Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Konica Minolta-Studie zeigt Stand der digitalen Transformation in europäischen Unternehmen 16. 05. 2022
Umfrage enthüllt Herausforderungen und zeigt, wie Outsourcing die Digitalisierung fördern kann.
IBM transformiert Betriebsabläufe mit RISE with SAP 12. 05. 2022
Der IT-Konzern migriert mit Hilfe des Digitalisierungsansatzes von SAP mehr als 375 TB Daten in die Cloud.
Phios expandiert nach Österreich 11. 05. 2022
Stefan Vögel wird Geschäftsführer der Wiener Niederlassung.
Digital Impuls Awards 22 für Brantner und Nagarro 10. 05. 2022
Die Auszeichnung prämierte die besten Innovations- und Transformationsprojekten aus mehr als 140 Einreichungen.
Data Governance mit Fokus auf den Menschen 09. 05. 2022
Die Österreichischen Data Governance Konferenz der ADV stellte auch heuer wieder das „Öl des 21.Jahrhunderts“ in den Fokus.
Integration als Schlüssel zum Erfolg 06. 05. 2022
Die neue Version der Business-Software geht den Weg zu einer gemeinsamen Technologieplattform für die schnelle Anwendungsintegration.
CIS bietet TISAX-Level-2-Assessments an 05. 05. 2022
Vermehrte Ransomware-Attacken in der Automotive-Branche: Neues Assessment zum Schutz der Informationssicherheit.
Das harte Rennen um die besten Spezialisten 04. 05. 2022
Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal steigt quer durch die Branchenlandschaft.
Nachhaltiges Wachstum mit Ingram Micro Cloud 03. 05. 2022
Der Distributor pflanzt für eine bestimmte Anzahl an verkauften Cloud-Seats einen Baum.
Töchtertag bringt Mädchen in die Technikbranche 02. 05. 2022
Beim Wiener Softwarehaus MP2 IT-Solutions blickte die 15-jährige Schülerin Mariola Vorkapic den IT-Expertinnen und -Experten über die Schulter.
Magenta Business launcht neues Mobile Voice-Portfolio für Unternehmen 29. 04. 2022
Wegfall von Servicepauschale und Aktivierungsgebühr, freie Wahl bei der Mindestvertragsdauer, 5G in allen Smartphone-Tarifen und eine SIM-Only-Option sind wesentliche Vorteile.
Atlassian-Experten gehen künftig gemeinsame Wege 28. 04. 2022
Durch den Zusammenschluss der Timetoact Group und des Atlassian Platinum Solution-Partners catworkx entsteht einer der größten Atlassian-Partner in der DACH-Region.
Trend Micro zeigt umfassende Security-Plattform 27. 04. 2022
Trend Micro One bietet Ökosystem aus eigenen Produkten und Drittanbieter-Integrationen.
Ingram Micro und Lenovo bauen Kooperation aus 26. 04. 2022
Ingram Micro wird exklusiver Lenovo 360-Distributor in Österreich
Hornetsecurity wird neuer Partner von Infinigate Österreich 20. 04. 2022
VAD erweitert sein Portfolio für den MSP-Markt in der gesamten DACH-Region.
Smarte Cloud-Kommunikation 19. 04. 2022
UC-Suite Cloudya Meet & Share mit Videokonferenzen ab sofort verfügbar.
Wieder live und in Farbe 14. 04. 2022
ELO verzeichnet rund 800 Teilnehmer bei seiner wieder als Präsenzveranstaltung abgehaltenen Kunden- und Partnertagung.
adesso gründet Landesgesellschaften in Schweden und Dänemark 13. 04. 2022
Akquisition des schwedischen IT-Unternehmens Purple Scout ist Basis für die neuen Niederlassungen.
weiter
Serie "Cloud Computing im Fokus"

Innovation und Agilität durch hybride Architekturen

Gastbeitrag: Mit Hilfe von hybriden Architekturen lassen sich Migrationen und Rechenzentrumserweiterungen vereinfachen, sowie die Innovationsmöglichkeiten und Agilität im Unternehmen fördern, erklärt Daniel Mühlbachler-Pietrzykowski.

Foto: AWS Der Autor Daniel Mühlbachler-Pietrzykowski ist Solution Architekt bei AWS Der Flexera 2021 State of the Cloud Report und die IDF Research Services’ Market Pulse Studie zeigen, dass 82 Prozent der Unternehmen eine hybride Cloudstrategie verfolgen und mit einer Verdreifachung der Nutzung in den kommenden Jahren rechnen. Im Folgenden werden die Vorteile bei Migrationen und Rechenzentrumserweiterungen aufgezeigt, wobei die Geschäftsaspekte einer hybriden Architektur vielfältig sind und auch Datenresidenzanforderungen und Edge Computing, wie Internet of Things (IoT) Anwendungen oder intelligente Fabriken, bei denen eine Verzögerung im Datentransfer nicht hinnehmbar ist, einschließen.

Herausforderungen bei der Migration

Bei Migrationen von Anwendungslandschaften sind Abhängigkeiten der Anwendungen, Zugriff auf diese im Unternehmensnetzwerk, oder auch die Sicherheitsrichtlinien im Unternehmen einige der zu bewältigenden Herausforderungen. Diese bedürfen einen Prozess in dem risikobewertet Anwendungen in die Cloud migriert werden. Mit Hilfe einer hybriden Architektur lässt sich die eigene Infrastruktur in die Cloud erweitern, um so die Geschäftskontinuität sicherstellen zu können, aber auch in frühen Cloudadaptionsstadien Innovationen vorantreiben zu können.

Wichtig sind vor allem die Unternehmensdaten. Mit dem AWS Storage Gateway von Amazon Web Services (AWS) werden die Daten sicher in der Cloud gespeichert und der lokale Benutzer- oder Applikationszugriff bleibt weiterhin, wie auch vor der Migration, bestehen. Weitere Vorteile sind die einfache Verwaltung von Datensicherungen, die Datenverschlüsselung und die Erweiterbarkeit des benötigten Speicherplatzes.

Agilität steigern

Ein weiterer wichtiger Geschäftsaspekt für eine hybride Cloudstrategie ist die Möglichkeit die Agilität im Unternehmen zu steigern. Um Produkte mit schnellen Iterationen entwickeln, testen und auf den globalen Markt bringen zu können, muss die benötigte Infrastruktur, wie zum Beispiel Server oder Speicher und Software rasch bereitgestellt und skaliert werden. Diese Prozesse können in traditionellen Rechenzentren Wochen oder sogar Monate dauern, benötigen substantielle Daten zur Abschätzung der benötigten Kapazität und stehen daher im Kontrast zur erwarteten Agilität. Mit einer hybriden Architektur wird das eigene Rechenzentrum dynamisch erweitert und somit die Cloud in die eigene Infrastruktur integriert. Dadurch lassen sich die Services der Cloud für spezifische Anwendungen nutzen, während ein Teil der Anwendungen im eigenem Rechenzentrum läuft. Weitere Einsatzmöglichkeiten der Rechenzentrumserweiterung sind Sicherungs- und Wiederherstellungsszenarien, in denen die Cloud bei einem Ausfall bereitsteht.

Kunden mit machinellem Lernen besser kennen lernen

Das Unternehmen Dropbox nutzt eine solche hybride Cloudarchitektur, um seinen Kunden innovative Dienste anzubieten. Dabei nutzt das Unternehmen AWS Dienste, wie Amazon SageMaker, um mittels Maschinellem Lernen seinen Kunden die Smart Workspace Funktionen zur Verfügung zu stellen, während die Daten der Benutzer auf den hausinternen Servern bleiben. Auf diese Weise erfüllt der Anbieter höchste Sicherheitsanforderungen seiner Kunden.

Ob Cloudmigration, Erweiterung der eigenen Infrastruktur oder das Nutzen der Innovation und Agilität der Cloud: Mit den passenden Cloudangeboten lassen sich diese und weitere Vorteile durch ein hybrides Architekturdesign gezielt realisieren.

Dieser Artikel ist Teil unserer Serie "Cloud Computing im Fokus", die in den kommenden Wochen jeden Freitag auf www.ittbusiness.at erscheint. Bisher sind folgende Beiträge erschienen:

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK