Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Salesforce stellt Ergänzungen für hybrides Arbeiten vor 18. 06. 2021
Work.com bietet Technologien, um von zu Hause, im Büro oder in einem hybriden Modell zu arbeiten.
Amagno stellt sein ECM in Version 6 vor 16. 06. 2021
Neue Version der Business Cloud bringt kostenfreie, sofort einsetzbare Prozesse.
Ingram Micro zeigt „Mixed Reality“ 15. 06. 2021
Microsoft HoloLens 2 schafft innovative neue Anwendungsbereiche.
Dematic expandiert in Österreich 14. 06. 2021
Intralogistiker baut Kapazitäten in Graz aus.
Mega-Deal für Axians 14. 06. 2021
Zehnjahresvertrag unterstreicht starke Partnerschaft mit DPD France.
Acronis eröffnet Rechenzentrum in Österreich 10. 06. 2021
Der Cyber Protection Anbieter plant den Bau von weltweit 111 Datenzentren.
ALSO kooperiert mit CYE 09. 06. 2021
HyverLight verhilft SMBs zur Cyber-Resilienz.
Schulterschluss im Business Consulting 01. 06. 2021
msg Plaut Austria und Repuco bündeln Kompetenzen.
Zentrales Management für Microsoft Defender 01. 06. 2021
Aagon macht Windows-eigene Antivirus-Lösung fit für Unternehmen.
Einfacher Einstieg in IoT-Welt und hybride Events 31. 05. 2021
Der Distributor schnürt neue IoT-Pakete und startet mit „Events-as-a-Service“ in der (virtuellen) Veranstaltungsbranche.
SAP stärkt Partnerprogramm 27. 05. 2021
Neue Initiativen sollen für mehr Erfolg beim Kunden sorgen.
Unternehmensvernetzung der nächsten Generation 26. 05. 2021
Magenta launcht mit SD-WAN geschlossene Netzwerk-Lösung für Unternehmen.
proALPHA erweitert sein Portfolio um Corporate Planning 26. 05. 2021
ERP-Experte stärkt seine Plattform mit Controlling-Funktionen.
unit-IT ist Top- Arbeitgeber 25. 05. 2021
Zum bereits sechsten Mal in Folge wird der IT-Dienstleister mit dem „Great Place to Work“ ausgezeichnet.
Erweiterte Präsenz in Österreich 21. 05. 2021
blue2 ist neuer Distributionspartner von bintec elmeg.
Auszeichnung für Anbieter von IT-Trainings 20. 05. 2021
ETC wurde erstmals als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert.
Viel Luft nach oben 19. 05. 2021
KI-Studie 2021 von adesso: Jeder Zweite attestiert seiner Firma KI-Nachholbedarf.
Erfreuliche Signale bei Experten-Nachfrage 18. 05. 2021
Hays Fachkräfte-Index: Nachfrage am Arbeitsmarkt legte im Frühjahr in allen erhobenen Bereichen zu.
weiter
Infor

Bessere Entscheidungsprozesse

Becker Stahl-Service veredelt Geschäftsanalysen mit BI-Plattform.

Foto: pixabay Becker nutzt das flexible BI- und Analysewerkzeug Birst für die Entscheidungsfindung Softwareanbieter Infor übernahm kürzlich die Cloud-basierte Business-Intelligence-Plattform Birst (siehe Kasten). Einer der ersten Kunden ist Becker Stahl-Service mit Sitz im nordrhein-westfälischen Bönen: Der langjährige Infor-Kunde und Zulieferer namhafter Unternehmen aus der Automobil- und Fertigungsbranche modernisiert mit dem flexiblen BI- und Analysewerkzeug seine Geschäftsprozesse und verbessert die Entscheidungsfindung im Management.

Becker hat sich auf kurzfristige Auftragsfertigung spezialisiert: In der Regel verlassen die bearbeiteten Bleche bereits innerhalb weniger Tage nach Bestellung das Werk. Entsprechend hohe Ansprüche stellt der Fertiger an die Qualität der dafür genutzten Materialien und unterzieht sie einer eingehenden Prüfung. Die dazugehörige IT-Infrastruktur muss alle Prozesse eng unterstützen und so abbilden, dass Prognosen, Analysen und Reports nahezu in Echtzeit möglich sind. Die BI-Lösung Birst kommt zusätzlich zum bestehenden ERP-System Infor LN zum Einsatz.

Einheitliche Datensicht.

 Das patentierte Automated Data Re-finement von Birst extrahiert Daten aus beliebigen Quellen – z.B. aus Anwendungen, Datenspeichern, existierendem Data-Warehouse und Data-Lakes, auch sehr große Datenmengen – und integriert sie in eine gemeinsame semantische Ebene. Birst Networked BI verbindet diese Daten durch Vernetzen. Kennzahlen und Definitionen bleiben so immer einheitlich, gleichzeitig gehören Datensilos im Unternehmen der Vergangenheit an. Im Ergebnis erhalten Anwender eine einheitliche und unternehmensweite Sicht auf alle Daten. Birst ermöglicht Becker Stahl einen BI-Self-Service für alle Anwender, inklusive individualisierbarer Dashboards, Drill-Down-Berichte, einfacher visueller Erkennung von Informationen, Mobile BI und Vorhersagen.

Der Fertiger nutzt das Tool entsprechend in einer ersten Ausbaustufe unter anderem, um Geschäftsergebnisse wie Umsatz- und Absatzzahlen transparent darzustellen, Mengenplanungen durchzuführen und so die Entscheidungsfindung zu verbessern – auch mit mobilen Endgeräten. In der zweiten Stufe sollen künftig alle Bereiche des Unternehmens angebunden werden. Die Plattform verbindet dann das gesamte Geschäft über ein Netzwerk virtualisierter BI-Instanzen, die auf einer gemeinsamen Analyse-Infrastruktur aufbauen. 

Kasten: Cloud-basierte Business Intelligence-Plattform

Birst sammelt, verarbeitet und präsentiert je nach Bedarf standardisierte Daten. Die Plattform verbindet das gesamte Unternehmen über ein Netzwerk virtualisierter BI-Instanzen, die auf einer gemeinsamen Analyse-Infrastruktur aufbauen. Der Funktionsumfang beinhaltet ETL (extract, transform, load), operative Reportings, Dashboards, semantische Erfassung, Visualisierung, Smart Discovery und Data Blending.

Eine Stärke von Birst liegt darin, Daten mittels vernetzter semantischer Schichten zu aggregieren, um Definitionen für alle Datenquellen zu vereinheitlichen. Automated Data Refinements nutzen intelligente Technologien zur Vereinheitlichung, um Daten aus unterschiedlichen Quellen abzubilden und zu modellieren und Metriken aus allen Repositories zusammenzuführen.

Birst hat seinen Hauptsitz in San Francisco und betreut rund 300 Kunden weltweit, darunter American Express Global Business Travel, Kellogg’s, Reckitt Benckiser, Schneider Electric und Citrix. 

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK