Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Crate.io und Zühlke gehen Kooperation ein 28. 07. 2021
Die Tech-Unternehmen treiben gemeinsam die Digitalisierung der Produktion mit Smart-Factory-Lösungen voran.
Kapitalzuschuss für TTP 27. 07. 2021
Internationaler IT-Personaldienstleister investiert dank massiver Kapitalerhöhung bis zu 1,5 Mio. EUR in Digital Growth.
Salesforce schließt Slack-Akquisition ab 26. 07. 2021
Übernahme stärkt Position im Bereich digitales Büro.
Experian baut Österreich-Geschäft weiter aus 23. 07. 2021
Der internationale IT-Dienstleister übernimmt Credify.
EPS als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet 22. 07. 2021
Staatliches Gütesiegel als Zeichen für Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Programmieren lernen mit Jobgarantie 21. 07. 2021
Ed-Tech-Scale-up Codecool eröffnet Campus in Wien.
Neues Vertriebskonzept im Cloud-ERP-Markt 20. 07. 2021
myfactory baut in Deutschland und Österreich ein Netzwerk aus myfactory.Centern auf.
Mehr Sicherheit für Industrie 4.0 19. 07. 2021
Der Engineering-Konzern VTU und der Automatisierungs-Spezialist T&G kooperieren.
T-Systems Austria mit dem Ö-Cloud Gütesiegel ausgezeichnet 16. 07. 2021
Ö-Cloud Initiative als Startschuss für Gaia-X Hub Austria.
Tech Data als „Microsoft Worldwide Partner of the Year“ ausgezeichnet 15. 07. 2021
Das Technologieunternehmen gewann in der Kategorie „Indirect Partner Provider“.
Kaspersky-Studie zu IT-Security im österreichischen Gesundheitswesen 14. 07. 2021
Dreiviertel der Befragten erlebten Angriffe während der Covid-19-Pandemie.
Neues Release von innovaphone 13. 07. 2021
Update bringt innovative Apps und Integrationsmöglichkeiten mit Microsoft Teams, Outlook und macOS.
A1 nimmt österreichweit 2.000. 5G-Sender in Betrieb 12. 07. 2021
Wiener Bevölkerung ist bereits zu 80 Prozent mit 5G versorgt.
Aptean übernimmt Ramsauer & Stürmer 02. 07. 2021
Mit der Übernahme des österreichischen Softwarehauses stärkt Aptean seine Präsenz im DACH-Markt.
Ingram Micro Österreich und Deutschland bilden neue Region 02. 07. 2021
Adolf Markones berichtet mit der österreichischen Landesorganisation zukünftig an Deutschlandchef Alexander Maier.
Komplettpaket für künstliche Intelligenz 30. 06. 2021
Atos launcht mit „ThinkAI“ eine umfassende Lösung für hochleistungsfähige KI-Anwendungen.
Sichere Vernetzung von IT und OT 29. 06. 2021
Tech Data schließt mit secunet einen Distributionsvertrag im Bereich IIoT-Sicherheit.
Fitnessclub für digitale Gründer 28. 06. 2021
User Experience Designer starten Servicepakete für das digitale Produktteam.
weiter
Schneider Electric

Smarte USV für kritische Systeme

Smart-UPS schützt IT-Infrastruktur auch in besonders problematischen Umgebungen vor Ausfällen.

Foto: Schneider Electric Die Smart-UPS-Modelle sind als Rack- und Tower-Variante erhältlich Schneider Electric bringt eine neue Smart-UPS Version mit Doppelwandler-Online-Technologie und skalierbarer Autonomiezeit auf den Markt. Die USV-Systeme wurden für Umgebungen mit besonders problematischer Netzstromversorgung entwickelt und sind die ersten einphasigen Geräte des Unternehmens, die ab 6 kVA aufwärts einen Leistungsfaktor von 1 ermöglichen, sowohl ein- als auch ausgangsseitig. Geräte mit 5 kVA verfügen über einen Leistungsfaktor von 0,94. Die Smart-UPS eignen sich für den Schutz vor Netzausfällen bei Servern, Sprach- und Datennetzwerken, medizinischen Einrichtungen und leichteren industriellen Anwendungen. 
Die Systeme für Lasten zwischen 5 und 10 kVA sind in den Formaten 2 bis 12 HE erhältlich. Durch die Online-Technologie sind sie besonders für den Schutz von Geräten mit linearer Stromversorgung geeignet. Diese sind insbesondere in der Prozess-und Steuerungsindustrie im Einsatz und reagieren sensibel auf geringste Spannungsausfälle oder Frequenzschwankungen.
Der gute Wirkungsgrad von 97 Prozent bewirkt weniger Wärmeverluste und spart Energie- und Kühlkosten. Ein eingebautes Messgerät zeigt den jeweiligen Verbrauch in den verschiedenen Betriebsarten an und erleichtert so das Monitoring der Energieeffizienz. Wenn die erforderliche Autonomiezeit eher Stunden statt Minuten beträgt, können Nutzer die Smart-UPS On-Line mit passenden Akkumodulen konfigurieren, um auch den Anforderungen geschäftskritischer Systeme zu entsprechen. Die mitgelieferte Power-Chute Management-Software steuert das automatische, sichere Abschalten von Netzwerkbetriebssystemen. 
Alle Modelle ab 5 kVA verfügen zudem über eine integrierte Netzwerkmanagement-Karte für die Fernverwaltung und das geregelte Herunterfahren der Server oder virtuellen Betriebssysteme (bei Modellen unter 5 kVA als Option). 
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK