Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Raiffeisen Informatik Consulting ist TIBCO-Partner in Österreich 05. 05. 2021
Neue Partnerschaft bringt Lösungen für Datenvirtualisierung und Masterdata Management mit lokalem Fokus.
Ein Jahr Homeoffice 04. 05. 2021
Magenta-Umfrage zeigt Fortschritte bei der Digitalisierung des Arbeitsalltages.
Infineon eröffnet neues Forschungsgebäude in Linz 03. 05. 2021
Bildungs- und Forschungsnetzwerk soll technische Talente gewinnen.
Update für Salesforce Service Cloud 30. 04. 2021
Der CRM-Anbieter hat die nächste Generation seiner Cloud-Plattform vorgestellt.
20 Millionen Euro Investment für Bluecode 29. 04. 2021
Hopp Family Office investiert in europäische Mobile-Payment-Lösung.
Robotik in der Landwirtschaft 26. 04. 2021
Atos koordiniert europäisches Projekt FlexiGroBots.
RPA treibt Automatisierungsgrad voran 22. 04. 2021
Business Solutions der Post baut Bereich automatisierte Geschäftsprozesse aus.
MCL-Gruppe übernimmt VINTIN 21. 04. 2021
Durch die Integration der VINTIN-Gruppe entsteht ein Mittelstandspartner in der DACH-Region, der alle Aspekte der digitalen Transformation abdeckt.
Trend Micro verleiht Partner-Awards für Österreich 20. 04. 2021
ACP IT Solutions ist „Bester Partner“, Bechtle IT-Systemhaus „Bester technischer Partner“, Berl EDV holt sich „Rising Star“.
Cybertrap holt Investoren an Bord 15. 04. 2021
Wachstumsfinanzierung über 1,62 Millionen Euro unterstützt Expansionsstrategie.
Branchenlösung für Finanzdienstleister 14. 04. 2021
SAP schließt strategische Partnerschaft im Rahmen der Industry-Cloud-Strategie.
Hyland schließt die Übernahme von Nuxeo ab 13. 04. 2021
Akquisition stärkt Engagement für Cloud und Open Source.
Buxbaum Automation mit neuer Vertriebspartnerschaft 12. 04. 2021
Das Eisenstädter Automatisierungsunternehmen ist ab sofort exklusiver Vertriebspartner von „Deutschmann Automation“.
Neue IoT-Partnerschaft 09. 04. 2021
ALSO erweitert Angebot für Lösungen im Bereich des Internets der Dinge mit Produkten von Teltonika Networks.
Unit4 bringt Cloud-Plattform ERPx 08. 04. 2021
Einheitliche Cloud-Plattform fokussiert mittelständische Dienstleistungs-Unternehmen.
@Indsider 08. 04. 2021
IoT: Großartige Lösungen für neue Arbeitswelten
adesso bündelt SAP-Expertise 07. 04. 2021
adesso orange betreut Firmenkunden im SAP-Segment.
Infoniqa übernimmt Sage Schweiz 06. 04. 2021
Neuer Zukauf im Segment der kleinen und mittelständischen Unternehmen.
weiter
Ramsauer & Stürmer

Salzburger Softwarehaus mit neuer Eigentümerstruktur

Firmengründer Helmut Ramsauer übergibt seine Anteile an Geschäftsführer Markus Neumayr.

Foto: R&S Firmengründer Helmut Ramsauer (re.) übergibt seine Anteile an Markus Neumayr Der Businesssoftware-Spezialist Ramsauer & Stürmer aus Salzburg hat eine neue Eigentümerstruktur. Zwanzig Jahre lang standen Firmengründer Helmut Ramsauer und Markus Neumayr als geschäftsführende Gesellschafter gemeinsam an der Spitze des Unternehmens. Nun übertrug Ramsauer seine Firmenanteile an Neumayr, der bereits seit Jänner 2019 alleine für die Geschäftsführung verantwortlich zeichnet. Mit der vollständigen Anteilsübernahme wurde gleichzeitig eine Beteiligungsgesellschaft gegründet, die die weiteren Expansionspläne des Softwarehauses sicherstellen soll.

Das Softwarehaus wurde 1984 mit Ausrichtung auf ERP-Software (Enterprise Resource Planning) gegründet. Helmut Ramsauer führte das Unternehmen 34 Jahre lang – seit 1999 teilte er die Unternehmensleitung mit Markus Neumayr als zweiten geschäftsführenden Gesellschafter. Ramsauer zog sich Ende 2018 aus der operativen Geschäftsführung zurück, blieb jedoch Gesellschafter. Im Oktober 2020 übertrug er nun seine Firmenanteile an Markus Neumayr.

Der Firmengründer sieht seinen Austritt relativ gelassen: „Natürlich hat man wehmütige Momente, aber ich gehe mit leichtem Herzen, weil ich weiß, dass die Firma in den Händen eines guten Unternehmers und vieler fähiger Mitarbeiter ist. Es steckt noch viel Potential in Ramsauer & Stürmer und bin sicher, dass sich das Unternehmen unter der Leitung von Markus Neumayr sehr gut weiterentwickeln wird“, so Helmut Ramsauer mit Blick auf die endgültige Übergabe seines beruflichen Lebenswerkes.

Neue Firmenstruktur für weiteres Wachstum

Mit der Anteilsübernahme geht die Gründung einer Beteiligungsgesellschaft einher, die die weiteren Expansionspläne des Softwarehauses sicherstellen soll. Ramsauer & Stürmer wurde in eine Personengesellschaft umgewandelt und firmiert ab sofort als OG unter dem Dach der von Neumayr gegründeten Beteiligungs-GmbH. Unter dieses soll zukünftig auch die zu Ramsauer & Stürmer gehörende Moonsoft HR Solutions GmbH mit ihrer umfassenden Personalverwaltungssoftware aufgenommen werden.

„Mit der Firmenumwandlung und Neustrukturierung haben wir die Weichen für unsere Wachstums- und Expansionsstrategie im DACH-Raum gestellt“, freut sich Neumayr. „Wir wollen den Unternehmensumsatz 2021 weiter steigern – dazu legen wir den Fokus im kommenden Jahr besonders auf den deutschen Markt. Neben dem Ausbau unseres Kundenstocks schließen wir auch eine deutsche Unternehmensbeteiligung nicht aus“, konkretisiert der R&S-Geschäftsführer.

Aktuell verlangt die Covid-19-Krise zwar auch von der IT-Branche und damit auch von Ramsauer & Stürmer mehr Flexibilität, die Prognosen für weiteres Wachstum stimmen Neumayr jedoch positiv: „Besonders die letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig digitale Abläufe und optimierte Prozesse für Unternehmen sind, daher werden diese nun verstärkt nachgefragt.“

Marktwachstum durch Digitalisierung

Egal ob Homeoffice oder erhöhte Produktnachfrage – die aktuelle Krise verdeutlicht die Relevanz digitalisierter Unternehmensprozesse: „Das Feedback unserer Kunden zeigt uns, dass Unternehmen mit vielen digitalisierten, also automatisierten Prozessen im ersten Lockdown weitaus weniger Probleme hatten. Sie konnten ihre täglichen Abläufe gut aufrechterhalten. Vorratskäufe bei Lebensmitteln und Schutzbekleidung führten bei einigen unserer Kunden in kurzer Zeit zu einer Verdreifachung ihres Auftragsvolumens. Dank der optimierten Produktionsabläufe konnten sie die erhöhte Nachfrage jedoch problemlos bedienen“, fasst Markus Neumayr die Kundenerfahrungen der letzten Monate zusammen

Digitale Unternehmenslösungen sind derzeit besonders gefragt. Viele Unternehmen holen lange aufgeschobene ERP-Projekte nach, um auf die krisenbedingten Umstände besser reagieren und auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben zu können. Digitalisierungsförderungen in Österreich und Deutschland sorgen außerdem für Investitionsanreize und zusätzliches Marktwachstum.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK