Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Hays

Arbeitsmarkt im Zeichen der Krise

Die Nachfrage nach Experten ist in Österreich von Jänner bis Mai um 37 Prozent gesunken.

Foto: Hays Mark Frost, Hays Österreich: „Die Corona-Krise hat, wie nicht anders zu erwarten, starke Effekte am Arbeitsmarkt für Fachkräfte erzeugt“ Die Corona-Krise hinterlässt auf dem Arbeitsmarkt für Fachkräfte erwartungsgemäß tiefe Spuren. In Summe fiel hier der Stellenmarkt zwischen Januar und Mai 2020 um mehr als ein Drittel geringer aus. Dies zeigt eine Sonderauswertung des Hays-Fachkräfte-Index für die ersten fünf Monate des Jahres 2020. Zu diesem Zweck wurde der Monat Januar als Referenzwert 100 genommen.

In der IT-Industrie sank der Index im Zeitraum von Januar bis Mai um 42 Indexpunkte. Noch härter traf es die Finanz- und Versicherungsbranche sowie das verarbeitenden Gewerbe. Dort sank die Zahl der Stellenangebote um 48 bzw. 45 Indexpunkte. Ein erfreulicherer Trend zeigt sich im Handel. So sank auch hier zwischen Januar und März die Anzahl der veröffentlichen Positionen für Fachkräfte auf 72 ab. Seit Beginn der Lockerungen erholt sich diese Branche aber und lag im Mai mit 97 Punkten schon fast auf dem Niveau von Anfang des Jahres.

Mark Frost, Hays Österreich Geschäftsführer zu den neuen Erhebungsdaten: „Die Corona-Krise hat, wie nicht anders zu erwarten, starke Effekte am Arbeitsmarkt für Fachkräfte erzeugt. Im Vergleich zu Deutschland haben wir im selben Zeitraum einen fast um ein Drittel stärkeren Abfall von neuausgeschriebenen Stellen erlebt. Das kann daran liegen, dass in Österreich in diesem Zeitraum sehr konsequente Maßnahmen zur Eindämmung der Ansteckungen gefahren wurden. Erfreulich ist aber, dass wir mit der Lockerung dieser Maßnahmen schon im Mai eine leichte Erholung gesehen haben. Das gibt Zuversicht. Eine weitere Prognose ist dennoch schwierig. Es hängt jetzt sehr stark von der Konjunkturentwicklung ab, sowie allgemein von der globalen und regionalen Entwicklung der Geschehnisse.“ 

Der Hays-Fachkräfte-Index wertet Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen und des Business-Netzwerks XING aus.

Interaktive Grafiken und Datenblätter zu der Studie finden Sie unter diesem Link.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK