Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
NTS

Sicher und produktiv im Homeoffice

Intelligente und digitale Arbeitsplatz-Lösung sind zentral für die Anforderungen der fortschreitenden Digitalisierung.

Foto: pixabay Der zukünftige Arbeitsplatz stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen, bringt aber auch Vorteile Agile Arbeitsformen, flexible Arbeitsplätze und neue Technologien beeinflussen schon jetzt den Arbeitsalltag und die Zusammenarbeit in Teams. Der zukünftige Arbeitsplatz im Sinne der Ortsunabhängigkeit stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen, bringt aber auch zahlreiche Vorteile. So können statt stundenlangen Autofahrten zu Meetings Videokonferenzen abgehalten und somit auch die Umwelt geschützt werden. NTS, Experte im Collaboration-Bereich mit Sitz in Raaba-Grambach (Graz-Umgebung) und langjähriger Cisco-Partner, erklärt die wichtigsten Faktoren für einen  sicheren und effizienten Homeoffice Arbeitsplatz.

Ausstattung im Homeoffice

Die einfachste Möglichkeit im Homeoffice sind Telefonate und Meetings über den Laptop und ein Headset. Allerdings steigt die Auslastung am Laptop mit Meetings enorm und der Winkel der integrierten Kamera macht einen professionellen Auftritt zusätzlich nicht einfach. Daher hat NTS in den HomeOffice Lösungen optional die Möglichkeit der Abhaltung professioneller Videokonferenzen inkludiert. Mit der Cisco Desk Pro ist es möglich, durch die Ausblendung des Hintergrunds nicht nur einen datenschutzkonformen Auftritt zu sichern, sondern komfortabel Whiteboarding-Funktionen zu nutzen und dementsprechend professionellere Meetings durchzuführen. Abrunden lässt sich das Homeoffice Paket mit einem Deskphone – so verschwindet der Unterschied zum Arbeitsplatz in der Firma beinahe gänzlich.

Anbindung ans Büro

Nicht nur die Collaboration-Ausstattung ist von Bedeutung, auch die Anbindung ist zentraler Bestandteil einer passenden Lösung. Wird diese beispielsweise redundant ausgelegt, kann möglichen Providerausfällen entgegengewirkt werden. Welche Möglichkeit letztlich empfohlen wird, hängt vom Empfang direkt am Homeoffice-Arbeitsplatz und den bestehenden Anbindungen ab. Basierend darauf, wird auch die passende Firewall gewählt. Um eine sinnvolle Abrundung zu gewährleisten, muss sich auch das Unternehmen zentral damit auseinandersetzen. Je nach Anzahl der Personen im Homeoffice wird der „VPN Concentrator“ (Firewall) im Unternehmen ausgelegt. Dieser sorgt für eine sichere Datenverbindung zwischen dem Unternehmen und den einzelnen Home-Offices. Nur autorisierte Endgeräte können sich mit dem Unternehmensnetz verbinden.

„Wir begleiten unsere Kunden von der Entwicklung einer Strategie über die Umsetzung und Einführung bis hin zum Betrieb der Homeoffice-Umgebung“, erklärt Alexander Albler, CEO von NTS.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK