Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
proALPHA übernimmt Empolis 28. 06. 2022
Das deutsche ERP-Haus verstärkt sich mit KI-gestützter Service-Management-Expertise aus der Cloud.
Alles neu beim VÖSI 27. 06. 2022
Klaus Veselko wird neuer Präsident – Verband wird umbenannt.
Das digitale Bezahlverhalten der Österreicher 24. 06. 2022
Der Digital Payment Index von Mastercard vergleicht das Bezahlverhalten hinsichtlich digitaler Zahlungsmethoden. 86 Prozent aller Kartentransaktionen am Point-of-Sale finden bereits kontaktlos statt.
Nagarro kürte die besten Ideen für die Cloud 23. 06. 2022
Brantner Green Solutions und Miba gewinnen den Innovationspreis im Wert von 50.000 Euro.
Flexible Arbeitsformen im Trend 22. 06. 2022
yuutel-Umfrage: Jedes achte Unternehmen will noch heuer auf Cloud-Telefonie umsteigen.
Mit „Job-Screenings“ gegen den Fachkräftemangel 21. 06. 2022
Bildungsanbieter ETC unterstützt Arbeitssuchende und Unternehmen bei der Einschätzung technischer Fähigkeiten.
IT-Managerinnen am Wort 20. 06. 2022
Beim bereits vierten VÖSI WOMENinICT Rolemodel-Event präsentierten IT-Projektmanagerinnen ihren Job und Werdegang.
PlanRadar ist „Scale-up des Jahres“ 13. 06. 2022
Unter mehr als 150 heimischen Start-ups mit Wachstumspotenzial setzte sich PlanRadar beim „EY Scale-Up Award 2022“ durch.
Post bündelt Business-Lösungen 10. 06. 2022
„Post Business Solutions“ vereint die Tochterunternehmen Scanpoint, EMD, D2D und sendhybrid unter einem Dach.
Gesundheitsbranche im digitalen Wandel 09. 06. 2022
MP2 gab auf dem Fachkongress der Healthcare-Branche Einblicke in die digitale Zukunft des Gesundheitswesens.
Knapp automatisiert Walmart-Lager 08. 06. 2022
US-Handelsgigant Walmart beauftragt den Grazer Logistikexperten Knapp mit der Automatisierung von vier neuen Hightech-Distributionszentren.
Aus Alt mach Neu 07. 06. 2022
HP Austria und AfB social & green IT sorgen gemeinsam für lokale und nachhaltigere IT-Hardware.
Business-Frühstück bei Infotech 03. 06. 2022
Der Innviertler IT-Dienstleister Infotech lud Kunden und Partner zu einer Informationsveranstaltung zum Thema E-Mail-Security.
Accenture übernimmt ARZ 02. 06. 2022
Das Technologiekompetenzzentrum des österreichischen Bankensektors wird Teil von Accenture.
Unicon erweitert Angebot um MSP-Lizenzierung 01. 06. 2022
Mit Scout MSP können IT-Dienstleister ihr End User Computing-Angebot erweitern.
Markteintritt in Österreich 31. 05. 2022
Heinekingmedia kauft den Distributor und Systemintegrator J. Klausner Professional Multimedia.
GoTo Connect und Resolve starten in Österreich 30. 05. 2022
Die Kommunikations- und Supportlösungen sind ab sofort auch in Österreich erhältlich.
„James, wann ist mein nächster Termin?“ 25. 05. 2022
Die App MP2 info.James vereinfacht die Patientenkommunikation.
weiter
EMC

Reibungsloser Betrieb

Automatisierung sorgt für hohe Verfügbarkeit im Rechenzentrum.

Foto: EWE Küchenhersteller EWE verfügt mit der neuen EMC-Lösung fast über Echtzeitfähigkeiten EWE Küchen und deren Tochterunternehmen FM Küchen zählen zu den führenden Küchenspezialisten in Österreich. „Wir verkaufen maßgeschneiderte Produkte, welche von entsprechend großen Datenmengen abhängen“, erklärt IT-Leiter Gernot Eder. „Unsere Rolle aus Sicht der IT ist, die richtigen Daten schnellstmöglich bereitzustellen.“
Die Produktplanungs- und Herstellungsprozesse funktionieren nur mit der Unterstützung der IT. Fertigungsdaten auf detailliertem Niveau sind für den Betriebsablauf entscheidend und müssen Mitarbeitern und Maschinen jederzeit zu Verfügung stehen. „Kurz gesagt: wenn SAP nicht funktioniert, dann steht auch die Fertigung und wir verlieren zudem jegliche Übersicht, welche Produkte wie, wann und wo verarbeitet werden“, so Gernot Eder. „Es wäre quasi der Supergau.“
Auf der Suche nach einer hochverfügbaren und automatisierten Infrastruktur wandte sich der Küchenprofi an EMC. Man entschied sich für die Lösung VNX5200 mit Automated Failover Manager (AFM), Fast VP, Unisphere und der Storagevirtualisierung Vplex. „Mit der EMC-Infrastruktur ist unser kleines IT-Team in der Lage, für einen reibungslosen Betrieb zu sorgen. Wir können mit der gleichen Anzahl an Personal mehr erledigen”, so Eder. Das automatische Failover sorgt zudem dafür, dass die Fertigung bei Ausfall eines Systems nicht beeinträchtigt ist und die Lösung verwaltet sich selbst.

Geschäftskritische SAP-Anwendungen.

Da die SAP-Anwendungen – beispielsweise ERP für die Fertigung oder Business Intelligence – unentbehrlich für den geschäftlichen Betrieb des Küchenherstellers sind, war die Hochverfügbarkeit bei der Auswahl der Technologie entscheidend. Das Unternehmen betreibt zwei komplett gespiegelte synchrone Rechenzentren, um sicherzustellen, dass die Belegschaft Kundenwünsche ohne Beeinträchtigungen erfüllen kann. „Unsere Anwendungen sind für unser Unternehmen von zentraler Bedeutung. Sämtliche Applikationen laufen bei uns auf VNX“, erläutert Eder.
„Wir hatten hohe Erwartungen an die EMC-Infrastruktur gesetzt. Dank des Tierings können wir gezielt Flashlaufwerke einsetzen, und obwohl wir alle Laufwerks-typen zum Zweck der Kostenoptimierung nutzen, erzielen wir sehr schnelle Ausführungsgeschwindigkeiten“, so Eder. „Da die Antwortzeiten der Datenbanken nun ca. 60 Prozent schneller sind, erhalten die Mitarbeiter auch die erforderlichen Daten schneller und können effizienter arbeiten. Gerade bei komplexen Anfragen konnten die Antwortzeiten des Systems erheblich reduziert werden.“ Im Produktionsbereich verfüge das Unternehmen nun fast über Echtzeitfähigkeiten, so Eder.

Hohe Verfügbarkeit.

Das Unternehmen ist nicht nur mit der Verfügbarkeit der Lösung zufrieden, sondern auch mit der Performance und dem minimalen Verwaltungsaufwand für Gernot Eder und sein Team. „Mit dem Projekt haben wir die Hochverfügbarkeit unserer Systeme sichergestellt. Falls ein Rechenzentrum ausfallen sollte, wird das System automatisch auf das zweite umgeleitet – ohne die Notwendigkeit irgendeines manuellen Eingriffs“, so Gernot Eder.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK