Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Red Hat

Red Hat stellt OpenStack Platform 16.1 vor

Update optimiert die Plattformeffizienz, das Management und die Skalierbarkeit.

Red Hat kündigt mit OpenStack Platform 16.1 die neueste Version seines hochskalierbaren und agilen Infrastructure-as-a-Service (IaaS) an. Die neue Version wird im Laufe des Juli verfügbar sein.

Zu den neuen Features zählen:

  • Verbesserungen bei der Verwendung von OpenStack am Edge mit Distributed Compute Nodes (DCN): DCN erweitert die Möglichkeit, die Plaztform als Edge-Computing-Plattform zu nutzen, und zwar durch die zusätzliche Speicherunterstützung und eine granularere Überwachung mit dem Service Telemetry Framework.
  • Bessere Verwaltbarkeit durch Multistack-Bereitstellung: Die Unterstützung der Multistack-Bereitstellung trägt dazu bei, die Komplexität und die Hardware-Anforderungen zu reduzieren, indem mit einer einzigen Director-Instanz die Ausführung mehrerer Clouds ermöglicht wird.
  • Verbesserte Effizienz durch Konfigurationsdownload und SR-IOV: Durch das Herunterladen von Konfigurationen können Automatisierungsaufgaben gezielter ausgeführt werden, sodass der gesamte Bereitstellungs-Workflow und die Anzahl der erforderlichen Frameworks reduziert werden. Auch nach der Bereitstellung werden durch die Effizienz von SR-IOV und die Möglichkeit, Instanzen live zu migrieren, geplante Ausfallzeiten während Upgrades und Wartungstätigkeiten weiter minimiert.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK