Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Konica Minolta

Der digitale Arbeitsplatz als IT-Herausforderung

Workplace Hub von Konica Minolta: Grenzenlose IT-Services

Foto: Konica Konica Minolta präsentiert den Workplace Hub Die heutige Arbeitswelt erfordert eine neue Definition des Arbeitsplatzes, denn die jungen Arbeitnehmergenerationen möchten Flexibilität, Mobilität und die Möglichkeit, unabhängig vom Standort mit allen Teammitgliedern zusammenzuarbeiten. Möglich wird diese neue Arbeitswelt dank mobiler Hardware und vor allem durch perfekt vernetzte und sichere IT-Lösungen.  

 

Komplexe Anforderungen an die moderne IT

Um den Wunsch nach Mobilität und Flexibilität gerecht zu werden, steigen die Aufgaben innerhalb der IT-Abteilung: Immer mehr Menschen und Systeme müssen untereinander vernetzt werden. Das bedeutet aber auch, dass IT-Mitarbeiter sehr oft mit manuellen Routineaufgaben wie Backups oder Softwareupdates beschäftigt sind. Es ist allerdings die reinste Ressourcenverschwendung, hochqualifizierte Mitarbeiter für wiederkehrende Verwaltungstätigkeiten einzusetzen. Klüger ist es, sie würden ihre IT-Fähigkeiten gezielt für innovative und kreative Ideen aufwenden, von denen Unternehmen im Wettbewerb substanziell profitieren. Den notwendigen Spielraum dafür liefert der Workplace Hub von Konica Minolta.

 

Universelles Steuerungstool für die Unternehmens-IT

Mit dem Workplace Hub hat Konica Minolta eine Managed Service Lösung geschaffen, die insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen unterstützt: Angeboten wird eine zentralisierte IT-Plattform, die eine komplette Infrastruktur mit Server, Multifunktionsprinter, WLAN und Software zur Verfügung stellt. Ergänzt wird das Ganze um ein breitgefächertes Angebot an Dienstleistungen. Und weil die Lösung organisch mitwächst, wenn das Geschäft skaliert, braucht sich niemand mehr selbst um die Erweiterung der IT kümmern.

 

Flexibel und sicher

Besonders vorteilhaft wirkt sich der Workplace Hub auf das IT-Sicherheitsniveau und den Datenschutz - gerade auch in kleineren Firmen - aus: Dort interagieren oft sehr heterogene Komponenten, die nicht optimal aufeinander abgestimmt sind. Daher fiel es bislang auch ziemlich schwer, die Stabilität der IT als Ganzes zu garantieren und die Gefahr von Cyberangriffen auf ein Minimum zu reduzieren. Genau das gelingt nun mit dem Workplace Hub auf sehr einfache Weise: Er integriert alle Bestandteile der IT zu einem funktionalen Gesamtsystem und erreicht so einen hohen Standard an IT-Sicherheit, wie er in KMUs bis heute äußerst selten ist. Dabei entscheidet jedes Unternehmen selbst, welche Anwendungen für eine optimale Unterstützung seines Teams am besten geeignet sind: Mit dem Workplace Hub lassen sich zum Beispiel neue Collaboration-Tools ohne lange Vorbereitung zeitnah bereitstellen. Die Kommunikation und Zusammenarbeit wird verbessert. Und die IT kann sich auf spannendere Arbeiten konzentrieren.

 

 

Mehr Infos unter: http://workplacehub.konicaminolta.com/de/.

zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK