Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Hays Fachkräfte-Erhebung Q2/2019

Suche nach Experten flaut ab

Nachfrage nach IT-Experten stagniert, andere Fachbereiche im Minus.

Foto: Hays Die aktuellen Zahlen der Fachkräfte-Erhebung des Personaldienstleisters Hays zeigen, dass in Österreich die Nachfrage nach Experten abnimmt. Die Mehrheit der Positionen ist ins Minus gerutscht. So errechnet der Index nur noch 133 Punkten - gegenüber 140 Punkten per Ende März. Zum Vergleichsquartal des Vorjahres ist zwar die Nachfrage nach IT-Fachkräften um einen Indexpunkt gestiegen. Von den 16 erhobenen Skills in der Information Technology zeigen nur zwei eine weiterhin positive Entwicklung: Softwareentwickler (+2 Indexpunkte) und Testmanager (+9 Indexpunkte). Alle anderen Skills verzeichnen einen Nachfragerückgang.  In den anderen Fachbereichen Finance, Sales- und Marketing sowie Engineering konnte kein Plus verzeichnet werden.

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Forst zu den neuen Zahlen am heimischen Expertenmarkt: „Den Arbeitsmarkt für Spezialisten sehen wir weiterhin positiv, denn Österreich befindet sich auf einem soliden Wachstumspfad. Das BIP ist im Plus, die Konsumnachfrage eine der höchsten in der EU. Auch der Außenhandel bleibt Wachstumsmotor, wenngleich die beginnende Abkühlung der Weltwirtschaft erste Auswirkungen zeigt. Demzufolge verlor die Industriekonjunktur an Fahrt, sie bleibt aber dynamisch, etwa in der Bauwirtschaft. Positive Impulse kommen auch aus dem Dienstleistungsbereich.“

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung der index Internet und Mediaforschung GmbH für Hays. Einbezogen werden Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen und des Business-Netzwerks XING.

zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK