Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
DataCenter Convention stellt Versorgungssicherheit ins Zentrum 29. 09. 2023
Die Data Center-Szene traf sich vergangene Woche in Wien.
SAP kündigt neuen Assistenten auf KI-Basis an 28. 09. 2023
Der KI-Assistent Joule versteht den Geschäftskontext und ist direkt in die Lösungen für geschäftskritische Prozesse von Unternehmen integriert.
Firmao CRM startet in Österreich 27. 09. 2023
Der polnische Softwareanbieter Firmao bietet sein Softwarepaket für KMU nun auch hierzulande an.
SmartMeeting: Kürzer „meeten“ und trotzdem mehr schaffen 21. 09. 2023
Philips spendiert seiner Dokumentationslösung für Meetings „SmartMeeting“ neue KI-Funktionen, um den Overhead bei Meetings weiter zu reduzieren.
„Hacking the Hackers“ 18. 09. 2023
Ein Profiler erzählt auf der diesjährigen it-sa gewissermaßen direkt aus dem Nähkästchen krimineller Hacker.
Atos unterstützt FH Technikum Wien mit moderner Serverinfrastruktur 12. 09. 2023
Die FH Technikum Wien hat kürzlich 32 Server von Atos entgegengenommen. Die modernen Geräte unterstützen künftig Forschung und Lehre der Bildungseinrichtung mit ausreichend Rechenkapazität.
Neue Generation von Relations CRM angekündigt 07. 09. 2023
Version 8 bringt eine Reihe an Neuerungen und Verbesserungen in die Business-Lösung von Sunrise Software.
Disruptionspotenzial von KI-Anwendungen in vielen Branchen unterschätzt 23. 08. 2023
Gesundheitssektor und Handel prognostizieren die stärksten Umwälzungen für ihre Branchen. Die Mehrheit der Dienstleister glaubt nicht, dass Geschäftsmodelle und Angebote sich durch ChatGPT und Co. verändern – Banken sind besonders defensiv.
Bericht zeigt: Passwörter sind nach wie vor das schwächste Glied 22. 08. 2023
Der Specops Weak Password Report zeigt auf, welche gravierenden Sicherheitsmängel weiterhin bei Passwörtern herrschen und warum eine stärkere Durchsetzung von Passwortrichtlinien die beste Verteidigung sein kann.
Nutanix bringt "GPT-in-a-Box" 21. 08. 2023
Das Komplettpaket vereinfacht den Betrieb von neuralen Netzwerkmodellen in Unternehmen.
accompio Unternehmensgruppe geht an den Start 18. 08. 2023
Die neue Dachmarke bündelt die Kompetenzen von fünf IT-Unternehmen.
Arbeitsmarkt: Nachfragerückgang auf hohem Niveau 17. 08. 2023
Der Spezialisten-Index von Hays verzeichnet einen Nachfragerückgang quer durch alle Fachbereichen. In der IT-Branche wurden vor allem weniger IT-Security-Spezialist:innen, IT-Architekt:innen sowie IT-Supporter:innen gesucht.
Yealink intensiviert Präsenz im DACH-Raum 16. 08. 2023
Littlebit Technology vertreibt die Video Conferencing-Produkte des UCC-Herstellers ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Einfach digital telefonieren 04. 08. 2023
Die Cloud-Telefonanlage von Easybell jetzt auch in Österreich verfügbar.
Neue Dell-Lösungen beschleunigen Einführung von generativer KI 04. 08. 2023
„Validated Design für Generative AI“ bietet getestete und validierte Kombinationen aus Infrastruktur, Software und Services.
WiFi 6 für KMU 03. 08. 2023
Ein neuer WiFi 6 Access Point von Cambium Networks erleichtert den Einstieg in die WLAN-Technologie der nächsten Generation.
Kyndryl erweitert sein Managed-Security-Services-Portfolio 02. 08. 2023
Der IKT-Dienstleister bietet seinen Kunden ab sofort neue Services zur Bekämpfung von Cyber-Bedrohungen und zur Stärkung der Resilienz nach Angriffen.
Größere Unternehmen digitalisieren besser 01. 08. 2023
Die Bereitschaft, in Digitalisierungsmaßnahmen zu investieren, steigt trotz der aktuellen Krisen – jedoch vor allem im gehobenen Mittelstand. Kleinere Betriebe haben Nachholbedarf.
weiter
PSI Automotive & Industry

Gute Vorbereitung ist alles

Der Hersteller von Automatisierungslösungen SW Automatisierung hat sein neues ERP-System für Auftrags- und Serienfertigung in Rekordzeit eingeführt – und zwar parallel zum Aufbau eines neuen Geschäftsbereichs.

Foto: SW Automatisierung In einem Mammutprojekt startete SW Automatisierung nicht nur mit dem neuen Geschäftsbereich Maschinenbau und nahm eine Produktionshalle, Hochregallager und weitere Büroräume in Betrieb, sondern führte auch das neue ERP-System von PSI in Rekordzeit ein Parallel eine neue ERP-Lösung einführen, einen neuen Geschäftsbereich aufbauen und eine Produktionshalle in Betrieb nehmen: Was nach einem zeitintensiven Mammutprojekt klingt, hat SW Automatisierung, Hersteller von Automatisierungslösungen, in nur 12 Monaten umgesetzt.

Wächst ein Unternehmen, muss nicht selten die IT auf den Prüfstand. Auch dem in Golling an der Salzach ansässigen Unternehmen SW Automatisierung ging es so. Seit über 45 Jahren entwickelt und produziert der Betrieb anspruchsvolle Automatisierungslösungen für Gewerbe und Industrie. Weil Steuerungseinheiten für Schaltschränke, Sonder- und Serienanlagen so gefragt sind wie nie, hat das Unternehmen nicht nur zusätzliche Gebäudeflächen inklusive Produktionshalle, Hochregallager und weitere Büroräume in Betrieb genommen. Mit dem Maschinenbau ist auch ein weiterer Geschäftsbereich hinzukommen.

Einheitliche Prozesse für Steuerungs- und Maschinenbau

„Wir wussten, dass wir nun auch ein neues ERP-System brauchen“, erinnert sich Rupert Huber, der sowohl den Einkauf als auch das ERP-Einführungsprojekt verantwortet. Denn eine verlässliche Datenanalyse und -kontrolle waren mit dem vorhandenen ERP-System schon vor dem Ausbau kaum mehr umsetzbar. Neben der Anbindung des neuen Hochregallagers musste das neue System sämtliche Abläufe im Steuerungs- und Maschinenbau bzw. in der Auftrags- und Serienfertigung in einheitlichen Prozessen abbilden, d. h. von Anfrage und Angebotserstellung über Auftragsmanagement, Konstruktion und Beschaffung bis zu Produktion, Lieferung und Rechnungsstellung. Die Umsetzung gelang in Rekordzeit: Nur 12 Monate nach der Entscheidung für das ERP-System PSIpenta ging die Lösung live.

Foto: SW Automatisierung Der sportliche Zeitplan für die ERP-Einführung konnte dank klarem Einführungskonzept, hohem Digitalisierungsgrad und dem motivierten Projektteam eingehalten werden Einbindung von Hochregallager und ERP-App

Beachtlich ist diese Umsetzungszeit vor allem auch angesichts des parallelen Starts der Serienfertigung in der neuen Produktionshalle. So musste das Team gemeinsam mit dem PSI-Projektteam nicht nur das neue ERP-System im Steuerungsbereich mit seinen bekannten Abläufen implementieren, sondern zugleich neue Prozesse für den Maschinenbau sowie Schnittstellen zur Konstruktion erarbeiten und in die Lösung integrieren. Gleiches galt für das neue Hochregallager und den Start der PSI Industrial Apps in der Warenannahme und -buchung. Innerhalb von nur vier Monaten bereiteten die Mitarbeiter die für das Hochregallager relevanten Prozesse im Einkauf, in der Materialwirtschaft und in der Lagerverwaltung vor und schalteten sie live.

Durchgängig transparente Daten

Basis für die schnelle ERP-Einführung war die konsequente Umsetzung des klaren Einführungskonzepts mit dem übergeordneten Ziel, Datentransparenz über alle Unternehmensbereiche hinweg zu schaffen. Zum Projekterfolg hat zudem die nahezu „papierlose“ Ausgangssituation bzw. der hohe Digitalisierungsgrad des Betriebs beigetragen: Fast jeder Mitarbeiter verfügte bereits über ein jeweils passendes Endgerät, um Daten direkt und digital zu erfassen. „Alles andere ist ebenfalls kein Hexenwerk. Meiner Meinung nach liegt es zum großen Teil an den Unternehmen selbst, was am Ende rauskommt“, betont Rupert Huber: „Was es braucht, sind eine gute Vorbereitung und ein motiviertes Team, das genauso sehr für die ERP-Einführung brennt, wie der Projektleiter selbst. Ich bin sehr stolz auf meine Kolleginnen und Kollegen, die einen erheblichen Anteil am Erfolg haben. Und natürlich bedarf es einer vertrauensvollen, offenen Kommunikation zwischen Unternehmen und Anbieter – also zwischen uns und der PSI.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at