Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Barcotec

RFID schafft Überblick

Asfinag modernisiert Archivsystem mit Technik zur elektromagnetischen Identifikation von Dokumenten.

Foto: Barcotec Thomas Steinbrucker, Projektleiter bei Asfinag mit Entlehnschein und RFID-Gerät: „Ein gutes und funktionierendes Wissensmanagement steht für uns an oberster Stelle“ Die Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (Asfinag) verwendet für die Archivierung und Entlehnung von etwa 300.000 Dokumenten ein mobiles RFID-System („Radio-frequency Identification“) vom österreichischen Auto-ID Spezialisten Barcotec.
Die in der Servicegesellschaft positionierte Gruppe der Technischen Bestandsdatenverwaltung (TBV) rund um Projektleiter Thomas Steinbrucker, verwaltet rund 20 Archivstandorte in ganz Österreich und bietet innerhalb der Asfinag eine Anlauf- & Servicestelle rund um die Abwicklung des Bestandsdatenmanagements. Dabei werden alle wichtigen Unterlagen rund um Bau und Betrieb des Asfinag Netzes unter anderem auch in Papierform archiviert und verwaltet.
Um bei dem Datenbestand nicht den Überblick zu verlieren und die Entleihen und Rückgaben entsprechend rasch und elektronisch verarbeiten zu können, wurde nach einer zuverlässigen Lösung gesucht, die bestehende Archivierungssoftware mit mobilen Datenerfassungsgeräten optimal zu erweitern.
Foto: Barcotec WorkaboutPro, der tragbare Mobilcomputer mit integriertem High-Frequency RFID Modul Die TBV entschied sich schließlich für eine Lösung von Barcotec: Alle Dokumente werden mit High-Frequency RFID-Tags versehen, um diese bei Entleihe und Rückgabe mit dem modularen Terminal WorkaboutPro, zu erfassen. Dabei wird bei einer Entleihanfrage ein Ticket eröffnet, die Mitarbeiter der beiden TBV Bestandsdatenzentralen recherchieren im erfassten Pool der Bestandsdaten die gewünschten Unterlagen und versenden einen Entleihschein an die anfragende Person. Je nach Projekt und Einsatz der Unterlagen kann die Dauer der Entlehnung stark variieren. Umso wichtiger ist eine gezielte und geordnete Rückverfolgung der entliehenen Daten. Mittels dieses Entleihscheins können die entsprechenden Unterlagen dann am jeweiligen Archivstandort beim zuständigen Archivbetreuer entliehen werden. Die Archivbetreuer sind mit den mobilen Handheldgeräten ausgestattet und können so sowohl die entsprechenden Ticketinformationen vor Ort einsehen als auch die Entleihe systemunterstützt durchführen.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK