Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Salesforce stellt Ergänzungen für hybrides Arbeiten vor 18. 06. 2021
Work.com bietet Technologien, um von zu Hause, im Büro oder in einem hybriden Modell zu arbeiten.
Amagno stellt sein ECM in Version 6 vor 16. 06. 2021
Neue Version der Business Cloud bringt kostenfreie, sofort einsetzbare Prozesse.
Ingram Micro zeigt „Mixed Reality“ 15. 06. 2021
Microsoft HoloLens 2 schafft innovative neue Anwendungsbereiche.
Dematic expandiert in Österreich 14. 06. 2021
Intralogistiker baut Kapazitäten in Graz aus.
Mega-Deal für Axians 14. 06. 2021
Zehnjahresvertrag unterstreicht starke Partnerschaft mit DPD France.
Acronis eröffnet Rechenzentrum in Österreich 10. 06. 2021
Der Cyber Protection Anbieter plant den Bau von weltweit 111 Datenzentren.
ALSO kooperiert mit CYE 09. 06. 2021
HyverLight verhilft SMBs zur Cyber-Resilienz.
Schulterschluss im Business Consulting 01. 06. 2021
msg Plaut Austria und Repuco bündeln Kompetenzen.
Zentrales Management für Microsoft Defender 01. 06. 2021
Aagon macht Windows-eigene Antivirus-Lösung fit für Unternehmen.
Einfacher Einstieg in IoT-Welt und hybride Events 31. 05. 2021
Der Distributor schnürt neue IoT-Pakete und startet mit „Events-as-a-Service“ in der (virtuellen) Veranstaltungsbranche.
SAP stärkt Partnerprogramm 27. 05. 2021
Neue Initiativen sollen für mehr Erfolg beim Kunden sorgen.
Unternehmensvernetzung der nächsten Generation 26. 05. 2021
Magenta launcht mit SD-WAN geschlossene Netzwerk-Lösung für Unternehmen.
proALPHA erweitert sein Portfolio um Corporate Planning 26. 05. 2021
ERP-Experte stärkt seine Plattform mit Controlling-Funktionen.
unit-IT ist Top- Arbeitgeber 25. 05. 2021
Zum bereits sechsten Mal in Folge wird der IT-Dienstleister mit dem „Great Place to Work“ ausgezeichnet.
Erweiterte Präsenz in Österreich 21. 05. 2021
blue2 ist neuer Distributionspartner von bintec elmeg.
Auszeichnung für Anbieter von IT-Trainings 20. 05. 2021
ETC wurde erstmals als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert.
Viel Luft nach oben 19. 05. 2021
KI-Studie 2021 von adesso: Jeder Zweite attestiert seiner Firma KI-Nachholbedarf.
Erfreuliche Signale bei Experten-Nachfrage 18. 05. 2021
Hays Fachkräfte-Index: Nachfrage am Arbeitsmarkt legte im Frühjahr in allen erhobenen Bereichen zu.
weiter
Magenta Telekom

Unternehmensvernetzung der nächsten Generation

Magenta launcht mit SD-WAN geschlossene Netzwerk-Lösung für Unternehmen.

Foto: Magenta Telekom SD-WAN vernetzt Unternehmensstandorte jeder Größe, standortunabhängig in einem geschlossenen, unternehmensweiten Netzwerk Das neue SD-WAN-Produkt von Magenta Telekom vernetzt Unternehmen und ermöglicht eine zentrale IT-Steuerung länder- und standortübergreifend. SD-WAN (Software-Defined Wide Area Network) eignet sich besonders, um Unternehmensstandorte kostensparend miteinander zu verbinden und dadurch Synergien zu erzielen. Dies gilt sowohl für lokale, als auch international ansässige Unternehmen mit mehreren Standorten.

Neue IT-Infrastruktur mit SD-WAN

Die bisherigen Herausforderungen von Firmennetzwerken, denen SD-WAN entgegenwirkt, sind Kapazitätsengpässe bei der Anbindungsbandbreite, Reduktion der Komplexität bei Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten sowie eine raschere Einbindung neuer Standorte. Zudem war bei den herkömmlichen MPLS-Vernetzungen (Multiprotocol Label Switching) Cloud-Integration immer eine Herausforderung, da diese Services über das gesamte MPLS-Netzwerk zum jeweiligen Standort transportiert werden mussten.

SD-WAN vernetzt Unternehmensstandorte jeder Größe, standortunabhängig in einem geschlossenen, unternehmensweiten Netzwerk. Dabei kann die Internet-Access-Technologie individuell an die Bedürfnisse eines Unternehmens angepasst gewählt werden. Kapazitätserweiterungen sind jederzeit möglich. Ebenso sind integrierte Sicherheitsmechanismen wie Firewall und Verschlüsselung bereits Teil der Lösung. Zusätzlich bekommen Netzwerkadministratoren über ein Webportal direkten Zugriff auf Analysedaten und können die Performance des Netzwerks überprüfen, sowie Verbesserungen in den Konfigurationen dadurch ableiten. Dies trägt zur Kostenoptimierung bei der Vernetzung der unterschiedlichen Standorte bei.

Vernetzung über Ländergrenzen hinaus

Durch den Zugang von Magenta zum Netzwerk der Deutschen Telekom sind auch internationale Vernetzungsprojekte realisierbar. So können beispielsweise vormals zentrale Ressourcen wie Internetzugang oder Firewalls standortspezifisch über Ländergrenzen hinaus definiert werden.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK