luftreinhaltung wird dabei vom Linzer Full-Service-Scandienstleister EMD – eine Tochter der Österreichischen Post – unterstützt.
Aufgetürmte Papierberge sind für effiziente Arbeitsabläufe genauso hinderlich wie fertige Pläne, die in Schubladen verschwinden und im Bedarfsfall erst wieder aufgefunden werden müssen. Besonders im Bereich des Dokumentenmanagements ist in den meisten Industriebetrieben Verbesserungspotenzial vorhanden. „Durch die Digitalisierung von unübersichtlichen Aktenordnern werden Daten strukturiert und überschaubar aufbereitet. Die Optimierung von internen Geschäftsprozessen sorgt für eine erhebliche Zeit- und Kostenersparnis“, ist Roland Spitzhirn, Geschäftsführer von EMD, überzeugt.
Scheuch mit rund 1.000 Mitarbeitern hat sich innerhalb der letzten 50 Jahre von einer traditionellen Spenglerei zu einem Global Player der Luft- und Umwelttechnik entwickelt. In der Firma werden täglich zahlreiche Pläne, technische Zeichnungen und Belege zu Papier gebracht. Diese Dokumente sollen auch Jahre später mit einem Mausklick abrufbar sein. EMD übernahm bereits 2015 die Ordnerdigitalisierung für eine Niederlassung des international tätigen Unternehmens. Und auch im Jahr 2016 wurden weitere Ordner der Abteilung Konstruktion digitalisiert.
„Als Großunternehmen mit zahlreichen Firmenstandorten ist die Archivdigitalisierung eine effiziente Möglichkeit, um einen ortsunabhängigen Zugriff auf Dokumente zu ermöglichen und somit Arbeitsabläufe zu vereinfachen“, erklärt Alois Hörl, Projektmanager bei Scheuch, die Beweggründe für die Beauftragung des Scandienstleisters. Die maßgeschneiderte Lösung bietet ein elektronisches Archivsystem mit integrierter Archivdigitalisierung und garantiert dabei ein Maximum an Sicherheit und Qualität. Hochleistungsscanner und Bildverbesserungssoftware sorgen für eine optimale Bildqualität, die Kompatibilität mit allen Archiv- und IT-Systemen wird sichergestellt.
EMD digitalisiert mit mehr als 70 Mitarbeitern an den Standorten in Haid bei Linz und Wien jährlich über 50 Millionen Blatt Papier. Das Portfolio des Spezialisten umfasst die Digitalisierung von Geschäftsdokumenten sowie die Mikro-verfilmung von Altarchiven und historischen Dokumenten. Zu den Vorteilen der B2B-Lösungen zählen der schnelle, ortsunabhängige Zugriff auf beziehungsweise die Bearbeitung von Archivdaten, die Reduktion des Papieraufkommens sowie die professionelle Umsetzung von standardisierten Compliance-Regeln.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK