Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Konica Minolta (Anzeige)

Effizienz dank Digitaler Workflows

Die Schlüssel für wirtschaftlichen Erfolg im Mittelstand sind digitale Technologien und effiziente Arbeitsprozesse. So beginnt die Digitalisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) bereits bei der intelligenten Verwaltung von Dokumenten. Effektive Hilfe leisten Multifunktionssysteme wie jene der bizhub i-Serie von Konica Minolta.

Foto: Konica Minolta Jessica Wächter, Konica Minolta: „Konica Minolta steht Unternehmen bei ihren Digitalisierungsambitionen mit individuellen Konzepten und Lösungen zur Seite“ Mitarbeiter werden mobiler, Dokumente häufiger eingescannt, das Datenvolumen steigt an und das Thema Sicherheit hat zentrale Bedeutung. Wollen Unternehmen in Zukunft effizienter arbeiten sowie Zeit und Kosten sparen, kommen sie an der Digitalisierung ihrer Prozesse nicht vorbei. Nur so sichern sie ihre Wettbewerbsfähigkeit und erhalten den nötigen Freiraum, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, Neukunden zu gewinnen und Bestandskunden langfristig zu binden. Doch viele KMU sind digitale Nachzügler. Die Hürden sind vielfältig; häufig mangelt es an einer ganzheitlichen Strategie sowie Unterstützung bei der Umsetzung.

Bedarfsgerechte Konzepte

Konica Minolta steht Unternehmen bei ihren Digitalisierungsambitionen mit individuellen Konzepten und Lösungen zur Seite“, erklärt Jessica Wächter, Product Manager Office & IT Solutions, Deutschland & Österreich bei Konica Minolta. „Das beginnt bereits bei Multifunktionssystemen wie denen der bizhub i-Serie.“

Tatsächlich denken viele Unternehmen noch analog, denn die entsprechenden Arbeitsabläufe haben sich über die Jahre entwickelt und bewährt. Manuelle Arbeitsschritte kosten jedoch Zeit, erfordern Ressourcen und sind immer fehleranfällig. Abhilfe schafft eine durchgängig IT-gemäße Verarbeitung von Informationen. Dazu ist ein Tool notwendig, das analogen Informationen in digitale Geschäftsprozesse eingliedert. Ein solches haben viele Unternehmen bereits: Das Multifunktionssystem. Oft kann dieses aber sein volles Potenzial nicht ausschöpfen. Gründe dafür sind unter anderem die Unkenntnis der Mitarbeiter, fehlende technische Funktionen oder die Systemkomplexität.

Einfache Bedienung

Genau an diesem Punkt setzen die Multifunktionssysteme der bizhub i-Serie von Konica Minolta an. „Unsere Tools sind das Tor zur Digitalisierung. Die Bedienung mittels Touchscreens und Sprachsteuerung ist denkbar einfach. Ein großes Display ermöglicht den direkten Zugriff auf den Konica Minolta MarketPlace mit intelligenten Cloud Services“, so Wächter. Dokumente, die in Papierform ins Unternehmen kommen, lassen sich mit der integrierten Scaneinheit beidseitig erfassen und digital strukturieren. Die Informationen können daraufhin unkompliziert in entsprechende Dateien konvertiert und direkt zum Beispiel in Dropbox oder OneDrive gespeichert werden. „Mit ihren verschiedenen Systemen dient die bizhub i-Serie als Drehscheibe für die Informationsverarbeitung. So werden Unternehmensprozesse optimiert“, erörtert Wächter. Optional erhältlich ist die Dispatcher Suite. In Kombination mit der bizhub i-Serie bietet sie eine Lösung, die Workflows erweitert und umfassend gestaltet. Durch das Zusammenspiel von Druckverwaltungsfunktionen und automatisiertem Dokumentenmanagement erfüllt die Dispatcher Suite viele Unternehmensanforderungen. Der modulare Aufbau erlaubt maßgeschneiderte Workflows, in die sich mithilfe von Schnittstellen z.B. Cloud-Services direkt integrieren lassen. Alle Systeme der bizhub i-Serie sind zudem mit höchsten Sicherheitsstandards ausgestattet – ganz im Sinne der DSGVO.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK