Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

GBS

„Connections“ für’s soziale Unternehmen

Foto: GBS GBS versucht verbindet mit neuen Lösungen Geschäftsanwendungen und Social Business Collaboration-Umgebungen in Unternehmen sind längst nicht mehr monolithisch. Das betrifft nahezu alle Bereiche – beginnend beim Messaging bis hin zu den eigentlichen Geschäftsanwendungen. Unternehmen entscheiden sich immer öfter für unterschiedliche Anbieter und nutzen so die spezifischen Stärken der verschiedenen Plattformen. Das bringt neue Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten mit sich. Die Group Business Software (GBS) versucht nun mit den neuen Lösungen Connect2SharePoint für Microsoft Sharepoint und Connect2Connections für IBM Connections den Brückenschlag.
Mit der E-Mail-Managementlösung iQ.Suite lassen sich beliebige E-Mail-Anhänge automatisch in IBM Connections und Microsoft SharePoint transferieren und dort im Rahmen einer zentralen Ablage für Mitarbeiter verfügbar machen. Der entsprechende Anhang wird hierzu mit der entsprechenden Connect-Lösung aus der E-Mail entfernt und durch einen Link zur Ablage in der Social Business Plattform ersetzt. Das in solchen Szenarien übliche E-Mail-Ping-Pong zwischen Kollegen entfällt. Da die E-Mail-Anhänge dabei zudem nur auf einer Plattform gespeichert werden und somit nicht doppelt vorhanden sind, wird obendrein die Infrastruktur entlastet.
Auch moderne Web-Anwendungen profitieren von dem Zusammenspiel mit Social Business. Als Herzstück dient dabei der GBS AppDesigner zur Erstellung von Social Business-Anwendungen. Das Tool schlägt die Brücke zwischen Geschäftsanwendungen und Social Business, die Anwendungen lassen sich dank der Connect-Technologie direkt im Kontext der IBM- und Microsoft-Plattformen nutzen.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK