Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Performanz, Skalierung, Mobilität und Governance 22. 09. 2021
Nutanix updatet seine Cloud Platform mit verbesserten Datenservices und Features für die Hybrid-Multi-Cloud.
Schulprojekt ausgezeichnet 21. 09. 2021
Erster Platz für digitale Lehrplattform Milliarium.
„Ready for Mission Future“ 20. 09. 2021
Infineon eröffnet High-Tech-Chipfabrik für Leistungselektronik auf 300-Millimeter-Dünnwafern.
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
weiter
Anecon

Sicherung der „Investition Testautomatisierung“

Um die Risiken bei der Einführung von Testautomatisierungs-Projekten zu minimieren, hat Anecon die jahrelange Erfahrung in der Projektrealisierung zu einer praxisorientierten, werkzeugunabhängigen Methode geformt. „Advanced Automation Approach“, A2A, begleitet Unternehmen von der Einführung über die Steuerung bis hin zur Optimierung der eingesetzten Technologien und Prozesse. Die Methode hilft, die Risiken von Testautomatisierungsprojekten zu minimieren und größtmöglichen Nutzen zu bringen. Sie beschäftigt sich zudem nicht nur mit der Software-Entwicklungsphase, sondern mit dem gesamten Lifecycle der Applikation, deren Einbettung in das Unternehmen und den Ereignissen, die das Softwareleben zu verschiedenen Zeitpunkten beeinflussen können. Zu letzteren zählen unter anderen Testdatenalterung, Technologie- und Werkzeugwechsel, technische und fachliche Änderungen oder Abwanderung von Know-how-Trägern. In diesem Prozess werden Meilensteine wie Beratung, Konzeption, Architektur, Implementierung, Durchführung, Wartung oder Training erreicht und die dazu gehörenden Aufgaben in der gewünschten Gewichtung durch die Mitarbeiter von Anecon professionell betreut.
Das A2A-Konzept teilt Testautomatisierung in drei Phasen: „Discover“ (Evaluierung), „Create“ (Einführung und Integration in den Entwicklungsprozess) und „Benefit“ (Nutzung und Optimierung). Die Phase „Benefit“ ist beim A2A-Modell die längste Phase, da die Software im Durchschnitt 80 Prozent ihres Lebens im laufenden Betrieb verbringt und die Automatisierung den gesamten Lifecycle nutzenstiftend von Anfang bis zum Ende begleiten soll.
Für spezielle Themen wie zum Beispiel Testautomatisierung für mobile Anwendungen oder Service Virtualisierung bietet Anecon weitere Dienstleistungen an. –an-
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK