Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
proALPHA übernimmt Empolis 28. 06. 2022
Das deutsche ERP-Haus verstärkt sich mit KI-gestützter Service-Management-Expertise aus der Cloud.
Alles neu beim VÖSI 27. 06. 2022
Klaus Veselko wird neuer Präsident – Verband wird umbenannt.
Das digitale Bezahlverhalten der Österreicher 24. 06. 2022
Der Digital Payment Index von Mastercard vergleicht das Bezahlverhalten hinsichtlich digitaler Zahlungsmethoden. 86 Prozent aller Kartentransaktionen am Point-of-Sale finden bereits kontaktlos statt.
Nagarro kürte die besten Ideen für die Cloud 23. 06. 2022
Brantner Green Solutions und Miba gewinnen den Innovationspreis im Wert von 50.000 Euro.
Flexible Arbeitsformen im Trend 22. 06. 2022
yuutel-Umfrage: Jedes achte Unternehmen will noch heuer auf Cloud-Telefonie umsteigen.
Mit „Job-Screenings“ gegen den Fachkräftemangel 21. 06. 2022
Bildungsanbieter ETC unterstützt Arbeitssuchende und Unternehmen bei der Einschätzung technischer Fähigkeiten.
IT-Managerinnen am Wort 20. 06. 2022
Beim bereits vierten VÖSI WOMENinICT Rolemodel-Event präsentierten IT-Projektmanagerinnen ihren Job und Werdegang.
PlanRadar ist „Scale-up des Jahres“ 13. 06. 2022
Unter mehr als 150 heimischen Start-ups mit Wachstumspotenzial setzte sich PlanRadar beim „EY Scale-Up Award 2022“ durch.
Post bündelt Business-Lösungen 10. 06. 2022
„Post Business Solutions“ vereint die Tochterunternehmen Scanpoint, EMD, D2D und sendhybrid unter einem Dach.
Gesundheitsbranche im digitalen Wandel 09. 06. 2022
MP2 gab auf dem Fachkongress der Healthcare-Branche Einblicke in die digitale Zukunft des Gesundheitswesens.
Knapp automatisiert Walmart-Lager 08. 06. 2022
US-Handelsgigant Walmart beauftragt den Grazer Logistikexperten Knapp mit der Automatisierung von vier neuen Hightech-Distributionszentren.
Aus Alt mach Neu 07. 06. 2022
HP Austria und AfB social & green IT sorgen gemeinsam für lokale und nachhaltigere IT-Hardware.
Business-Frühstück bei Infotech 03. 06. 2022
Der Innviertler IT-Dienstleister Infotech lud Kunden und Partner zu einer Informationsveranstaltung zum Thema E-Mail-Security.
Accenture übernimmt ARZ 02. 06. 2022
Das Technologiekompetenzzentrum des österreichischen Bankensektors wird Teil von Accenture.
Unicon erweitert Angebot um MSP-Lizenzierung 01. 06. 2022
Mit Scout MSP können IT-Dienstleister ihr End User Computing-Angebot erweitern.
Markteintritt in Österreich 31. 05. 2022
Heinekingmedia kauft den Distributor und Systemintegrator J. Klausner Professional Multimedia.
GoTo Connect und Resolve starten in Österreich 30. 05. 2022
Die Kommunikations- und Supportlösungen sind ab sofort auch in Österreich erhältlich.
„James, wann ist mein nächster Termin?“ 25. 05. 2022
Die App MP2 info.James vereinfacht die Patientenkommunikation.
weiter
Proalpha

Abgestimmte Prozesse

Hagebau nutzt individuelles ERP-System auf Basis von Proalpha ERP.

Foto: Hagebau Rund 12.000 Hagebau-Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und Luxemburg nutzen bereits die auf Proalpha basierende Lösung Prohibis (im Bild: Hagebau Österreich-Zentrale) Schnell ineinander greifende, automatisierte Prozesse mit klarer Struktur – das waren die eindeutigen Anforderungen an das ERP-System für Hagebau. Auf der Basis von Proalpha entwickelte Hagebau Datendienst IT-Service für die Märkte und den Großhandel das integrierte ERP-System prohibis.
Es brauchte ein paar Anpassungen, um die ERP-Lösung von Proalpha zum Hagebau-eigenen Prohibis-System werden zu lassen. Eine der realisierten Besonderheiten ist Prohibis Cash, eine Kassenfunktion für den Einzelhandel, die Aufträge direkt aus Proalpha übernimmt und automatisch die Rechnung erstellt. Damit verbindet sie die klassische Belegfunktion von Proalpha mit der Kasse.
Für den Großhandel wurde vor allem die Auftragsbearbeitung optimiert. In einer einzigen Maske können die Mitarbeiter alle Belegarten eines Kunden einsehen und bearbeiten. Eine schnelle Schlagwort- und Volltextsuche macht die Auftragsbearbeitung um 25 Prozent effizienter. Ein- und Verkauf sind im System eng miteinander verbunden: So lassen sich Bestellungen und Rechnungen automatisch prüfen. Aus jeder Eingangs- lässt sich umgehend eine Ausgangsrechnung erstellen – eine branchenweit wohl einmalige Effizienz.
Die einzelnen Hagebau-Gesellschafterunternehmen profitieren einerseits vom hinterlegten Workflow und den durchgängigen Abläufen, was auch die Prozesse des Verbundes deutlich verbessert hat. Andererseits bringen ERP-Basisfunktionen wie das in Proalpha vollständig integrierte Dokumenten-Management-System dem Unternehmen mehr Transparenz.
Erfolge bei Bauwaren Mahler. Erfolgreich implementierte Prohibis auch der Baustoffhändler Bauwaren Mahler in Augsburg, München und Unterdießen – eine der ca. 290 Hagebau-Handelsgesellschaften, die das ERP-System im Einsatz haben. Mit Proalpha konnte Mahler seine Lagerprozesse optimieren, Kundenaufträge schneller und exakter durchführen und Abverkaufsdaten analysieren. Das integrierte Dokumenten-Management-System (DMS) spart mit seiner Transparenz allen Mitarbeitern Arbeitszeit, denn sie können schnell und direkt auf alle Belege und Dokumente zugreifen. Insgesamt ließ sich so die Auftragsbearbeitung von der Bestellung bis zur Rechnungsstellung von drei Tagen auf nur einen Tag verkürzen.
80-Prozent Marke geknackt. Über 80 Prozent der Hagebau-Gesellschaftsunternehmen nutzen bereits das neue System. 360 mittelständische Unternehmer haben sich in dem Verbund zusammengeschlossen. Sie bedienen zugleich Einzelhandel wie auch Baustoff-, Holz- und Fliesengroßhandel. Aktuell nutzen derzeit mehr als 12.000 Hagebau-Mitarbeiter an über 650 Standorten in Deutschland, Österreich und Luxemburg die auf Proalpha basierende Lösung Prohibis. Bis Anfang 2017 werden weitere 6.000 User hinzukommen.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK