Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Cybertrap holt Investoren an Bord 15. 04. 2021
Wachstumsfinanzierung über 1,62 Millionen Euro unterstützt Expansionsstrategie.
Branchenlösung für Finanzdienstleister 14. 04. 2021
SAP schließt strategische Partnerschaft im Rahmen der Industry-Cloud-Strategie.
Hyland schließt die Übernahme von Nuxeo ab 13. 04. 2021
Akquisition stärkt Engagement für Cloud und Open Source.
Buxbaum Automation mit neuer Vertriebspartnerschaft 12. 04. 2021
Das Eisenstädter Automatisierungsunternehmen ist ab sofort exklusiver Vertriebspartner von „Deutschmann Automation“.
Neue IoT-Partnerschaft 09. 04. 2021
ALSO erweitert Angebot für Lösungen im Bereich des Internets der Dinge mit Produkten von Teltonika Networks.
Unit4 bringt Cloud-Plattform ERPx 08. 04. 2021
Einheitliche Cloud-Plattform fokussiert mittelständische Dienstleistungs-Unternehmen.
@Indsider 08. 04. 2021
IoT: Großartige Lösungen für neue Arbeitswelten
adesso bündelt SAP-Expertise 07. 04. 2021
adesso orange betreut Firmenkunden im SAP-Segment.
Infoniqa übernimmt Sage Schweiz 06. 04. 2021
Neuer Zukauf im Segment der kleinen und mittelständischen Unternehmen.
Baramundi ist wieder „Great Place to Work“ 02. 04. 2021
Augsburger Software Hersteller erhält die Auszeichnung bereits zum achten Mal.
Auszeichnung für IT-Partner 01. 04. 2021
Cosmo Consult erstmals als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert.
Gemeinsam vorwärts 01. 04. 2021
dicom wird in ALSO Austria integriert.
Mehr Sicherheit und Geschwindigkeit 31. 03. 2021
Cisco zeigt auf seiner virtuellen Konferenz Neuheiten vom Endgeräte-Schutz bis zur Netzwerk-Architektur der Zukunft.
Disziplinübergreifend sicher 30. 03. 2021
Automatische Prüfroutinen und Qualitätsnachweise im Engineering bringt das neue Aucotec-Update.
Fusion zwischen Ramsauer & Stürmer und Novotec 29. 03. 2021
Die zwei Salzburger ERP-Hersteller gehen ab sofort gemeinsame Wege.
NTS baut Standortnetzwerk in Deutschland weiter aus 29. 03. 2021
Österreichischer Systemintegrator eröffnet die fünfte Niederlassung in Deutschland.
Mobiler e-Impfpass aus einer Hand 25. 03. 2021
Magenta bietet e-Impfpass für berechtigte Ärzte und Institutionen.
PayPal Commerce Plattform startet Österreich 24. 03. 2021
Optimiertes PayPal-Geschäftskonto mit vollständig integrierten Zahlungsmethoden und KI-unterstütztem Betrugsschutz
weiter
Red Hat

Zentrale Automation für weltweit 12.500 Filialen

Die Schwarz-Gruppe beschleunigt die Bereitstellung digitaler Services mit der Red Hat Ansible Automation Platform.

Foto: Lidl Österreich Die Red Hat Ansible Automation Platform unterstützt die Schwarz-Gruppe beim schnellen Rollout neuer Läden, bei der globalen Bereitstellung digitaler Services und beim dezentralen Management lokaler Märkte Die Schwarz-Gruppe hat Red Hat Ansible Automation Platform für die zentrale Steuerung und Verwaltung seiner 12.500 Filialen eingeführt hat. Das Automatisierungsframework unterstützt den Konzern beim schnellen Rollout neuer Läden, bei der globalen Bereitstellung digitaler Services und beim dezentralen Management lokaler Märkte. Schwarz ist gemessen am Umsatz das viertgrößte Einzelhandelsunternehmen der Welt und betreibt über 12.500 Filialen unter den Marken Lidl und Kaufland.

3.000 Jobs pro Tag

Backend-Server und -Systeme können nun in weniger als 30 Minuten in Betrieb genommen und mit dem zentralen Betrieb synchronisiert werden. Jeder Laden verfügt über einen eigenen Storeserver, der eine Reihe von Funktionen unterstützt, darunter Videoüberwachungsanlagen, Kioskmanagement und Kundenprogramme. Sobald er aktiviert ist, kann der lokale Administrator automatisch per Fernzugriff Services auf dem Storeserver an diesem Standort bereitstellen.

Gruppenweite Initiativen werden von der zentralen IT koordiniert, um einen einheitlichen Markenauftritt in jeder Filiale zu gewährleisten. Infolgedessen werden die lokalen Teams entlastet. Gleichzeitig können sie das Framework nutzen, um lokale Anforderungen umzusetzen. Die Schwarz-Gruppe führt pro Tag bis zu 3.000 Jobs mit Ansible aus, um den weltweiten Filialbetrieb zu verwalten.

Enterprise-Support zentral

Die Automatisierung ist ein wichtiger Bestandteil der Geschäftsabläufe des Unternehmens und der Enterprise-Support war ein Hauptgrund für den Einsatz der Lösung von Red Hat. Es wäre für die Schwarz-Gruppe kompliziert und zeitaufwendig gewesen, einige der Architekturprobleme mit der nicht unterstützten Community-Version von Ansible zu lösen. Folglich arbeiteten die Teams von Schwarz IT mit den technischen Experten von Red Hat zusammen, um die Architektur zu überprüfen. In einem zweitägigen Workshop wurden Best Practices für die neue Automatisierungslösung konzipiert.

Manuelle Prozesse beseitigen

Felix Kuehner, Head of Storeserver, Compute und Runtime Services – Linux, Schwarz IT, fasst zusammen: „Als Unternehmen waren wir schon immer überzeugte Verfechter von Open Source. Mit einer zentralisierten Automatisierungslösung können wir neue Filialen schneller eröffnen, automatisierte Workflows unterstützen und innovative digitale Services in allen unseren Märkten weltweit einführen. Mit digitalen Services in den Filialen, die ein optimiertes Kundenerlebnis bieten, können wir uns von Online-Händlern unterscheiden und mit ihnen konkurrieren. Insgesamt hat Red Hat Ansible Automation Platform dazu beigetragen, zeitaufwendige manuelle Prozesse zu beseitigen, sodass wir uns auf Innovationen fokussieren können.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK