Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Infrastrukturlösungen aus einer Hand 16. 08. 2022
R&M bietet ab sofort integrierte RZ-Lösungen von der Verkabelung über Racks, Einhausungen und Kühlung bis zum digitalen Infrastrukturmanagement.
Spezialisten-Suche: Besetzungslücke bleibt 11. 08. 2022
Arbeitsmarkt für Sales-, und Marketingexperten unverändert hoch, Rückgänge bei Engineering und IT.
Onventis setzt Wachstumskurs fort 10. 08. 2022
Der Anbieter von Source-to-Pay-Lösungen gründet eine neue Ländergesellschaft in Österreich.
Ingram Micro TOP heuer wieder als Live-Event 09. 08. 2022
ITK-Distributor lädt zur Fachhandelsmesse in die Pyramide Vösendorf.
hosttech-Datacenter ist ISO 27001 zertifiziert 20. 07. 2022
Zertifizierung stellt Einhaltung von Datenschutzrichtlinien und Systemsicherheit sicher.
Kontinuität und Veränderung im Vorstand 19. 07. 2022
Vorstandsspitze der der Plattform Industrie 4.0 Österreich wiedergewählt, zwei Neuzugänge komplettieren das Führungsteam.
Unternehmen verschenken Potenzial bei Software-Entwicklung 18. 07. 2022
Studie: Weniger als die Hälfte der Unternehmen pflegt eine mit umfassende DevOps-Kultur.
Tech Data startet Distribution für Software AG 15. 07. 2022
Der Distributor vertreibt die Business Software-Produkte ab sofort der DACH-Region.
Atoss als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert 14. 07. 2022
Das Softwarehaus mit Fokus auf Workforce Management erhält die Auszeichnung zum ersten Mal.
Count IT expandiert nach Deutschland 13. 07. 2022
Münchner ECM-Spezialist letterscan wird Teil der Gruppe.
Digitale Trackingsysteme für Baustellen und Logistik 12. 07. 2022
A1 Asset Insight ermöglicht weltweite Ortung und Überwachung von Maschinen und Objekten.
„SHEgoesDIGITAL“ holt Frauen und Mädchen in die IT 12. 07. 2022
Die Initiative will die digitale Zukunft weiblicher machen.
ISPA feierte 25-Jahre-Jubiläum 30. 06. 2022
Gemeinsam mit VIX der Universität Wien und über 400 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beging die Interessenvertretung der Internetwirtschaft ISPA ihr 25-jähriges Bestehen.
Sicherer USV-Shutdown bei elektrischen Großanlagen 29. 06. 2022
BellEquip entwickelt eine spezielle USV-Konfiguration, die reibungslose Abschaltabläufe gewährleistet.
proALPHA übernimmt Empolis 28. 06. 2022
Das deutsche ERP-Haus verstärkt sich mit KI-gestützter Service-Management-Expertise aus der Cloud.
Alles neu beim VÖSI 27. 06. 2022
Klaus Veselko wird neuer Präsident – Verband wird umbenannt.
Das digitale Bezahlverhalten der Österreicher 24. 06. 2022
Der Digital Payment Index von Mastercard vergleicht das Bezahlverhalten hinsichtlich digitaler Zahlungsmethoden. 86 Prozent aller Kartentransaktionen am Point-of-Sale finden bereits kontaktlos statt.
Nagarro kürte die besten Ideen für die Cloud 23. 06. 2022
Brantner Green Solutions und Miba gewinnen den Innovationspreis im Wert von 50.000 Euro.
weiter
Kess

Effizientes Datacenter

Die Strabag hält die Betriebskosten im Rechenzentrum mit einer modularen USV-Anlage niedrig.

Foto: Kess Alexander Pfeffer, Kess, mit Renate Jauk, Arberim Selimi und Hannes Spitzer, Strabag Die Strabag sorgt mit einer modularen USV für effiziente Prozesse im Rechenzentrum. Im Wiener Rechenzentrum des Bauunternehmens war bereits ein USV-System im Einsatz. Die veraltete Technologie mit schlechtem Wirkungsgrad trieb jedoch die Betriebskosten in die Höhe. „Unsere Aufgabe war es, eine hochverfügbare USV-Lösung zu finden, welche merkbar energieeffizienter arbeitet, um dadurch die Betriebskosten langfristig zu senken“ so Alexander Pfeffer, Projektverantwortlicher bei Kess Power Solutions. Die Firma war als Partner im Bereich USV für die Planung und Umsetzung einer effizienten Lösung verantwortlich. Die Errichtung erfolgte in Zusammenarbeit mit EAS Elektroanlagen - Sicherheitstechnik.

Modulare USV-Anlage.

Die Huawei UPS5000-E konnte die Strabag durch ihre modulare Bauweise überzeugen. Durch die einzelnen Module lässt sich das System schrittweiße erweitern und auf den tatsächlichen Bedarf anpassen. Eine redundante Stromversorgung mit hoher Verfügbarkeit ist damit einfach zu realisieren. Das System arbeitet über einen sehr großen Lastbereich mit einem Wirkungsgrad von 96 Prozent und senkt so die Gesamtbetriebskosten im Vergleich zum alten System erheblich. Laut dem Projektverantwortlichen amortisiert sich die Neu-investition innerhalb von nur vier Jahren.
Da bereits ein USV System bestand, war eine weitere Anforderung an das neue USV-System die Kompatibilität mit den bestehenden Batterieanlagen. Durch die flexibel steuerbare Zwischenkreisspannung der UPS5000-E konnte diese reibungslos mit der bestehenden Batterieanlage in Betrieb genommen werden. Die USV im Rechenzentrum der Strabag arbeitet nun hocheffizient und senkt die Gesamtbetriebskosten nachhaltig. Durch den modularen Aufbau kann die USV jederzeit erweitert werden und mit dem Unternehmen mitwachsen.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK