Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Siemens

Maßgeschneiderte Automatisierungslösung

Stiegl digitalisiert den Brauprozess und steigert seine Wettbewerbsfähigkeit.

Foto: Siemens Braumeister Christian Pöpperl vor der zentralen Steuerung von Siemens Die Brauerei Stiegl vertraut auf ein maßgeschneidertes Automatisierungssystem von Siemens. Brauereien stehen heute einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber. Die Vielfalt der Bierspezialitäten nimmt immer mehr zu, gleichzeitig steigt der Kostendruck. Der Weg, die Bierherstellung flexibler und wirtschaftlicher zu gestalten, führt über eine durchgängige Digitalisierung der Brauanlage – und zwar entlang der gesamten Wertschöpfungskette: vom Wareneingang bis zum -ausgang, von der Produktionsebene bis zur Ressourcenplanung.
Basierend auf der Siemens Simatic S7-Technologie und der Software WinCC wurde daher das Sudhaus in Salzburg ganzheitlich digitalisiert. Alle Produktionsschritte greifen nun ineinander, und alle Anlagenteile kommunizieren zuverlässig miteinander. Für Stiegl bedeutet das einen Flexibilitätsgewinn und eine Kostenreduktion bei der Bierherstellung.

Effektive Rezeptsteuerung.

Bierbrauen ist bei Stiegl Handarbeit, die allerdings durch modernste Technik unterstützt wird. „Das hilft uns zum Beispiel, natürliche Rohstoffschwankungen auszugleichen und eine möglichst konstante, hohe Qualität zu erzielen“, erläutert Chef-Braumeister Christian Pöpperl die Vorteile des digitalisierten Brauhauses. „Die Rezepte laufen nun schneller ab, das spart uns wertvolle Einsatzzeiten des Personals. Der Wasserverbrauch konnte durch die Optimierung der Reinigungen reduziert werden. Und durch den rascheren Reinigungsvorgang verringert sich die Menge der eingesetzten Reinigungsmittel.“
Durch die technologische Weiterentwicklung haben die Braumeister wieder mehr Zeit, sich mit ihrer Leidenschaft zu beschäftigen: Dem Austüfteln neuer Rezepte. Mit der Siemens-Lösung können sämtliche Brauerei-Prozesse in den verschiedenen Bereichen wie Sudhaus, Gär-, Lager- und Spezialitätenkeller gesteuert und nachvollziehbar visualisiert werden. Kern des Systems ist eine einfache und effektive Rezeptsteuerung. Diese gibt den Braumeistern die Möglichkeit, ihre Rezepte individuell zusammenzustellen und flexibel anzupassen. Eine Fülle von Bierspezialitäten kann so bei gleichbleibend hoher Qualität auf einfache Art und Weise gebraut werden.

Partner für Brauereien.

„Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das Projekt ist die enge Partnerschaft mit Stiegl und unsere regionale Nähe. Brauprozesse sind hochempfindlich – wenn technische Unterstützung notwendig ist, können unsere Experten in Salzburg innerhalb von Minuten reagieren“, erklärt Wolfgang Schneider, Leiter der Siemens-Niederlassung in Salzburg.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK