Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Sol-IT

Geordnete Unternehmensdaten

Ein strukturiertes Wissensmanagement im Unternehmen unterstützt Anwender bei ihrer täglichen Arbeit.

Foto: Sol-IT Werner Wachter, Sol-IT: „Die Sol-IT Cubes bilden ein hochintegriertes Informationsmanagement-System, das die Anwender bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt“ Anwenderfreundliches Wissensmanagement, so könnte man die Unternehmenssoftware Sol-IT Cubes bezeichnen. Das modulare Enterprise Content-Management-System verwaltet, verknüpft und vernetzt Projekte, E-Mails, Kunden, Termine, Arbeitsabläufe, Abteilungen, Pläne, Dokumente und Dateien und macht Informationen dadurch leichter auffindbar. „Unser Wissensmanagement-Werkzeug ist alltagsbezogen“, kennzeichnet Sol-IT-Geschäftsführer Werner Wachter das seit der Unternehmensgründung 2004 entwickelte System. Kern-element dabei sei die strukturierte Ablage, deren Ordnung auf Vernetzung – statt der meist üblichen Hierarchie – basiere, so Wachter. Ein weiteres wichtiges Element des Systems ist das E-Mail-Management, das als „Postverteilzentrum“ E-Mails – je nach vordefiniertem Regelwerk – automatisch zuordnet. „E-Mail ist heute als Infoträger im Unternehmen sehr wichtig“, betont Wachter, „denn in den meisten E-Mails stecken Dokumente, die mit Kontakten, Personen und Firmen sowie mit passenden Projekten logisch verknüpft gehören.“ Diese vieldimensionale Verknüpfung erleichtere das Auffinden in der täglichen Arbeit, unterstreicht er im Gespräch mit it&t business. Ein weiterer Vorteil der vernetzten Ablage ist die Ersparnis an Speicherplatz: Ein Objekt wird nur einmal gespeichert, durch Verlinkung entsteht der Bezug zu allen notwendigen Personen, Projekten, Terminen oder sonstigen Kategorien. Wesentliches Element dabei ist ein umfangreiches Berechtigungsmanagement. Arbeitsabläufe können über Workflow-Elemente definiert werden. Neueste Entwicklung von Sol-IT: Die Informationen sind auch von mobilen Geräten abrufbar. Die Cubes-Familie nutzt als zentrale Datenablage wahlweise die Datenbank Microsoft SQL oder Oracle.
Um das System an die Ordnungsstrukturen eines individuellen Kundenunternehmens anzupassen, ist Organisationsberatung und -begleitung ein wesentlicher Bestandteil eines Einführungsprojektes. „Der Beratungsteil ist in der Regel finanziell ebenso groß wie der Systemteil“, erklärt Wachter. „Wenn der Kunde selbst bereits ein Ordnungssystem entwickelt hat, dauert die Beratung je nach Projektumfang einige Monate. Wir hatten jedoch auch schon Projekte, bei denen Struktur und Ordnungsbegriffe durch Beratung von Grund auf entwickelt wurden – diese dauerten entsprechend länger.“ –an–
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK