Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Crate.io und Zühlke gehen Kooperation ein 28. 07. 2021
Die Tech-Unternehmen treiben gemeinsam die Digitalisierung der Produktion mit Smart-Factory-Lösungen voran.
Kapitalzuschuss für TTP 27. 07. 2021
Internationaler IT-Personaldienstleister investiert dank massiver Kapitalerhöhung bis zu 1,5 Mio. EUR in Digital Growth.
Salesforce schließt Slack-Akquisition ab 26. 07. 2021
Übernahme stärkt Position im Bereich digitales Büro.
Experian baut Österreich-Geschäft weiter aus 23. 07. 2021
Der internationale IT-Dienstleister übernimmt Credify.
EPS als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet 22. 07. 2021
Staatliches Gütesiegel als Zeichen für Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Programmieren lernen mit Jobgarantie 21. 07. 2021
Ed-Tech-Scale-up Codecool eröffnet Campus in Wien.
Neues Vertriebskonzept im Cloud-ERP-Markt 20. 07. 2021
myfactory baut in Deutschland und Österreich ein Netzwerk aus myfactory.Centern auf.
Mehr Sicherheit für Industrie 4.0 19. 07. 2021
Der Engineering-Konzern VTU und der Automatisierungs-Spezialist T&G kooperieren.
T-Systems Austria mit dem Ö-Cloud Gütesiegel ausgezeichnet 16. 07. 2021
Ö-Cloud Initiative als Startschuss für Gaia-X Hub Austria.
Tech Data als „Microsoft Worldwide Partner of the Year“ ausgezeichnet 15. 07. 2021
Das Technologieunternehmen gewann in der Kategorie „Indirect Partner Provider“.
Kaspersky-Studie zu IT-Security im österreichischen Gesundheitswesen 14. 07. 2021
Dreiviertel der Befragten erlebten Angriffe während der Covid-19-Pandemie.
Neues Release von innovaphone 13. 07. 2021
Update bringt innovative Apps und Integrationsmöglichkeiten mit Microsoft Teams, Outlook und macOS.
A1 nimmt österreichweit 2.000. 5G-Sender in Betrieb 12. 07. 2021
Wiener Bevölkerung ist bereits zu 80 Prozent mit 5G versorgt.
Aptean übernimmt Ramsauer & Stürmer 02. 07. 2021
Mit der Übernahme des österreichischen Softwarehauses stärkt Aptean seine Präsenz im DACH-Markt.
Ingram Micro Österreich und Deutschland bilden neue Region 02. 07. 2021
Adolf Markones berichtet mit der österreichischen Landesorganisation zukünftig an Deutschlandchef Alexander Maier.
Komplettpaket für künstliche Intelligenz 30. 06. 2021
Atos launcht mit „ThinkAI“ eine umfassende Lösung für hochleistungsfähige KI-Anwendungen.
Sichere Vernetzung von IT und OT 29. 06. 2021
Tech Data schließt mit secunet einen Distributionsvertrag im Bereich IIoT-Sicherheit.
Fitnessclub für digitale Gründer 28. 06. 2021
User Experience Designer starten Servicepakete für das digitale Produktteam.
weiter
Sage DPW

Transparenz und Geschwindigkeit

Intemann schafft mit Sage DPW-Software offene Kommunikation mit allen Mitarbeitern und Bewerbern.

Foto: pixabay Mittlerweile kommen bei Intemann nahezu alle verfügbaren Softwaremodule des Sage DPW Portfolios zum Einsatz Intemann mit Sitz in Lauterach in Vorarlberg ist Spezialist für Energiekonzepte und Industrieanlagen. Rund 100 Mitarbeiter bieten Installationstechnik bei Heizungs-, Kälte-, Sanitär- und Lüftungsanlagen sowie Rohrleitungs- und Anlagenbau für Industrie- und Gewerbeanlagen. Zudem realisiert Intemann Energieerzeugungsanlagen, die mit fester Biomasse und Biogas arbeiten.

Umfassende Lösungen für Personalmanagement

Lange Zeit nutzte Intemann nur die elektronische Lohnverrechnung von Sage DPW. 2013 startete das Unternehmen schließlich seinen Weg Richtung HR-Digitalisierung. Gefragt war eine Softwarelösung für die vielfältigen Anforderungen. Der HR-Chef Oliver Mangeng hatte bereits im Vorfeld konkrete Vorstellungen, was die neue Software können muss. In gemeinsamen Workshops und Testphasen wurden die individuellen Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt, mögliche Lösungen gemeinsam erarbeitet und von Sage DPW umgesetzt. In einem ersten Schritt wurden rund 10.000 Mitarbeiterdokumente in Papierform eingescannt und in den jeweiligen Softwaremodulen erfasst. Durch diese Digitalisierung und elektronische Archivierung verringerte sich der Papier- und Platzbedarf in der HR-Abteilung deutlich. Außerdem können die Unterlagen und Daten im System nun sicherer verwahrt werden als bisher. All das passiert datenschutzkonform und entspricht den Richtlinien der DSGVO. Mittlerweile kommen bei Intemann nahezu alle verfügbaren Softwaremodule des Sage DPW Portfolios zum Einsatz - beispielsweise das Bewerbermanagement, das Employee Self-Service oder die Zeiterfassung.

Bewerbermanagement effizient, modern und professionell                                                                                

Der Administrations- und Verwaltungsaufwand des Bewerbungsmanagement war früher sehr hoch. Sämtliche Personalangelegenheiten mussten händisch erfasst werden. Aus diesem Grund war die Implementierung der Softwarelösung Sage DPW Bewerber eines der ersten Digitalisierungsprojekte. Interessierte Personen haben nun die Möglichkeit, sich direkt auf der Website des Unternehmens zu bewerben. „Unser Bewerbermanagement gestaltet sich dank Sage DPW sehr komfortabel. Wird eine Stelle frei, gebe ich die Anzeige in das entsprechende System, das mit der Homepage verlinkt ist, ein. Interessiert sich jemand für die Stellenanzeige, kann der Bewerber seine Unterlagen direkt eingeben. Via E-Mail werde ich darüber informiert, kann mir sofort die Dokumente ansehen und die Kandidaten ranken. Passende Bewerbungen leite ich dann an die entsprechenden Abteilungsleiter weiter. So verkürzen wir die Auswahlentscheidung und können die Stelle rasch nachbesetzen“, erklärt Mangeng. Über das Modul Sage DPW Bewerber werden Bewerberdaten automatisch importiert. Die zuständigen Mitarbeiter haben damit alle Daten und die gesamte Kommunikation im Überblick und können diese jederzeit bearbeiten. Auf Knopfdruck sind alle Bewerbungen ersichtlich. Bei Bedarf können das Wunschgehalt, Notizen und der aktuelle Bewerbungs-Status eingesehen werden.  

HR-Webportal bringt Transparenz für Mitarbeiter

Wurde eine offene Stelle erfolgreich besetzt, bekommt der neue Mitarbeiter einen Zugang zum Portal sowie eine kurze Einschulung zur digitalen Selbstverwaltung. Das Web-Portal „Employee Self-Service“ kann unabhängig von Ort und Zeit genutzt werden. Mit seinen vielen Funktionen erleichtert es den täglichen Administrationsaufwand und es bleibt mehr Zeit für andere Aufgaben. „Unsere Mitarbeiter sind mit dem Webportal bestens vertraut. Die einzelnen Module wurden sehr rasch und gut angenommen, da deren Anwendung sehr simpel ist. Durch den Zugriff auf die digitale Personalakte und die Vergabe von Berechtigungen hat jeder alle benötigten Informationen bei sich“, so Mangeng. Belege oder Anträge können von Berechtigten einfach über das Portal erfasst werden. Automatisch wird dann zum Beispiel ein Urlaubsantrag an die richtige Führungskraft weitergeleitet. Die Genehmigung erfolgt online, woraufhin eine Bestätigungsmail verschickt wird. Ähnliche Workflows gibt es für Zeitausgleich und Überstunden. Auf der Startseite erhält jeder einen Überblick über Zeitguthaben oder -schulden, sowie die verfügbaren Urlaubstage. Alle Antragsprozesse können von den Mitarbeitern „live“ mitverfolgt werden. Großen Anklang finden die Module von Sage DPW bei den Monteuren auf den Baustätten: Sie können ihren Zeitaufwand nun direkt am Smartphone eingeben und sind nicht mehr auf manuell geführte Listen angewiesen. „Via Web-Anbindung können die geforderten Daten sowohl am eigenen Schreibtisch, an den Terminals sowie mit dem Smartphone eingegeben, eingesehen und bearbeitet werden. Für unsere Facharbeiter auf den Baustellen rund um den Globus bedeutet das eine enorme Arbeitserleichterung, denn sie sind nun gänzlich von der Zettelwirtschaft befreit“, erklärt Mangeng. Die individuelle Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter ist Intemann wichtig. In der hausinternen Akademie werden viele Kurse zu Soft Skills, aber auch Spezial- und Sprachkurse für das Arbeiten im Ausland angeboten. Das gesamte Kursangebot ist online über Sage DPW Bildung buchbar – von der Anmeldung bis zur Genehmigung. Ein besonderer Zusatz ist die Möglichkeit, Schulungsberichte zu schreiben und Kurse zu bewerten.

Intemann schätzt die offene Kommunikation, die seit der Einführung der Software von Sage DPW mit allen Mitarbeitern möglich ist. Die gesteigerte Datentransparenz schafft außerdem Vertrauen gegenüber dem Arbeitgeber. Und neue Mitarbeiter staunen oft über den hohen Grad an Professionalität und Modernität des Unternehmens.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK