Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Salesforce stellt Ergänzungen für hybrides Arbeiten vor 18. 06. 2021
Work.com bietet Technologien, um von zu Hause, im Büro oder in einem hybriden Modell zu arbeiten.
Amagno stellt sein ECM in Version 6 vor 16. 06. 2021
Neue Version der Business Cloud bringt kostenfreie, sofort einsetzbare Prozesse.
Ingram Micro zeigt „Mixed Reality“ 15. 06. 2021
Microsoft HoloLens 2 schafft innovative neue Anwendungsbereiche.
Dematic expandiert in Österreich 14. 06. 2021
Intralogistiker baut Kapazitäten in Graz aus.
Mega-Deal für Axians 14. 06. 2021
Zehnjahresvertrag unterstreicht starke Partnerschaft mit DPD France.
Acronis eröffnet Rechenzentrum in Österreich 10. 06. 2021
Der Cyber Protection Anbieter plant den Bau von weltweit 111 Datenzentren.
ALSO kooperiert mit CYE 09. 06. 2021
HyverLight verhilft SMBs zur Cyber-Resilienz.
Schulterschluss im Business Consulting 01. 06. 2021
msg Plaut Austria und Repuco bündeln Kompetenzen.
Zentrales Management für Microsoft Defender 01. 06. 2021
Aagon macht Windows-eigene Antivirus-Lösung fit für Unternehmen.
Einfacher Einstieg in IoT-Welt und hybride Events 31. 05. 2021
Der Distributor schnürt neue IoT-Pakete und startet mit „Events-as-a-Service“ in der (virtuellen) Veranstaltungsbranche.
SAP stärkt Partnerprogramm 27. 05. 2021
Neue Initiativen sollen für mehr Erfolg beim Kunden sorgen.
Unternehmensvernetzung der nächsten Generation 26. 05. 2021
Magenta launcht mit SD-WAN geschlossene Netzwerk-Lösung für Unternehmen.
proALPHA erweitert sein Portfolio um Corporate Planning 26. 05. 2021
ERP-Experte stärkt seine Plattform mit Controlling-Funktionen.
unit-IT ist Top- Arbeitgeber 25. 05. 2021
Zum bereits sechsten Mal in Folge wird der IT-Dienstleister mit dem „Great Place to Work“ ausgezeichnet.
Erweiterte Präsenz in Österreich 21. 05. 2021
blue2 ist neuer Distributionspartner von bintec elmeg.
Auszeichnung für Anbieter von IT-Trainings 20. 05. 2021
ETC wurde erstmals als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert.
Viel Luft nach oben 19. 05. 2021
KI-Studie 2021 von adesso: Jeder Zweite attestiert seiner Firma KI-Nachholbedarf.
Erfreuliche Signale bei Experten-Nachfrage 18. 05. 2021
Hays Fachkräfte-Index: Nachfrage am Arbeitsmarkt legte im Frühjahr in allen erhobenen Bereichen zu.
weiter
Axians ICT Austria

Strategische Analyse

Anwendungsmöglichkeiten von Advanced Analytics im Finanzsektor. Gastbeitrag von Rudolf Bauer

Foto: Axians Der Autor Rudolf Bauer ist Leiter der BU Advanced Analytics & Cognitive Solutions bei Axians ICT Austria Heutzutage stehen Unternehmen im Finanzsektor vor einer Vielzahl an Herausforderungen, wie etwa verschärfte Regulierung, rasche Reaktion auf Trends und Risiken. Mit Advanced Analytics steht ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur Verfügung, um Risiken besser einzuschätzen, Compliance-Anforderungen zu erfüllen und Trends frühzeitig zu erkennen. Für die Analyse und Auswertung von Daten sind versierte Experten erforderlich.
Wie können IT-Lösungen aus dem Bereich Advanced Analytics Unternehmen im Finanzbereich konkret unterstützen? Insbesondere die Compliance-Anforderungen sind in den letzten Jahren im Finanzsektor zunehmend komplexer geworden. Es gilt, eine Vielzahl an nationalen und internationalen Vorschriften aus vielen unterschiedlichen Quellen zu berücksichtigen. Aufgrund der hohen Strafen ist es essentiell, immer auf dem neuesten Stand zu sein. Genau da setzt Advanced Analytics an. Aus Dokumenten, Publikationen, Unterlagen und dem Web werden relevante Informationen entnommen. Diese werden in Bezug zum Kontext, zeitlichen Abläufen und Ereignissen visuell dargestellt. Dadurch ist es wesentlich schneller möglich, die für das Unternehmen relevanten Informationen zu erkennen und sie situativ für Geschäftsprozesse zu verwenden.
Risikomanagement. Auch im Risikomanagement gibt es Anwendungsmöglichkeiten. Mit Hilfe von Sentiment-Analysen und der Berücksichtigung des Kontextes ist es möglich, effizient und rasch in Jahresabschlüssen sowie Texten Sprachmuster zu erkennen und zu interpretieren, ob es einem Unternehmen wirtschaftlich gut oder schlecht geht. Bei der Einschätzung und Bewertung von Betrugsrisiken werden große Mengen an Daten und Informationen verarbeitet. Durch von Experten trainierte Systeme wird zum einen die Anzahl von „False Positives“ reduziert und es ist auch möglich, bisher unbekannte Betrugsformen zu entdecken.
Bei der Bewertung von Länderrisiken profitiert man von der unglaublich großen Menge an aktuellen Texten und Bildern aus dem Web und Social Media, um Informationen zu suchen. Diese werden in einem Informationsradar mit Bezug zu Kontext, Zeit und Ereignissen dargestellt und ermöglichen damit eine rasche Reaktion auf Veränderungen und Krisen. Eine ähnliche Methode wird eingesetzt, um neue Trends und mögliche Risiken zeitnah zu erkennen, über die bisher in den Medien noch nicht berichtet wurde. Durch das kontinuierliche Monitoring wird es Unternehmen möglich, frühzeitig tätig zu werden und Strategien und Maßnahmen zu entwickeln.
Die Möglichkeiten von Data Analytics im Finanzsektor sind vielfältig und entwickeln sich laufend weiter. Erst vor einigen Wochen wurde die bisher einzigartige IT-Lösung FinAPU (Financial Application Pooling Unit) von Diem & Tasch IT Solutions vorgestellt. Die Applikation, von Axians ICT Austria entwickelt, bietet standardisierte Risiko- und Frühwarnmodelle,
welche aufeinander abgestimmt sind und laufende Portfoliosteuerung und Monitoring ermöglichen. Zudem ist es möglich, komplexe Berechnungen wie Bewertungen von Länderrisiken oder buchhalterische Auswirkungen gemäß IFRS 9 durchzuführen.

Axians ICT Austria
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK