Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Erweiterung der Datenfreiheit für Veeam-Kunden: Proxmox VE-Support kommt 28. 05. 2024
Veeam Software kündigt die Unterstützung für Proxmox VE an, eine häufig nachgefragte Virtualisierungsplattform, um das Datenmanagement und die Cyber-Resilienz zu verbessern.
ISPA sieht einen Rückschlag für den Datenschutz in EUGH Urteil 16. 05. 2024
Die ISPA, der Interessenverband der österreichischen Internetwirtschaft, äußert sich besorgt über das jüngste Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Vorratsdatenspeicherung. Der Verband sieht darin eine ernsthafte Bedrohung für Grundrechte und fordert die Politik auf, gegen überzogene Überwachungstendenzen klar Stellung zu beziehen, eine umfassende Überprüfung der aktuellen Rechtslage zur Vorratsdatenspeicherung durchzuführen, klare Grenzen zu setzen und die Freiheiten der Menschen in einer digitalisierten Welt zu bewahren.
AWS startet in neue Ära der KI-gestützten Softwareentwicklung 14. 05. 2024
AWS erweitert mit Amazon Q die Möglichkeiten der Softwareentwicklung durch den Einsatz von KI. Die Plattform fördert die Automatisierung und bietet umfangreiche Integrationsoptionen, wodurch Unternehmen unterschiedlicher Größe ihre Daten sicher und effizient verwalten können. Mit Amazon Q stellt AWS ein Tool bereit, das sowohl die Entwicklergemeinschaft als auch nicht-technische Mitarbeiter unterstützt.
Studie von Ping Identity enthüllt Lücken im Identitätsschutz 08. 05. 2024
Eine internationale Umfrage von Ping Identity offenbart, dass viele Unternehmen Schwierigkeiten bei der Identitätsverifikation haben und unzureichend gegen KI-basierte Angriffe geschützt sind. Die Ergebnisse der Umfrage verdeutlichen, dass Unternehmen im Bereich Identitätsschutz im KI-Zeitalter noch großen Nachholbedarf haben. Experten empfehlen dringend, Investitionen in fortschrittlichere Technologien und Strategien zu tätigen, um sich gegen die wachsenden Bedrohungen durch künstliche Intelligenz zu wappnen.
Sichere Geldanlage mit IT-Expertise made in Austria 08. 05. 2024
Die Anforderungen für Bundeschatz, das neue Geldanlegerprodukts des Bundes, waren hoch: Die Web-Applikation sollte äußerst benutzerfreundlich und zugleich in höchstem Maße sicher sein und die Entwicklung sollte in Rekordzeit umgesetzt werden. Erfüllt wurden diese Anforderungen von einem Spezialisten für Custom Software Development mit Headquarter in Wien.
Commvault startet Cloud-basierte Cleanroom-Recovery-Lösung 02. 05. 2024
Commvault präsentiert eine neue, in der Cloud gehostete Lösung zur Datenwiederherstellung, die speziell für Unternehmen jeder Größe entwickelt wurde.
Bedrohungslage für ERP-Systeme verschärft sich drastisch: Neue Studie zeigt Zunahme der Ransomware-Vorfälle 02. 05. 2024
Eine aktuelle Untersuchung der Sicherheitsunternehmen Onapsis und Flashpoint offenbart eine alarmierende Zunahme von Ransomware-Angriffen auf SAP-Systeme. Die Studie dokumentiert einen Anstieg der Attacken um 400 Prozent, was auf eine erhöhte Ausnutzung von Schwachstellen in ERP-Systemen zurückzuführen ist. Die Cyberangriffe erreichen neue Dimensionen.
Veeam baut seine Marktführerschaft im Bereich der Datensicherung weiter aus 02. 05. 2024
Laut einem aktuellen Bericht der International Data Corporation (IDC) bestätigt Veeam seine führende Position im globalen Markt für Datenreplikations- und Schutzsoftware durch kontinuierliches Wachstum und Innovation. Die neuesten Produktentwicklungen und strategischen Partnerschaften unterstreichen die Reaktion auf die Herausforderungen moderner IT-Umgebungen und Cyberbedrohungen.
Neue Visualisierungstools unterstützen Biomediziner und Datenjournalisten 02. 05. 2024
Ein Forschungsverbund unter Beteiligung der FH St. Pölten und weiterer renommierter Institutionen entwickelte neue Hilfsmittel für Visual Analytics, die speziell auf die Bedürfnisse von Biomedizinern und Datenjournalisten zugeschnitten sind.
Langzeitstudie analysiert KI-Einsatz in B2B Social-Media-Kommunikation 24. 04. 2024
Die Langzeitstudie zur Social-Media-Kommunikation von B2B-Unternehmen ist heuer zum 14. Mal angelaufen. Dieses Jahr liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Einfluss künstlicher Intelligenz.
Österreichs Bundesrechenzentrum fördert Nachhaltigkeit durch CO2-freie IT 23. 04. 2024
Das IT Rechenzentrum des Bundes in Wien treibt mit grünem Strom und innovativen Energierückgewinnungssystemen die Nachhaltigkeit in Österreichs IT-Landschaft voran.
Wachsender Bedarf an digitaler Sicherheit durch Post-Quanten-Kryptographie 22. 04. 2024
Die Ergebnisse des PKI & Digital Trust Report 2024 von Keyfactor und Vanson Bourne unterstreichen den dringenden Bedarf an verbesserten Sicherheitsmaßnahmen in Unternehmen im Hinblick auf die bevorstehende Ära der Quantencomputer.
KI sichert Lieferketten 22. 04. 2024
SAP unterstützt mit KI-gestützten Lieferketteninnovationen bei der Umgestaltung der Fertigung.
A1 Österreich übernimmt die NTT Austria vollständig 10. 04. 2024
A1 Österreich kündigt die Übernahme von 100% der Anteile an der NTT Austria an, nachdem sie bereits das Alcatel Lucent Telefoniegeschäft erfolgreich integrierte.
ACP TechRent fusioniert mit McWERK 08. 04. 2024
ACP TechRent erweitert sein Managed-Service-Angebot im Bereich Workplace und Education.
Veeam würdigt herausragende Leistungen seiner Partner in Österreich 03. 04. 2024
Die Veeam Partner Awards gehen heuer an SNS - Saturn Networking Solutions, ANEO Solutions, A1 Telekom Austria, ACP IT Solutions, Bechtle Austria, Cancom Austria und MAIT Austria.
KPMG Österreich tritt SAP-PartnerEdge-Programm bei 27. 03. 2024
Dem Beratungshaus stehen im Rahmen der neuen Kooperation zahlreiche Tools für die digitale Geschäftstransformation zur Verfügung.
SAP und NVIDIA intensivieren Partnerschaft 20. 03. 2024
Die beiden Tech-Player wollen mit ihrer neuen Kooperation den Einsatz generativer KI in Unternehmensanwendungen vorantreiben.
weiter
Navax

Transparente Auftragsfertigung mittels Produktions-App

Die Produktions-App „PIA“ sorgt bei EVVA für eine zuverlässige digitale Fertigungsplanung.

Foto: EVVA Die EVVA-spezifische Produktions-App „PIA“ liefert Daten in Echtzeit Mit über 700 Aufträgen pro Tag, die in der Produktion von EVVA abgewickelt werden, ist eine genaue Auftragsübersicht inklusive Steuerung und Priorisierung in der Fertigung unerlässlich. Der österreichische Hersteller von mechanischen und elektronischen Zutrittssystemen wollte für seine Sicherheitsprodukte im internen Produktionsablauf modernste Technologien einsetzen. Ziel war es, diese unternehmenskritische Steuerung mit einer individuellen App abzubilden. Gemeinsam mit dem Prozessspezialisten Navax wurde eine Lösung erarbeitet, die transparentes und strukturiertes Arbeiten ermöglicht.

Von Excel zu Power BI

Über acht Abteilungen waren täglich damit beschäftigt, Auftragspapiere manuell weiterzugeben und auftretende Terminänderungen persönlich zu kommunizieren und zu koordinieren. Darüber hinaus fehlte die zentrale Stelle, an der die aktuelle Auftragssteuerung für alle jederzeit klar ersichtlich war. Daher wurden erste Verbesserungen selbst mit einem Exceltool umgesetzt, das allerdings schnell an seine Grenzen stieß. Externe Unterstützung wurde notwendig, um den Auftragsstatus automatisch in Echtzeit zu aktualisieren und in Microsoft Power BI darzustellen.

Foto: EVVA Gunther Glawar, CDO bei EVVA: „Die Steuerung mit PIA reduziert Durchlaufzeiten, verbessert die Produktionsqualität und Liefertreue, ermöglicht strukturiertes Arbeiten, schafft Transparenz und spart uns auf allen Ebenen viel Zeit“ Die Geburt von „PIA“

Aufgrund des Know-hows von Navax im Produktionsbereich und eines bereits gemeinsam erfolgreich umgesetzten ERP-Projektes, wurde die Unternehmensgruppe als strategischer Partner beauftragt. Ohne Zeitdruck, dafür mit einem klaren Ziel vor Augen, wurde jene Lösung erarbeitet, mit der die Intransparenz verabschiedet wurde: Die EVVA-spezifische Produktions-App „PIA“ war geboren.

Echtzeit als Informationsgewinn

Von Beginn an war klar, dass die berechneten Daten für PIA in Echtzeit verfügbar sein müssen. Einerseits um den Informationsaustausch in Papierform zu eliminieren und andererseits, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Supply Chain Managements und des Vertriebs einen deutlichen Informationsgewinn zu ermöglichen. Direkt in der Produktionsstätte müssen Entscheidungen, wie etwa welcher Auftrag priorisiert werden soll, sofort getroffen werden. 

Digitale, interaktive Kommunikation kombiniert mit Aktualisierung im Sekundentakt

Darüber hinaus wurde die Applikation so gestaltet, dass es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern direkt in der Produktionsstätte möglich ist, Rückmeldungen zur Auftragslage sofort ins System einzuspeisen. Auch die jeweiligen Abhängigkeiten innerhalb der einzelnen Produktionsschritte werden berücksichtigt und auf großen Displays visualisiert. Die Arbeiterinnen und Arbeiter am Shopfloor sehen nun im 2-3 Sekundentakt alle aktuellen Aufträge mittels Dashboards. Die Informationsweitergabe an die Produktionsleitung ist somit in Echtzeit möglich.

Komplexe Berechnung einfach dargestellt

Die Entscheidung, welche Aufträge im Zuge der Fertigung als nächstes bearbeitet werden müssen und können – je nach Kapazität – war eine der größten Herausforderungen im Projekt. Hier bedurfte es eines eigens entwickelten Algorithmus, der von EVVA auf Basis von Auftragsdaten, Terminen und den individuellen Produktionsparametern selbst geschrieben wurde. Navax hat für die technisch effiziente Umsetzung gesorgt, um diese komplexe Auswertung innerhalb des Systems in Echtzeit berechnen zu können. Das Ergebnis der Berechnung wird in der Power App visualisiert und nach den Kriterien Termin, Priorität und Kundenwunsch gereiht. Für eine dafür notwendige saubere Datenstruktur sorgt im Hintergrund ein Data Warehouse.

Übersichtliche Ressourcenplanung und begeisterte User

Bei den 700 Aufträgen, die täglich verarbeitet werden, kommt es auch immer wieder zu Engpässen. Fehlende Teile oder auftretende Qualitätsprobleme können in PIA rückgemeldet werden, die eine automatisierte E-Mail an jene Person auslöst, die für die Liefertreue zuständig ist und die notwendigen Schritte einleitet, um den Kundentermin zu erfüllen. Vice versa zeigt die App sofort aktualisiert die nächsten Arbeitsschritte an, die für die übrigen Aufträge gesetzt werden müssen. Zu Beginn gab es noch Skepsis darüber, dass ein Programm vorgibt, welcher Auftrag als nächstes bearbeitet wird. Im Laufe der Einführung, die nach und nach in den Abteilungen umgesetzt wurde, folgten bald Zurufe, wann die Lösung denn nun an allen Plätzen verfügbar wäre. Mittlerweile sind alle User von PIA begeistert.

Monitoring der Kennzahlen

Nicht nur direkt in der Produktion und im Shopfloor sind die visualisierten Daten mittlerweile ein Muss. Die internen Prozesse sind insgesamt transparenter und können einfacher gesteuert werden. Dank PIA sind alle Abteilungen, auch das Controlling und die Geschäftsleitung, stets über die aktuelle Auftragslage informiert. Alle relevanten Informationen gelangen in das vom Management verwendete Power BI Dashboard, das unter anderem die wichtigsten KPIs darstellt. Entscheidungen können nun auf Basis dieser Daten und daraus berechneter Forecasts schneller, einfacher und solider getroffen werden. 

Hohe Qualitätssteigerung und höhere Kundenzufriedenheit

Innerhalb der ersten vier Monate nach Einführung von PIA wurden knapp 2.000 Rückmeldungen aus dem Shopfloor über PIA abgewickelt. Davor waren es im selben Vergleichszeitraum 1.200 Meldungen – die jedoch mit der hohen Datenqualität von heute nicht vergleichbar sind. Auch die Kunden von EVVA profitieren von der entwickelten Lösung: Sie erhalten ihre Bestellungen noch termingerechter geliefert, können die Lieferung im Partnerportal mitverfolgen und die Lieferzeiten werden noch besser eingehalten. Somit konnten Liefertreue und Qualität beachtlich gesteigert werden.

„Wir hatten zwar selbst bereits an der Problemlösung gearbeitet, aber bei weitem nicht das Level erreicht, das mit einem kompetenten Partner möglich ist. Die Steuerung mit PIA reduziert Durchlaufzeiten, verbessert die Produktionsqualität und Liefertreue, ermöglicht strukturiertes Arbeiten, schafft Transparenz und spart uns auf allen Ebenen viel Zeit. In der gesamten Entwicklung mit Navax war vor allem die Zusammenarbeit auf Consulting-Ebene sehr professionell und menschlich“, fasst Gunther Glawar, CDO bei EVVA, zusammen.

it&t business medien eU
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at