Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
ALSO unterstützt junge Technologie-Unternehmen 18. 08. 2021
Startup Award stellt IT-Ressourcen und Manpower für vielversprechende Ideen bereit.
Wiener Software-Hersteller präsentieren E-Government-Lösung 17. 08. 2021
Bessere digitale Bürgerservices mit dem Acta Nova Dialog Portal von Gentics und Rubicon.
Österreicher präferieren weiter Online-Shopping 10. 08. 2021
Klarna-Studie: Begeisterung für das Online-Shopping nimmt nicht ab, obwohl stationärer Handel wieder öffnet.
weiter
Harmony & Care

„Partnerbörse“ für den Pflegebereich

Neue Plattform vereinfacht Suche nach 24-Stunden-Betreuung im Pflegebereich.

Foto: Harmony & Care Harmony & Care: Mit Wissenschaft zum perfekten Pfleger Einem geliebten Menschen eine 24-Stunden-Betreuung zur Seite zu stellen, ist kein einfacher Schritt. Umso wichtiger, dass der Pfleger oder die Pflegerin zur betreuten Person passt – vor allem menschlich. Damit die Suche nicht zum Glückspiel wird, hat das Klagenfurter Start-up Harmony & Care eine Plattform entwickelt, die das „Matching“ von Betreuungskräften und pflegebedürftigen Menschen optimiert und dabei das Risiko von psychischem Stress verringert.
„Wenn von Qualität in der Pflege die Rede ist, geht es nicht nur um fachliche Kompetenz. Pflege ist vor allem ein Sympathie-Thema“, erklärt Geschäftsführer Herwig Neumann. Er weiß aus eigener Erfahrung, wovon er spricht. Mühsam gestaltete sich für ihn persönlich die Suche nach geeigneten Pflegern für seine Eltern.
Genau dort setzt das Kärntner Start-Up an. Das junge Unternehmen hat mit dem System eine Online-Plattform entwickelt, das auf einem wissenschaftlich fundierten, psychologischen Test basiert und die Suche nach der passenden Betreuungskraft vereinfacht und optimiert.

Partnerbörse für die Pflege.

„Von der Funktionsweise ist Harmony & Care vergleichbar mit Partnerbörsen im Internet“, erklärt Neumann die Systematik. Das Herz der Lösung stellt ein Fragebogen dar, der sowohl vom Pflegebedürftigen bzw. dessen Angehörigen als auch von den Betreuungskräften digital ausgefüllt werden muss – entweder bequem online über das Internet oder auch Offline mittels eigener App für PC oder Tablet. Mit Hilfe wissenschaftlicher Methodiken werden aus den Antworten psychologische Profile erstellt und abgeglichen. Das Matching erfolgt derzeit noch durch die Harmony & Care-Experten, später soll das automatisiert passieren.
Besonders großes Augenmerk wurde dabei auf die wissenschaftlich fundierte Entwicklung des Fragebogens gelegt. Gerade „weiche Faktoren“ wie soziale Kompetenzen, Interessen oder persönliche Neigungen sind darin besonders berücksichtigt. „Dadurch können wir die Wahrscheinlichkeit, dass ein Pfleger nicht passt und wechselt, um bis zu 80 Prozent verringern“, rechnet Neumann vor.

Auf Wachstum gepolt.

Eineinhalb Jahre tüftelten Neumann und seine Wissenschaftskollegen Nikola Dobric und Ivana Jošanov-Vrgovic an den psychologischen Fragestellungen. Seit April wird das System nun in Österreich vertrieben, zum Start in 12 Sprachen. Der Fokus richtet sich dabei auf Pflegeagenturen, die durch die Software einen zusätzlichen Service für pflegebedürftige Menschen erhalten. Das System selbst ist kostenlos, die Verrechnung erfolgt pro Datenbankeintrag (ab 20 Euro).
Die Pläne sind groß: Noch heuer will das Unternehmen, unterstützt vom Klagenfurter Gründerzentrum „Build!“, am deutschsprachigen Markt mit seinen mehr als 2.000 Pflegeagenturen und rund zwei Millionen Pflegebedürftigen reüssieren, danach international wachsen. 
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK